Luftige Kleidung für heiße Tage

Babymode im Sommer: Hitzeschutz und Style für die Kleinsten

Worauf Sie bei Babymode für den Sommer achten müssen
© picture alliance, CHROMORANGE / A. Shalamov

08. Mai 2020 - 9:29 Uhr

Wichtig bei Babymode im Sommer: Schutz vor Überhitzung!

Draußen wird es langsam wärmer und der Sommer steht an. Ihr kleiner Schatz muss den hohen Temperaturen entsprechend angezogen sein. Statt dicker Strickjacke und Pullover aus Nicki-Stoff gehören im Sommer ärmellose Bodys, Kleidchen und Mütze zur Grundausstattung. Viele Eltern meinen es nur gut, ziehen Ihr Baby aber viel zu warm an. Wichtig ist: Sie müssen Ihr Kind vor Überhitzung schützen. Wir verraten, welche Babykleidung* sich in den Sommermonaten am besten eignet und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Sommermode für Babys: Darauf sollten Sie achten

  1. Schichtenprinzip: Ziehen Sie Ihrem Baby lieber mehrere Kleidungsstücke übereinander an, die je nach Temperatur aus- und angezogen werden können. Zur Grundausstattung gehören kurzärmlige und ärmellose Bodys oder Strampler ohne Füße. Darüber sind Kleidchen oder kurze Hose und T-Shirt ideal für den Sommer. Für kalte Abendstunden reicht auch schon ein dünnes Jäckchen zum Überziehen aus.
  2. Leichte Materialien: Besonders im Sommer müssen Sie darauf achten, dass Sie atmungsaktive Materialien wählen. Baumwolle eignet sich am besten, damit Ihr Baby nicht unnötig schwitzt und Hitzepickel bekommt. Polyester & Co. sollten höchstens in geringen Mengen vorkommen.
  3. Nachhaltige Mode: Wählen Sie hochwertige Babykleidung für Ihr Kind aus und tun Sie der Umwelt zugleich etwas Gutes. Robuste (Natur-)Materialien sind langlebiger und sparen somit Ressourcen. Tipp: Achten Sie auf Gütesiegel wie Öko-Tex oder GOTS, diese weisen auf schadstofffreie Materialien hin.
  4. Vor Sonne schützen: Wichtigster Bestandteil der Babymode im Sommer ist ein Mützchen oder Sonnenhut, da Babys schnell einen Sonnenstich bekommen. Außerdem sollten Sie direkte Sonne meiden und zum Beispiel ein Verdeck am Kinderwagen anbringen. Sonnenmilch darf in den heißen Sommermonaten auch nicht vergessen werden.

Basics für den Sommer: Kurzärmlige Bodys

Kurzarmbodies von Liliput.
Das sind die Kurzarmbodies von Liliput
© Liliput

Ohne geht es im Sommer nicht: Kurzärmlige Bodys gehören zu jeder Babyausstattung bei hohen Temperaturen. Umso wichtiger ist, dass die Strampler kuschelweich und trotzdem atmungsaktiv sind. Die Kurzarmbodys von Liliput* bestehen zu 100 Prozent aus Baumwolle, so kommt es auch bei hohen Temperaturen nicht zum Hitzestau. Dank Druckknöpfen am Schritt ist auch Windelwechseln blitzschnell erledigt. Mit knapp 22 Euro Anschaffungskosten liegt das Set jedoch im oberen Preisfeld – es lohnt sich auf jeden Fall nach großen Body-Sets für den Sommer Ausschau zu halten.

  • Praktisches 2er-Set
  • Süßer Print passend zum Sommer
  • mit Rundhalsausschnitt & Druckknöpfen
  • 100 Prozent Baumwolle
  • 21,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Otto: Kurzarmbody-Set von Liliput*

Süße Babymode: Kleidchen für Mädels

Set aus Kleid und Höschen von Topomini.
Das Set aus Kleid und Höschen von Topomini kostet knapp 15 Euro
© Topomini

Luftige Kleider sind im Sommer ein wahrer Mädchentraum. Auch die Kleinsten freuen sich über die kühle Briese, die Überhitzen vorbeugt. Kombiniert zum Kurzarmbody und kurzer Hose ist Ihr Baby für die heißen Tage gerüstet. Tipp: Barfuß fühlen sich Babys am wohlsten. Nur bei kalten Füßchen lohnt sich die Anschaffung von Erstlingssocken. Ein passendes luftiges Kleid ist beispielsweise das Kleid von Topomini bei Ernsting's*. Für das Set aus Kleid mit Lochstickerei und kurzer Hose zahlen Sie einen vergleichsweise günstigen Preis von 14,99 Euro.

  • Gesmokter Bund & elastische Beinausschnitte
  • Gerüschtes Kleid mit Lochstickerei
  • 100 Prozent Bio-Baumwolle (GOTS-geprüft)
  • 14,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Ernsting's: Baby Kleid & Höschen von Topomini*

Wichtigstes Accessoire: Mütze

Mütze von Sterntaler.
Die Mütze von Sterntaler hat auch einen Nackenschutz
© Sterntaler

Eine Kopfbedeckung darf im Sommer nicht fehlen. Besonders Babys müssen vor UV-Strahlung geschützt werden. Strickmützchen oder Sonnenhut sollten Sie nie Zuhause vergessen. Amazons Bestseller von Sterntaler* hat praktischerweise einen Nackenschutz, denn auch vor Schultern und Nacken macht die Sonne keinen Halt. Laut Hersteller bietet die Mütze einen UV-Schutz von 50+, jedoch sollten Sie trotzdem nicht auf Sonnencreme verzichten.

  • Weiche Bänder für bequeme Passform
  • Bereits ab Geburt geeignet
  • 100 Prozent Baumwolle
  • 12,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Unisex Flapper von Sterntaler*

Newborn Latzhose für Jungen

Set von Topomini.
Das Set von Topomini ist besonders für Neugeborene geeignet
© Topomini

Babymode muss vor allem praktisch sein. Sogenannte Spieler, also Bodys mit langem Bein, eignen sich besonders gut für den Sommer. Sie lassen sich dank der Druckknöpfe schnell ausziehen und ersparen eine Kleidungsschicht. Aber auch Latzhosen, wie die aus dem Set von Ernsting's*, machen den Alltag im Sommer leichter. Die Hose lässt sich sowohl an den Schultern als auch im Schritt öffnen und das passende T-Shirt hat eine beidseitige Schulterknöpfung, um Ihnen das Aus- und Anziehen zu erleichtern.

  • Verstellbare Träger
  • Fisch-Motiv und Stickerei
  • 100 Prozent Bio-Baumwolle (GOTS-geprüft)
  • 14,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Ernsting's: Newborn Latzhose und T-Shirt im Set*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.