Archiv

Evangelische Kirche

Die evangelische Kirche gehört zu den Glaubensrichtungen des Christentums. Diese protestantische Konfession steht in der Tradition der Reformation.

Evangelische Kirche picture alliance / Christine Koenig | Christine Koenig

Die evangelische Kirche ist eine Glaubensrichtung des Christentums. Evangelische Kirchen stehen in der Tradition der Reformation. Die Glaubensrichtung wird meist mit der protestantischen Konfession gleichgesetzt. Die Wurzeln der evangelischen Kirche liegen im 16. Jahrhundert. Sie ist geschichtlich eng verknüpft mit Martin Luther und der kirchlichen Reformation, die auf die 95 Thesen des Augustinermönchs folgte. Zur Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) zählen etwa 20 lutherische und reformierte Kirchen mit über 21 Millionen Mitgliedern.

Evangelische Kirche - Martin Luther und die Reformation

Im 16. Jahrhundert kam es infolge von Luthers 95 Thesen (1517) zur Spaltung der christlichen Kirche. So schlug der prominente Augustinermönch seine Kritik an der katholischen Kirche - und insbesondere am Ablasswesen - an die Wittenberger Schlosskirche. In der Folge musste sich Luther vor der katholischen Kirche in einem Prozess rechtfertigen. Obwohl Luther selbst sich gegen eine Spaltung der Kirche aussprach, war der Graben zwischen den christlichen Konfessionen spätestens mit dem Dreißigjährigen Krieg unüberwindbar. So trafen Katholische Liga und Protestantische Union zwischen 1618 und 1648 infolge des Prager Fenstersturzes in diesen gewaltsamen Konflikt aufeinander. Die Anerkennung des lutherischen und des protestantischen Glaubens sind auf den Augsburger Reichs- und Religionsfrieden von 1555 und den den Westfälischen Frieden von 1648 zurückzuführen. Mit der Aufklärung verbreiteten sich die Ideen und Lebenskonzepte des protestantischen Glaubens weiter.

Evangelische Kirche und Protestantismus heute

Weltweit leben heute etwa 900 Millionen Protestanten, zu denen etwa 300 Millionen evangelische und etwa 600 Millionen neuprotestantische (darunter evangelikale) Gläubige gehören. Dabei lässt sich der protestantische Glauben in Strömungen wie die der Lutheraner, der Anglikaner, der Calvinisten oder der Presbyterianer aufteilen. Auch ist in den modernen Glaubensströmungen des Protestantismus ist deutlich zwischen evangelischen und evangelikalen Strömungen zu unterscheiden. Heute gibt es in Deutschland nicht nur etwa 21 Millionen Mitglieder der evangelischen Kirche (zum Vergleich: In der römisch-katholischen sind es etwa 23 Millionen.), auch existieren etwa 8.900 evangelische Kindertagesstätten und etwa 1.100 Schulen mit evangelischer Trägerschaft.