RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Fake News

Fake News sind Falschmeldungen, die hauptsächlich mit der Absicht verbreitet werden, politische Gegner oder Andersdenkende zu denunzieren.

Fake News picture alliance / ZUMAPRESS.com | Bryan Smith

Fake News sind Falschmeldungen. Sie werden absichtlich verbreitet, um die Leser zu manipulieren. Seit November 2016 wird der Begriff vermehrt benutzt, insbesondere auch in Deutschland. Ein Grund dafür war der amerikanische Wahlkampf. Damals wurden viele Falschmeldungen über soziale Netzwerke verbreitet. Später nutzte der amerikanische Präsident Donald Trump den Begriff, um Zeitungen und Nachrichtensender zu denunzieren, die negativ über ihn berichteten.

Fake News im Duden

Der Duden empfiehlt die Schreibweise „Fake News“. In der Onlineversion des Wörterbuchs werden Fake News als „in den Medien und im Internet, besonders in Social Media, in manipulativer Absicht verbreitete Falschmeldungen“ definiert.

Fake News, der Brexit und andere politische Lügen

Fake News sind vornehmlich politisch motiviert. Während der Brexit-Kampagne in Großbritannien streuten Politiker wie Boris Johnson gezielt Falschmeldungen, die später von einigen Nachrichtenportalen und in den sozialen Netzwerken weiter verbreitet wurden. Der rote Brexit-Bus von Boris Johnson trug eine Aufschrift, die fälschlich behauptete, das Vereinigte Königreich überweise wöchentlich 350 Millionen Pfund an die EU. Donald Trump verbreitete im Jahr 2011 die Lüge, dass Barack Obama kein gebürtiger Amerikaner sei und im November 2019 veröffentlichte die AfD eine Studie mit dem Titel „Wie es wirklich um Deutschland steht - Fakten statt Fake News“. Die Studie entspricht nicht den wissenschaftlichen Standards und enthält zahlreiche Fehler.

Fake News erkennen

Projekte wie Correctiv oder der Faktenfinder auf tagesschau.de helfen dabei, Falschmeldungen ausfindig zu machen. Es gibt aber auch Methoden, mit denen man Falschmeldungen selbst erkennen kann. Wer den Verdacht hat, einer Falschmeldung zu erliegen, sollte die Schlagzeile bei Google eingeben. Berichteten andere Zeitungen bereits über das Thema? Wenn ja: Was schreiben sie? Das sind Fragen, die man sich stellen sollte. In sozialen Netzwerken sollte der Verbreiter der Nachricht überprüft werden. Handelt es sich um einen alten oder neuen Nutzer? Was schreibt er sonst noch? Ist er verifiziert? Den verschiedenen Fake News Check Apps sollte man dagegen nicht trauen. Sie sind unzuverlässig und erkennen viele Falschmeldungen nicht als solche.