RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Steckbrief

  • Name:
    Clemens Löhr
  • Beruf:
    Schauspieler
  • Geboren am:
    10. April 1968
  • Geburtsort:
    Frankfurt am Main
  • Größe:
    187 cm
  • Sternzeichen:
    Widder
Clemens Löhr ist ein deutscher Schauspieler. 2009 stieg der Wahlpotsdamer beim RTL-Serienhit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ein und übernahm die Rolle des Alexander Cöster.

Clemens Löhr - vom Theaterdarsteller zum bekannten Gesicht im deutschen Fernsehen

Der deutsche Schauspieler Clemens Löhr kam am 10. April 1968 in Frankfurt am Main zur Welt. Von 1992 an absolvierte er ein vierjähriges Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in seiner Heimatstadt. Im Mai 1996 erwarb Clemens Löhr sein Diplom. Danach wurde er für mehrere Bühnenproduktionen engagiert. Er spielte unter anderem am Staatstheater Darmstadt, im Theaterhaus Frankfurt und bei den Burgfestspielen Bad Vilbel. Bereits zuvor hatte Clemens Löhr noch während der Ausbildungszeit sein TV-Debüt gefeiert. Im ZDF-Dreiteiler „Tödliche Wahl“ stand er 1995 erstmals vor der Kamera. Im Anschluss an seine Bühnengastspiele konzentrierte sich Clemens Löhr auf seine Fernsehkarriere. Einem breiten Publikum wurde er zur Jahrtausendwende durch seine Rolle in der Daily Soap „Verbotene Liebe“ im Ersten bekannt.

Clemens Löhr etabliert sich bei „GZSZ“ als Nik-Breidenbach-Ersatz

In insgesamt 350 Folgen der Vorabendserie spielte Clemens Löhr bis zum Jahr 2002 die Figur des Simon Roloff. Seinen ersten Auftritt hatte er in Folge 1271, die am 4. Mai 2000 ausgestrahlt wurde. Nach seinem Ausstieg übernahm der 1,87 Meter große Schauspieler Episodenrollen in den RTL-Krimiserien „Die Wache“ und „Die Sitte“. In der 20-teiligen Fernsehserie „Alles außer Sex“ des Senders ProSieben war Clemens Löhr ab Staffel 2 durchgehend als Dr. Arthur Hausmann zu sehen. Populär wurde er in der Rolle des Alexander Cöster im RTL-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, die er im Juni 2009 von seinem Schauspielerkollegen Nik Breidenbach übernahm. Bereits 2005 hatte Clemens Löhr in der Erfolgsserie den Geschäftsmann Casimir von Leibhold gemimt.

Clemens Löhr - nicht nur im TV, sondern auch privat ein Familienmensch

In einem Interview von 2019 antwortete Clemens Löhr auf die Frage, wo er am besten entspannen kann: „Zuhause, ich bin ein absoluter Familienmensch. Ganz der Alex, da sind Rolle und Clemens Löhr sehr dicht beieinander. Mit meiner Frau und meinen zwei Jungs verbringe ich die meiste Zeit, das ist mein Abschaltmodus.“ 2007 wurde er Vater eines Sohnes. Im Februar 2010 folgte die Geburt seines zweiten Kindes. Nach seiner Vertragsverlängerung bei „GZSZ“ zog Clemens Löhr mit seiner Familie 2012 von Schleswig-Holstein nach Potsdam.