Für Leute mit Tollpatsch-Potenzial - so einfach geht's

Handykette selber machen: DIY-Anleitung für das praktische It-Piece

Hier kommt die Anleitung zum Basteln einer eigenen Handykette.
© instagram.com/bekleidet/

22. April 2020 - 16:11 Uhr

von Juliane Timm

Jedem Smartphone-Besitzer ist es bestimmt schon mal passiert: Das Handy fällt einem aus der Hand, das Telefon landet auf dem harten Beton und auf einmal hat das Display so viele Risse, dass darauf kaum noch etwas zu erkennen ist. Für Leute mit Tollpatsch-Potenzial gibt es jetzt ein praktisches It-Piece - die Handykette*. Wie man das stylische Accessoire schnell und preiswert selber macht, verraten wir hier.

Das brauchen Sie für eine DIY-Handykette

Das Material bekommen Sie im Bastelladen oder online.

Stylisches Einzelstück statt Massenware

Das Aufregende beim DIY-Projekt: Sie entscheiden selbst das Design der Handyhülle, die Farbe des Bands oder das Material der Kette - der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt und am Ende kommt ein einzigartiges Einzelstück heraus, das außer Ihnen sonst keiner besitzt.

Handykette selber machen

Schritt 1: Die Schnur doppelt nehmen und durch die Nadel ziehen. Unten an der linken und rechten Kante der Handyhülle zwei Löcher einstechen.

Schritt 2: Die Schnur mehrfach am Handyhüllenrand verknoten, damit sie schön fest sitzt.

Schritt 3: Die zwei kleinen Binderinge fest mit einem Teil der Schnur an der Handyhülle verknoten.

Schritt 4: Etwas Heißkleber auf die Knoten geben, damit die Ringe wirklich festsitzen.

Schritt 5: Wenn alles getrocknet ist, das Band oder die Kette durch die Ringe ziehen. Das Band lang genug lassen, damit sich das Handy um die Schulter oder den Hals hängen lässt.

Schritt 6: Das Band an beiden Enden mit einem Seemannsknoten fest zusammenbinden. Fertig!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.