In Norddeutschland nennt man sie "Spucksuppe"

Sommerliche Kirschsuppe aus nur 5 Zutaten

Kirschen lassen sich auch zu einer sommerlichen Kirschsuppe zaubern.
Kirschen lassen sich auch zu einer sommerlichen Kirschsuppe zaubern.
© dpa, Swen Pförtner, spf fdt

26. Juli 2021 - 12:56 Uhr

Die Kirschsaison hat begonnen

"Die große Schwarze", "der Hedelfinger" oder "die große Prinzessin" - hinter all diesen Namen verbergen sich Kirschen – und die gehören natürlich einfach zum Sommer dazu. Doch die leckeren Früchtchen eignen sich nicht nur perfekt zum Naschen, aus ihnen kann auch eine sommerliche Kirschsuppe zubereitet werden.

Diese 5 Zutaten brauchen Sie

Für die sommerliche Kirschsuppe benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 kg Süßkirschen (nicht entsteint)
  • 700 ml Wasser
  • Vanillesoßenpulver
  • Zucker
  • Zitrone

Wem das zu wenig ist, der kann seine Suppe auch mit einem selbstgemachten Grießpudding aufpimpen. Auch hier ist die Zutatenliste überschaubar:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • 500 ml Milch
  • 1 Ei
  • Salz
  • Sahne
  • 60 g Weichweizengrieß

Kirschsuppe zubereiten

Die Kirschsuppe schmeckt am besten mit Grießpudding.
Die Kirschsuppe schmeckt am besten mit Grießpudding.
© RTL Nord

Die Kirschen mit den Kernen (für einen intensiveren Geschmack) im Wasser kochen, bis die ersten Kirschen aufplatzen. Das Vanillesoßenpulver (knapp die Hälfte der Menge, die man eigentlich für 700 ml braucht) mit etwas Wasser anrühren und zu den Kirschen geben. Abschließend nur noch die Suppe mit Zucker und Zitrone abschmecken und kalt servieren. Fertig ist die Kirschsuppe.

Weil die Suppe mit den Kirschkernen gekocht wurde, stellen Sie sich am besten eine kleine Schüssel zum Ausspucken der Kerne dazu. Bei der Kirsch – pardon – Spucksuppe können sich unsere guten Essmanieren also mal eine kurze Sommerpause gönnen.

Optional mit Grießpudding ergänzen

Zur Kirschsuppe schmeckt Grießpudding besonders gut. Dafür müssen Sie nur 500 ml Milch zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und 60 g Weichweizengrieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Anschließend das Ei trennen und das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Das Eigelb nur noch mit ca. 4-5 EL Sahne verrühren und sofort in den heißen Pudding einrühren. Als letztes muss der Eisschnee untergehoben werden und fertig ist der Grießpudding.