Rund 60 Nachbarn schauen von Balkons aus zu

Kölner Hinterhof wird zum „Corona-Kino“ umfunktioniert

In Köln haben Anwohner einen Hinterhof zum Kino umfunktioniert.
© Kilberth

28. März 2020 - 17:12 Uhr

Gemeinsamer Filmabend trotz „Social Distancing“

Was für eine schöne Idee in einer Zeit, in der wir unseren Mitmenschen möglichst fern bleiben sollen: Weil die Kinos derzeit bekanntlich geschlossen haben, haben Anwohner im Belgischen Viertel in Köln einfach improvisiert. Mit einem Beamer wurde ein Blockbuster an eine Hauswand projiziert, über Boxen kam der Ton - und so genoss man trotz "Social Distancing" einen gemeinsamen Filmabend vom Balkon aus.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Etwa 60 Menschen schauten beim Hinterhof-Kino zu

Rund 60 Nachbarn schauten von ihren Balkons aus zu und waren begeistert. Und das Ereignis soll sich wiederholen, wie Initiator Ulli Kilberth dem Kölner "Express" erzählte: "Es gab ausnahmslos positive Rückmeldungen und über die sozialen Medien wird über die Filmauswahl abgestimmt", so Kilberth. "Wir hoffen, dass sich die Idee noch in vielen anderen Kölner Hinterhöfen verbreitet. Es ist einfach ein nettes gemeinsames Erlebnis. Und geklatscht wurde bei uns am Ende auch ..."