Neuer Trend für zuhause

DIY-Polygelnägel - Wir testen: Wie sie aussehen und wie lange sie halten

19. Mai 2021 - 17:52 Uhr

Polygelnägel sind total angesagt

Fast alle Frauen hatten sie schon mal: Gelnägel! Doch es gibt einen neuen Trend: Polygelnägel. Doch wie unterscheiden die sich eigentlich und wie gut klappt es mit den DIY-Tests für zuhause? Wir haben es ausprobiert!

Gelnägel oder Polynägel

Acrylgel, Polygel, Polyacrylgel oder einfach nur Gel – im Internet tummeln sich diverse DIY-Gelnägelsets für zuhause. Doch wie unterscheiden sich vor allem die Polynägel von den Gelnägeln? Hält der neue Trend was er verspricht? Bei dem Polygel handelt es sich um eine Mischung aus Acryl und Gel welches direkt auf den Naturnagel aufgetragen wird. Es dient dann als Nagelverlängerung oder als Nagelverstärkung. Zum Vergleich: Gelnägel dagegen dienen nicht dazu den eigenen Nagel zu verlängern. Nach dem auftragen müssen Polygelnägel aber ebenso wie normale Gelnägel unter einem UV-Licht ausgehärtet werden. Vorteil: Die Nägel sind leichter als Gel und Acrylnägel und haben einen angenehmeren Geruch.

DIY-Sets für zuhause

Wie gut klappt es aber wenn man die Polygelnägel zuhause selbst macht? Im Internet berichten Anwenderinnen von einer Haltbarkeit von bis zu zwei Wochen. Deshalb wollten wir es genauer wissen und haben 3 DIY-Sets für zuhause ausprobiert: Ein Starter-Set für 26,00 Euro, ein Salon-Set für 40 Euro und das Luxus-Set für 60 Euro. Begleiten wird unseren Test Nagelexpertin Jill-Jana. Wie der Test ausgeht und worauf es ankommt, erfahren Sie oben im Video. (law)

Auch interessant