Archiv

Online-Shopping

Dank großen Shopping-Portalen, einer enormen Verfügbarkeit und schnellem Versand ist das Online-Shopping in Deutschland und ganz Europa populär.

Online-Shopping

Online-Shopping erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Bei der Auswahl der Online-Shops gibt es verschiedene Varianten

Beim Online-Shopping handelt es sich um eine Art virtuelles „Schaufenstergucken“, das zu Beginn des 21. Jahrhunderts perfektioniert wurde. Waren es in den 1980er Jahren sogenannte „Electro Malls“, sind es im 21. Jahrhundert auf die Zielgruppe zugeschnittene Erlebniswelten, die mittels Cross- und Upselling potentielle Käufer locken, lange halten und zum Kauf von Produkten verleiten möchten. Durch besondere Verkaufstage buhlen die Online-Shops zusätzlich um die Gunst der Käufer. Eine Besonderheit ist, dass Käufer unabhängig von Öffnungszeiten einkaufen können. Allerdings erhalten sie die Ware nicht sofort, sie wird in aller Regel per Post zugestellt.

Das Marketing beim Online-Shopping ist deutlich transparenter als im stationären Handel

Durch den Online-Handel stehen den Konsumenten deutlich mehr Wege zur Verfügung, um effektiv Preise miteinander zu vergleichen und das gewünschte Produkt beim preiswertesten Anbieter zu bestellen. Im stationären Handel ist dies nur schwer möglich, da Webseiten, in denen Preissuchmaschinen die Online-Händler für die potentielle Kundschaft durchforsten, nicht existieren. Preissuchmaschinen verdienen Ihre Provision in der Regel über Affiliate-Marketing. Dadurch erhält die Suchmaschine eine Provision, sollte ein Kauf zustande kommen. Zeitgleich stellen diese Webseiten eine gute Möglichkeit dar, um auf eine Marke oder ein Unternehmen aufmerksam zu machen. Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades der Preisvergleichsportale stellt dies zudem eine Alternative zum Suchmaschinenmarketing dar.

Online-Shopping im Laufe der Jahre

Zwischen 2008 und 2018 hat sich der E-Commerce-Umsatz in Deutschland mehr als vervierfacht. In diesem Zeitraum waren es Unternehmen wie amazon.de, otto.de und zalando.de, die den meisten Umsatz generierten. Diese Shops realisierten in Deutschland im Jahr 2018 einen Umsatz von insgesamt 13,84 Milliarden Euro. Dabei erwirtschaftete Amazon Deutschland einen Umsatz von 9,28 Milliarden Euro. Amazon setzte im Jahr 2018 etwa 17,41 % vom Gesamtumsatz um, den die Unternehmen durch den Online-Handel und das Online-Shopping realisierten.