Das Supertalent 2014: Die hartnäckigsten Kandidaten

11. November 2014 - 10:19 Uhr

Dieter: "Nicht jeder, der Bohlen heißt, ist ein Genie"

In der Geschichte von "Das Supertalent" musste es die Jury schon mit einigen hartnäckigen Kandidaten aufnehmen. Wiederholungstäter wie die Geschwister Yvonne und Nicole, alias Yven & Nice und Mootisave-Sänger Frank-Christoph Schnitzler, versuchen immer wieder aufs Neue, bei der Jury zu punkten. So auch Rückkehrerin Bedalisa Bohlen, die vor allem Dieter mit einem speziellen Geschenk bestechen will.

2009 war Kandidatin Bedalisa Bohlen das erste Mal bei "Das Supertalent" und hat sich prompt in Juror Dieter Bohlen verliebt. Fünf Jahre später will sie ihren "Traummann" wieder treffen und scheut keinen Auftritt vor einem Millionenpublikum, um ihrem Liebsten nahe zu sein. Doch leider erinnert sich Frauenschwarm Dieter nicht an seine Namensvetterin. "Ich kann mich da irgendwie nicht dran erinnern, dass du…", beginnt Dieter den Satz. Bedalisa reagiert entsetzt: "Hast du das etwa schon vergessen, Dieter?" Ja, hat er! Und damit er seine Verehrerin nicht wieder vergisst, schenkt Bedalisa ihm ein selbstbemaltes T-Shirt mit Liebeserklärung.

Aber was genau findet die "Supertalent"-Kandidatin an ihrem Auserwählten? "Er ist ein Traummann", schwärmt sie. "Süß, stark auch, aber süß. Er hat Charakter". Und vor allem hat der Poptitan gute Ohren und die würde er sich am liebsten zuhalten, als Bedalisa ihr vermeintliches Talent auf der Bühne unter Beweis stellt: das Singen. Auch Lena Gercke, Bruce Darnell und Guido Maria Kretschmer hauen schnell auf den roten Buzzer. Doch Bruce tröstet die Kandidatin: "Du hast Dieter gesehen, ihm ein T-Shirt gegeben und dafür ist es alles ok". Das sieht auch Bedalisa so und bedankt sich eifrig bei allen. Nur Dieter Bohlen zieht eine bittere Bilanz: "Tja, nicht jeder, der Bohlen heißt, ist ein Genie".

"Yven und Nice are back in town" bei "Das Supertalent" 2014

Auch diese beiden schrägen "Das Supertalent"-Kandidaten werden wir so schnell nicht vergessen. Wie auch? Denn schon zum dritten Mal lassen sich die Geschwister Yvonne und Nicole, trotz Bühnenverbot von Dieter Bohlen, eine neue, noch mehr skurrile Bühnenperformance einfallen. Obwohl das Duo noch nie eine Runde weiter gekommen ist, hinterlassen die Geschwister einen bleibenden Eindruck bei Poptitan Dieter Bohlen: "Ich vergesse euch nicht und das ist ja auch was Besonderes. Von mir kriegt ihr heute ein 'Ja'."

Davon kann Rückkehrer Frank-Christoph Schnitzler alias "Mootisave" ein Lied singen- im wahrsten Sinne des Wortes. Mit seinem auffälligen Space-Kostüm und der Botschaft: "Frieden für die Welt" kann er mit seinem selbst komponierten Hit auf der "Supertalent"-Bühne nicht punkten. Ein guter Rat hat Musikproduzent Dieter Bohlen aber noch: "Lass das mit dem Singen". Mal sehen, wer sich in der achten "Das Supertalent"-Staffel daran hält.