Eisheilige machen es spannend

Sommer bringt sich in Stellung - Startschuss am Muttertag

von Björn Alexander und Paul Heger

25 Grad und mehr - Sommerfeeling gab es bisher in diesem Jahr nur äußerst selten. Aber: Die Wettercomputer machen weiterhin Hoffnung, dass es was wird in punkto Sonne und Wärme. Auch wenn die Eisheiligen noch ein Ass in der Hinterhand haben könnten. RTL-Meteorologe Paul Heger schaut auf die aktuellen Trends, die mit einem sonnigen Geschenk zum Muttertag loslegen.

Oben im Video: Vor dem Sommerfeeling kommen noch einige Gewitter auf uns zu

Geschenk zum Muttertag: Temperaturen sorgen für gute Laune

Die Vorhersage der Sonnenstunden am Sonntag, 08. Mai 2022
Die Sonne lacht am Muttertag.
wetter.de

Nachdem es in den kommenden Tagen überall mal wechselhafter wird und zum Teil auch kräftige Gewitter drin sind, bessert sich unser Wetter pünktlich zum Muttertag. RTL-Meteorologe Paul Heger macht direkt mal das passende Geschenk daraus: „Es kommt Bewegung ins Spiel! Pünktlich zum Muttertag am Sonntag wird es nämlich deutlich freundlicher mit viel Sonnenschein.” Und was machen die Temperaturen dazu? „Die werden für gute Laune sorgen. Verbreitet sind Werte um die 20 Grad zu erwarten. Das ist aber erst der Startschuss in die erste sommerliche Phase des Jahres.”

Immer öfter Sommerfeeling

Höchstwerte im Sommerbereich - am 13. Mai 2022 sehen die Wettercomputer Sommerfeeling statt Eisheilige
Die Hitzemarke von 30 Grad wackelt. Die wärmsten Tage des Jahres bisher könnte es an den Eisheiligen geben
wetter.de

Im Anschluss sieht Heger den Sommer weiterhin auf dem Vormarsch und schaut auf die aktuellen Berechnungen der Wettercomputer: „Spätestens am Dienstag gibt es Spitzenwerte um 25 Grad, womit die offizielle Sommermarke erreicht wäre.”

Im Laufe der Woche sieht der Wetterexperte sogar spanische Warmluft zu uns kommen, mit der es nochmals wärmer werden könnte: „Zuletzt hatte das amerikanische Wettermodell Höchstwerte um 30 Grad ausgespuckt – mitten in den Eisheiligen.” Tatsächlich seien solch hohe Werte ab Donnerstag nach wie vor möglich - aber auch das Thema Kälte ist bei den Prognosen wohl noch nicht ganz vom Tisch.

Unsere Wetter- und Warnkarten im Überblick - von Pollen bis Sonnenbrandgefahr

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Wettercomputer machen es spannend

So schmecken die Eisheiligen 2022 - Eisdiele statt Frostnächte
Eisdiele statt Eisheilige - das lassen wir uns gerne schmecken
frg, dpa, Friso Gentsch

„Die Unsicherheiten in den Wettermodellen sind weiterhin groß“, schränkt Heger die sommerlichen Trends ein. Klar, es ist ja auch noch lange hin. So rudere das Amerikanische Modell nun teilweise radikal zurück und „sieht zwischenzeitlich vielleicht sogar noch leichten nächtlichen Bodenfrost”.

Doch ganz große Sorge sollte uns das nicht bereiten: „Das sehen längst nicht alle Modelle so. Das europäische Modell bleibt beispielsweise voll im Wonnemodus und liefert auch längerfristig sommerliche Werte. Es bleibt also weiterhin spannend.”

Das heißt dann wohl, fleißig Daumen drücken für den Dauersommer. Wir halten die weitere Entwicklung im Blick und Sie auf dem Laufenden.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, phe)