Erneut brutale Festnahme in den USA

Polizisten tasern zwei schwarze Studenten

03. Juni 2020 - 8:51 Uhr

Schockierendes Material zeigt: Die USA kommen nach George Floyds Tod nicht zur Ruhe

Die USA kommen auch sechs Tage nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd nicht zur Ruhe, im Gegenteil: die Demonstrationen gegen Polizeigewalt und Rassismus eskalieren. In der Nacht schlugen die Proteste zum Teil in extreme Gewalt um. Nun sorgt eine Festnahme in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia für Aufregung. Erneut ging die Polizei mit voller Härte gegen zwei Afroamerikaner vor. Den kompromisslosen Taser-Einsatz auf die Studenten zeigen wir im Video. Aber Vorsicht, die Szene ist nichts für schwache Nerven.

Brutale Szenen: Polizisten gehen mit Taser auf junges schwarzes Paar los

Am Samstagabend wurde ein junges afroamerikanisches Paar von mehreren Polizisten gestoppt. Die 20-jährige Taniyah Pilgrim und der 22-jährige Messiah Young waren laut "CNN" nach einer Demonstration mit dem Auto auf dem Heimweg, doch offenbar kurz nach Beginn der nächtlichen Ausgangssperre, die in der Stadt seit Samstag gilt. Als die Polizisten den Wagen stoppten, rissen sie zunächst die Beifahrertür auf, wo die 20-jährige Pilgrim saß. Der Beamte forderte sie auf auszusteigen, doch sie weigerte sich. Dann schlug ein anderer Polizist die Scheibe der Fahrertür ein und schlitzte die Autoreifen auf. Der Einsatz wurde mit der Bodycam der Polizisten aufgenommen, die Aufnahmen wurden später veröffentlicht.

Dann wird es noch brutaler: Einer der Polizisten beugt sich ins Wageninnere, schießt mit einem Taser auf die junge Frau und zerrt sie aus dem Fahrzeug. "Das war die schlimmste Erfahrung meines Lebens", zitiert "CNN" die 20-Jährige. Anschließend wird auch Young aus dem Auto gezerrt. Mehrere Passanten sahen die Szene und filmten den Einsatz mit der Handykamera.

Bürgermeisterin: Polizeigewalt und Taser-Einsatz waren völlig maßlos

Die Bürgermeisterin der Stadt, Keisha Lance Bottoms, zeigte sich schockiert über die Polizeigewalt. "Wenn wir uns das Video jetzt ansehen, ist eindeutig, dass diese Gewalt gegen die junge Frau völlig maßlos war", sagt sie. Auch der Taser-Einsatz gegen den Autofahrer sei nicht angemessen, so die Bürgermeisterin. "Es war wirklich schockierend zu sehen, wie mit diesem jungen Paar umgegangen wurde", sagte Polizeichefin Erika Shields zu "CNN" und kündigte harte Konsequenzen an.

Zwei Polizisten sind inzwischen aus dem Dienst entlassen worden, drei wurden in den Innendienst versetzt. Die Untersuchung laufe noch, heißt es. Die Vorwürfe gegen Young wurden unterdessen fallen gelassen, gegen seine Freundin Pilgrim liegt nichts vor.

Tod von George Floyd löst weiter Massenproteste aus

Auslöser der Proteste war der Tod von George Floyd nach einem Polizeieinsatz in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota am Montag vergangener Woche. Einer von vier beteiligten Beamten drückte ihm minutenlang sein Knie in den Nacken. Alle Bitten des Afroamerikaners, ihn atmen zu lassen, ignorierte er. Floyds vermutlich letzte Worte "Ich kann nicht atmen" sind nun zum Schlachtruf der Demonstranten geworden.