Weil alle Freunde mehr verdienen

Frau stempelt Ehemann als Versager ab

Das Thema Finanzen kann in Beziehungen schnell zum Streit führen. Foto: Symbolbild.
Das Thema Finanzen kann in Beziehungen schnell zum Streit führen. Foto: Symbolbild.
© Shutterstock.com / Pixel-Shot, SpotOn

19. August 2021 - 22:25 Uhr

Bei Geld hört die Liebe in diesem Fall auf

Ja, das Thema Geld kann in einer Beziehung für ziemlich viel Ärger sorgen. Erst Recht, wenn Frau hohe Ansprüche hat und Mann gefälligst die "Kohle" ranschaffen soll. So geht es auch einem Mann, der in München wohnt und seinem Ärger auf der Internet-Plattform reddit.com ordentlich Luft macht! Denn er schuftet, während seine Partnerin, geht es nach seinem Post, heult...

Frau weint nach dem Besuch bei Freunden

"Wir leben in München, ich bin 36 und selbstständig (irgendwas mit Medien) und meine Frau 30. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet (...) Ich bringe etwa 3500 netto im Monat, sie 2500. Wir haben also gute 6000 Euro im Monat. Wir haben etwa 40.000 Euro auf der hohen Kante", beschreibt der User seine momentane Situation. Nicht von schlechten Eltern, möchte man denken, doch das monatliche Sümmchen ist der Partnerin zu wenig!

Der Grund: Viele befreundete Paare haben sich vor kurzem teure Immobilien zugelegt oder wohnen teuer zur Miete. Und das will Frau auch! Nach einem Besuch im neuen schicken Eigenheim der Freunde des reddit-Nutzers und seiner Partnerin kommt es schließlich im Auto zum Eklat. "Als wir nach dem Besuch im Auto saßen, hat sie zu weinen angefangen. Und dann zu mir gesagt: 'Du bist doch genauso schlau wie der Mann von Paar 3, warum kannst du nicht auch so viel verdienen?' Ich war dann etwas perplex von dieser Frage. Habe dann nur gesagt, dass sein Lebenslauf und mein Lebenslauf nicht vergleichbar sind. Er ist Informatiker und hat eine Führungsposition bei einer großen Versicherung. Und im Übrigen bringt auch die Frau 4000 Euro netto rein", so der Verfasser des Beitrags.

Mein Haus, meine Küche, mein Urlaub

Und nun hängt seit Wochen der Haussegen schief! Denn seine Frau habe einfach das Gefühl, sie seien Geringverdiener. Sowas aber auch! Und wer ist dran Schuld? Sie ahnen es – der Mann natürlich. Seitdem kämen immer wieder Fragen wie: "Willst Du dir mal nicht einen richtigen Job suchen?" und "Du hast jetzt seit 3 Jahren nicht mehr dein "Gehalt" erhöht, warum?" oder "Wie sieht jetzt deine Auftragslage aus? Kannst du nicht einen Gang höher schalten?" (Sie hat vorher nie nach meiner Auftragslage gefragt)." Denn Frau möchte natürlich neben der schicken Eigentumswohnung auch die schicke Einrichtung haben – und bitte nicht wieder die von dem schwedischen Einrichtungshaus. Und die schicke Markenküche solle es auch sein. Und Urlaub bitte in fernen Ländern. Als es dem User reicht und er seiner Frau vorschlägt, sich doch einen reicheren Mann zu suchen, gibt sich die unzufriedene Herzensdame aber auch nicht zufrieden. "Sie meint, sie liebt mich, aber sie versteht nicht, warum ich so wenig verdiene." Wo die Liebe hinfällt!

Wie Pärchen ihre Geldfragen im Allgemeinen regeln, erfahren Sie hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Geld oder Liebe?

Rund 2700 Kommentare kassierte der Mann für seinen Post. Das monatliche Netto-Einkommen der beiden sorgt für heftige Diskussionen. "Danke! Ich hab' die Zahlen gesehen und Geringverdiener gelesen - dachte ich, ich hab 'nen Schlaganfall", kommentiert ein Nutzer. "Was ist schon Liebe im Vergleich zu einem geilen Wohn-Ess-Koch-Bereich mit Dunstabzugshaube?", schreibt ein anderer ironisch. Ein weiterer User ist Single und hatte daran bislang zu knabbern. Nun die Wende: "Ich war so deprimiert die letzten Wochen, weil ich seit 1 1/2 Jahren Single bin. Aber wenn ich sowas lese, da geht mir die Sonne auf. Danke (...)!"

Ob sich Frau mittlerweile beruhigt hat oder ob sich der "schlaue" Mann endlich einen besser bezahlten Job gesucht hat, wissen wir leider nicht. Geld oder Liebe? Die Frage bleibt.