Langweilig muss nicht sein

Ein Ei wie das andere? Von wegen! 7 geniale Rezept-Ideen für hartgekochte Eier

Sieben Ideen - hartgekochte Eier mal anders Das sorgt für Abwechslung
01:53 min
Das sorgt für Abwechslung
Sieben Ideen - hartgekochte Eier mal anders

30 weitere Videos

Zehn Minuten – so lange dauert es, bis aus einem rohen Ei in Größe M ein hartgekochtes wird. Und das ist ein echtes Multitalent! Denn: Hartgekochte Eier haben nicht nur den Vorteil, dass sie im Kühlschrank mehrere Tage frisch bleiben, der proteinreiche Allrounder dient außerdem etlichen Gerichten als besonderes Topping. Im Video stellen wir Ihnen sieben Rezept-Ideen vor, in denen das hartgekochte Ei zum runden Star wird.

Sieben tolle Ideen

  1. Salat: Vom Nudel- oder Kartoffelsalat kennt man es schon, doch auch grüne Salate können durch gekochte Eier aufgepeppt werden.

  2. Chinesische Tee-Eier: Warum nicht mal was Neues probieren? Legen Sie gekochte Eier doch in eine Marinade aus Geürzen und Tee und holen Sie sich chinesisches Street-Food-Feeling in die heimische Küche.

  3. Quinoa-Bowl: Neben den klassischen Toppings wie Tomate oder Avocado passt auch ein hartgekochtes Ei perfekt zum gesunden Power-Food. Halbiert auf der Bowl platziert, unterstützt es auch noch die schöne farbenfrohe Optik, für die das gericht bekannt ist.

  4. Avocado-Toast: In den letzten Jahren sind Toasts mit Avocadocreme oder Avocadoscheiben zu einem echten Klassiker avanciert. Wer dem einen neuen Kick verpassen möchte, sollte beim nächsten Mal ein hartgekochtes Ei darauf drapieren – sieht toll aus und ist sehr lecker!

  5. Ramen: Ob mit Gemüse oder Fleisch – die japanische Nudelsuppe, deren Basis eine Brühe und Nudeln sind, lässt sich nach Belieben erweitern. Und auch wenn man im ersten Moment nicht an ein gekochtes Ei als Suppen-Einlage denken würde, sollte man diese Variante unbedingt einmal ausprobieren.

  6. Eier-Sandwich: Womit belegen Sie ein Sandwich? Mit Käse, Schinken und Salat? Ein Klassiker. Doch auch Klassiker brauchen ein Upgrade– also Eier-Scheiben drauf, schon schmeckt das belegte Brot noch besser!

  7. Gefüllte Eier: Was früher auf keinem Buffet fehlen durfte, erfreut sich auch heute wieder steigender Beliebtheit: Halbe Eier, gefüllt mit einer Creme bestehend aus Eigelb und weiteren variierenden Zutaten. Hierzu wird das Eigelb vom Eiweiß getrennt und zusammen Zutaten wie Senf, Sauerrahm, Frischkäse und Gewürzen zu einer Masse verrührt.

Sie sehen: Gekochtes Ei gleich gekochtes Ei? Von wegen! Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und vor allem guten Appetit. (vho)