Nach schwerem Schicksalsschlag

Ein-Ohr-Katze Nina ist eine Diva

07. Oktober 2021 - 16:37 Uhr

Ohr musste amputiert werden

Katze Nina ist gezeichnet von ihrem schweren Schicksal. Voller Parasiten und mit Tumoren im Gesicht und am Ohr kam sie ins Berliner Tierheim. Als wäre das nicht schon schlimm genug. Ihr krankes Ohr musste im Tierheim schließlich amputiert werden. Jetzt soll Ein-Ohr-Katze Nina aber eine neue Chance bekommen und endlich das Zuhause finden, das sie verdient hat. Allerdings ist das gar nicht so einfach, denn Nina kann auch eine echte Diva sein. Was sie gar nicht ausstehen kann, erfahren Sie im Video.

Ein-Ohr-Katze mag keine Artgenossen und Kinder

Jahrelang lebte die heute schätzungsweise 10-jährige Katze auf der Straße. Nach zwei Operationen konnten die Tumore entfernt werden und Ninas äußerliche Wunden heilen. "Nina ist überhaupt nicht beeinträchtigt in ihrem Leben. Die kommt super klar mit ihrem neuen Wesen. Gefühlt machen sie ihre Narben jetzt sogar noch stärker und noch schöner", erklärt Pflegerin Gesine Bergmann vom Tierheim Berlin.

Aber das Leben auf der Straße hat die ältere Katze geprägt. Lange musste sie sich draußen allein durchkämpfen. "An Macken hat sie wahrscheinlich hauptsächlich, dass sie andere Katzen überhaupt nicht ausstehen kann. Sie ist eine absolute Einzelprinzessin. Sie möchte alle Aufmerksamkeit für sich, sie möchte jegliches Spielzeug für sich, sie möchte ihr Futter nicht teilen müssen", sagt Gesine Bergmann. Anders hat sie es vermutlich nie gelernt und im höheren Alter darf sie jetzt auch eine Prinzessin auf der Erbse bleiben. Trotzdem ist Nina liebevoll, verschmust und neugierig.

Nina braucht ruhige Besitzer mit viel Zeit

Kinder allerdings mag Nina auch nicht. Ein Plätzchen auf dem Land, mit ruhigen Besitzern, die ihr viel Liebe und Aufmerksamkeit widmen können, wäre also genau richtig für die kleine Kämpferin. "Sie wünscht sich so wertgeschätzt zu werden, mit ihren Besonderheiten, wie sie jetzt nun mal ist", ergänzt Bergmann. Die Pfleger im Berliner Tierheim hoffen, dass Nina bald endlich irgendwo ankommen kann.

Wer ein passendes Zuhause für Nina hat, kann dem Berliner Tierheim schreiben: samtpfoetchen1@tierschutz-berlin.de
(nba)