Archiv

Cleo Smith

Die vierjährige Cleo Smith verschwand auf einem Campingplatz im Westen Australiens mitten in der Nacht aus dem Zelt ihrer Eltern. Etwa zweieinhalb Wochen nach ihrem Verschwinden wurde sie lebend in einem verschlossenen Haus wiedergefunden.

Cleo Smith nwi

Cleo Smith (4) lebt mit ihrer Familie in Carnarvon, Australien. Ihr Verschwinden am 16. Oktober 2021 wurde weltweit von den Medien verfolgt. Sie war 18 Tage lang vermisst, bevor sie am 03. November 2021 von der Polizei gefunden wurde

Cleo Smiths Verschwinden

Cleo machte im Oktober 2021 mit ihrer Mutter, deren Lebensgefährten und ihrer kleinen Schwester auf dem Blowholes-Campingplatz in der westaustralischen Region Gascoynen, nördlich von Perth, Urlaub. Im Familienzelt schlief Cleo neben ihrer Schwester. Ihre Mutter, Ellie Smith, bemerkte nach eigener Aussage in der ersten Nacht, am 16. Oktober 2021 gegen 6 Uhr morgens, dass die Vierjährige mit ihrem Schlafsack verschwunden war. Gegenüber der Polizei versicherte sie später, sie glaube nicht, dass sich ihre Tochter von allein weggeschlichen hätte.

Die Suche nach Cleo Smith

Ein Indiz für eine Entführung war für die Polizei der Reißverschluss des Zelts. Er war auf einer Höhe von einem Meter geöffnet – ein Maß, dass das Kind ohne Hilfe nicht hätte erreichen können. Der Fall wurde mit dem der britischen Maddie McCann im Jahr 2007 verglichen. Die Dreijährige verschwand im Familienurlaub spurlos und wurde nie gefunden.
Ein veröffentlichtes Protokoll der Polizei vom Abend, an dem Cleo verschwand, zeigt das große Ausmaß der Suche innerhalb kürzester Zeit. Die Suche wurde zu einem Großeinsatz: Autos wurden angehalten und durchsucht, eine Drohne suchte zunächst nach Auffälligkeiten aus der Luft. Kurz darauf wurde auch per Hubschrauber Ausschau gehalten und die Air-Wing Polizeiflugeinheit der Victoria Police wurde kontaktiert. Satellitendaten wurden von Experten ausgewertet, Mordermittler und Experten bei Verschwundenen waren vor Ort. Freunde und Bekannte der Familie fuhren zum Campingplatz und halfen bei der Suche. Das alles geschah innerhalb der ersten drei Stunden nachdem das Verschwinden von Cleo Smith bekannt wurde.
In den folgenden Tagen wurde das Thema immer präsenter in den weltweiten Medien. Die Regierung des Bundesstaates Westaustralien gab eine Belohnung in Höhe von einer Million australischer Dollar (rund 640.000 Euro) für Hinweise bekannt. Der Fall erhielt weltweite Aufmerksamkeit.
Vize-Polizeichef Col Blanch beschrieb es später als die fast aussichtslose Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Nachdem die Polizei tausende forensische Exponate und Daten geprüft und jeden Hinweis verfolgt hatte, kam der entscheidende Hinweis. Cleo halte sich in einem Haus in Carnarvon auf, dem Heimatort der Familie.

Cleo Smith wurde am 3. November 2021 in einem verschlossenen Haus gefunden

Cleo Smith wurde am 3. November 2021 in einem verschlossenen Haus gefunden. Dann bekam die Mutter den erlösenden Anruf: "Hier ist jemand, der mit Ihnen sprechen möchte...". Cleo wurde direkt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und untersucht. Sie war wohlauf und gesund. Vielen der erfahrenen Ermittler seien vor Erleichterung die Tränen gekommen.

Weitere Ermittlungen im Fall Cleo Smith

Wie Cleo Smith in das verschlossene Haus kam und was davor passierte, ist noch nicht geklärt. Ein 36-Jähriger wurde festgenommen und verhört. Dem Mann gehört das Haus, in dem Cleo gefunden wurde. Nachbarn beobachteten ihn zwei Tage vor Cleos Verschwinden beim Kauf von Windeln, obwohl er selbst keine Kinder hat. Andere Nachbarn sagten, sie hätten den Mann bei verdächtigen Aktivitäten, wie Runden drehen auf der Straße oder beim Kauf von ungewöhnlichen Lebensmitteln beobachtet. Trotzdem würden sie ihm eine solche Tat nicht zutrauen.

Alle Infos und News zu Cleo Smiths Verschwinden und den Ermittlungen gibt’s immer hier bei RTL News.