In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

WC Reiniger Test 2021 • Die 7 besten WC Reiniger im Vergleich

Für eine saubere und hygienische Reinigung der Toilette ist die Nutzung von WC-Reinigern eine gute Möglichkeit. Sie können hartnäckigen Schmutz, Urinstein und Kalt innerhalb einer kurzen Zeit problemlos entfernen und verteilen dabei noch einen frischen Duft. In unserem Test stellen wir Ihnen die Ergebnisse unserer Recherchen vor.

WC Reiniger Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein WC-Reiniger und wie funktioniert er?

Um Urinstein und Kalkablagerungen schnell und unkompliziert zu entfernen, werden häufig Gel Reiniger genutzt.Ein WC-Reiniger ist ein Reinigungsmittel für die Toilette. Er wird zur Entfernung von Kalk, Urinstein und anderen Verschmutzungen und Ablagerungen in der Toilette verwendet. Sie werden, je nach Art, unter dem Toilettenrand verteilt und sollten einige Minuten einwirken. Während der Einwirkzeit lösen Inhaltsstoffe der WC-Reiniger die Verschmutzungen. Danach kann die Spülung betätigt werden und je nach Bedarf noch einmal mit der Klobürste nach gesäubert werden. Bei regelmäßiger Anwendung wird so die Bildung von Urinstein und Kalkablagerungen verhindert. So haben Sie auf Dauer eine hygienisch reine Toilette. Je nach Produkt hinterlässt der Reiniger einen angenehmen und frischen Duft.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der WC Reiniger

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von WC-Reinigern gibt es?

Mittlerweile gibt es unterschiedlichen Arten von WC-Reinigern mit denen Sie Ihre Toilette reinigen können. Es gibt sie sowohl in fester als auch in flüssiger Form. Jede Art hat gewisse Vor- und Nachteile in der Anwendung. Im Folgenden werden wir Ihnen die Arten näher vorstellen, damit Sie die für Sie passendeste Art finden können.

WC-Reiniger Gel

Eine der häufigst verwendeten Arten ist das Gel. Es wird in Plastikflaschen verkauft und gibt es in unterschiedlichen Duftarten. Die Anwendung geht unkompliziert und schnell. Dazu wird der Reiniger unter dem Toilettenrand verteilt und kann nun einwirken. Die meist gebogenen Flaschenhälse von Gel Reinigern ermöglichen dabei eine optimale Verteilung des Gels und somit gründliche Reinigung. Nach der Einwirkzeit sollten Sie noch einmal mit der Klobürste nachbürsten, um einige Rückstände zu entfernen, und danach spülen. Ein großer Vorteil von Gels ist die unkomplizierte Anwendung sowie die große Auswahl an unterschiedlichen Düften. Allerdings kann durch den Kontakt des Flaschenhalses mit dem Toilettenrand die Flasche unhygienisch werden.

WC-Reiniger Tabs

Eine ebenfalls einfache Art zur Reinigung der Toiletten sind WC-Reiniger Tabs. Die Tabs sehen ähnlich aus wie Geschirrspültabs. Sie müssen jedoch nicht dosiert werden, sondern pro Reinigung wird ein Tab genutzt. Dabei wird der Tab in die Toilette geworfen und kann mehrere Stunden oder über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen säubern Sie die Toilette noch einmal mit der Klobürste. Jedoch wird bei dieser Art nur der untere Bereich und der Abfluss der Toilette gereinigt. Hingegen wird die Toilettenschüssel und der Toilettenrand nicht richtig gesäubert. Dort müssen Sie mit klassischem WC-Reiniger noch einmal nachsäubern. WC-Reiniger Tabs bieten zwar eine einfache Anwendung, jedoch keine komplette Reinigung der Toilette. Des Weiteren ist anzumerken, dass es im Vergleich zu Gel Reinigern keine große Auswahl an verschiedenen Düften gibt. Allerdings können Sie bei regelmäßiger Anwendung Verschmutzungen und Ablagerungen im unteren Toilettenbereich und im Abfluss vorbeugen.

WC-Reiniger Pulver

Reinigungspulver oder Reinigungsschaum bieten ebenfalls eine gute Möglichkeit zur Säuberung der Toilette. Zunächst wird heißes Wasser in die Toilette geschüttet, zur Verstärkung der chemischen Reaktion. Danach wird die Menge des Pulvers abgemessen und anschließend in die Toilette geschüttet. Es kommt direkt zu einer chemischen Reaktion, es bildet sich Schaum. Der Schaum wird größer und verteilt sich in der Toilette, sodass auch der Toilettenrand mit Schaum bedeckt ist. Nach einer kurzen Einwirkzeit fängt der Schaum an zu zerfallen und anschließend kann die Spülung betätigt werden, um alle Schaumreste zu entfernen. Ein großer Pluspunkt dieses Produktes ist, dass meist eine kleine Menge des Pulvers schon ausreicht und das Produkt dementsprechend sehr lange hält. Des Weiteren verteilt sich der Schaum an allen Stellen in der Toilette und ist eine sehr hygienische Art der Reinigung. Allerdings ist die Auswahl an unterschiedlichen Düften sehr gering.

Kaufkriterien im WC-Reiniger Test 2021

Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Kaufkriterien für einen WC-Reiniger herausgearbeitet. Anhand dieser Kriterien können Sie den passenden WC-Reiniger für Ihre Bedürfnisse finden.

Inhaltsstoffe

Für eine optimale Säuberung werden unterschiedliche Inhaltsstoffe in WC Reinigern verwendet. In chemischen Reinigern werden häufig Salzsäure, Chlor oder anderen Säuren verwendet. Diese sind nicht sehr umweltfreundlich und auch nicht ganz ungefährlich. Die Säuren sind sehr aggressiv gegen Urinstein und Kalk, können aber auch gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. Daher sollte bei solchen Produkt besonders auf eine ordnungsgemäße Anwendung geachtet werden. Andere Reiniger enthalten Zitronensäure, Milchsäure oder Essig. Diese Inhaltsstoffe sind wesentlich umweltschonender und reinigen Ihre Toilette ebenfalls gründlich.

Einwirkzeit

Ein weiteres Kriterium für den Kauf ist die Einwirkzeit. Diese kann je nach Produkt stark variieren. Einige Reiniger müssen nur 5 bis 10 Minuten einwirken, andere wiederum sollten bis zu 30 Minuten einwirken. Je nach Verschmutzungsgrad kann die Einwirkzeit auch verlängert werden, dabei sollten aber die Anweisungen auf dem Produkt beachtet werden. Beim Kauf sollten Sie daher auch die Einwirkzeit beachten.

Geruch

Urinstein sind hartnäckige Ablagerungen und verursachen unangenehme Gerüche. Daher sollte die Toilette regelmäßig gereinigt werden.WC-Reiniger säubern nicht nur Ihre Toilette, sondern geben ihr auch einen frischen Duft. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Düften, ob ein frischer Zitronengeruch oder doch lieber Lavendel, dies bleibt Ihnen überlassen. Die häufigsten Düfte sind Zitrone, Lavendel oder Ocean. Allerdings können diese auch stark riechen, wer das nicht mag kann problemlos auf Reiniger ohne Duft oder mit wenig Duft zurückgreifen. Ebenfalls können Allergiker auf Reiniger ohne jedlichen Duft zurückgreifen. Somit kann für jede Nase ein passender WC Reiniger gefunden werden.

Alternativen zu WC-Reinigern

Wer keinen WC Reiniger kaufen möchte, sondern lieber eine natürlichere Art der Reinigung nutzen möchte, kann auf verschiedene Alternativen zurückgreifen. Dazu zählen Hausmittel wie Essig, der desinfizierend und kalklösend wird, oder auch Natron und Backpulver. Ebenso können Sie mit Zitronensäure Ihre Toilette optimal säubern. Eine weitere Alternative ist die Verwendung von Cola. Cola beinhaltet einige Säuren, die gegen Urinstein und Kalk wirken. So können Sie mit einfachen Mitteln, die Sie bestimmt Zuhause haben werden, Ihre Toilette gründlich und umweltschonend reinigen.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Welcher ist der beste WC-Reiniger?

Hierbei kommt es, neben Vergleichen und Tests, besonders auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben an. So möchten einige Verbraucher lediglich einen Reiniger, welcher Schmutz schnell entfernt und dabei einen angenehmen Duft verteilt. Hingegen möchten andere einen Reiniger, der umweltschonend reinigt und geruchslos ist. Aufgrund der großen Auswahl an unterschiedlichen Produkten, können Sie den für sich besten Reiniger finden und nutzen.

Wie kann man Urinstein entfernen?

Urinstein und Ablagerungen sind die häufigsten Ursachen für eine schlecht riechende und unhygienische Toilette. Für eine effiziente Reinigung sollten Sie vor allem den unteren WC Rand regelmäßig reinigen, da sich dort sehr schnell hartnäckige Ablagerungen bilden. Eine natürliche und umweltschonende Möglichkeit zur Entfernung von Urinstein ist die Verwendung von Essig. Dieser entfernt nebenbei auch Kalkablagerungen. Dazu verteilen Sie einige Tropfen Essig auf einen Lappen oder Schwamm und verteilen dies dann in der Toilette, insbesondere unter dem Toilettenrand. Am besten lassen Sie das ganze über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen spülen Sie mehrmals mit Wasser nach und können, je nach Bedarf, noch einmal mit der Klobürste drüber gehen. Falls es sich jedoch um stärkere Verschmutzungen handelt sollte, greifen Sie am besten auf die klassischen WC-Reiniger zurück. Die klassischen WC Reiniger können durch ihre chemische Zusammensetzung hartnäckige und aggressive Verschmutzungen schneller lösen.

Welche Säure löst Urinstein?

Viele WC-Reiniger enthalten starke Säuren wie Salzsäure oder Phosphorsäure, welche sehr effektiv Urinstein entfernen, aber auch nicht ganz ungefährlich sind. Generell können aber auch säurehaltige Hausmittel wie Zitronensäure oder Essigessenz als effektive Säure gegen Urinstein eingesetzt werden. Jedoch sollten auch bei der Anwendung von Essigessenz Handschuhe getragen werden und auf eine ausreichende Lüftung geachtet werden, es kann auch eine Atemschutzmaske getragen werden. Da sich gesundheitsschädliche Dämpfe bilden können.

Wie schädlich sind WC-Steine?

WC-Steine, oder auch Toilettenstein genannt, sind kleine Hilfsmittel, die in die Toilette gehängt werden können, um Urinstein und Kalkablagerungen vorzubeugen. Dabei versprühen sie meist einen angenehmen Duft. Ob in flüssiger Form mit einer Plastikhalterung oder in fester Form selbstklebend für die Toilette, die Auswahl an verschiedenen WC-Steinen ist groß. Sie bestehen aus unterschiedlichen Chemikalien, die bei jeder Spülung in das Abwasser gelangen und dementsprechend nicht umweltschonend sind. Darüber hinaus können WC-Steine durch die regelmäßige Betätigung der Spülung unschöne Verfärbungen in der Toilette bilden, die nur schwer zu entfernen sind. Ferner ersetzen die WC-Steine keine richtige Reinigung der Toilette, da sie meist die Toilette nicht richtig säubern und nur der Duft überdeckt wird. Durch die enthaltenen Chemikalien können Schleimhäute gereizt werden.

Was ist beim Gebrauch von chemischen WC- Reinigern zu beachten?

Die Benutzung von chemischen Reinigern soll oftmals eine schnelle und effiziente Reinigung bringen. Jedoch beinhalten diese Reiniger meist stark umweltschädliche und gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe. Einige Reiniger beinhalten auch starke Säuren wie Salzsäure. Daher sollten die Anweisungen zur Benutzung solcher Produkte besonders gründlich gelesen und angewandt werden. Andernfalls kann es zu Unfällen oder gesundheitsschädlichen Reaktionen führen. Deshalb sollten Sie bei der Benutzung solcher Produkte am besten dem Produkt entsprechende Handschuhe tragen, um Hautirritationen vorzubeugen. Zusätzlich können Sie eine Atemschutzmaske tragen, damit Sie keine Chemikalien einatmen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie solche starken Mittel nicht zu häufig benutzen, da diese durch die Spülung in das Abwasser gelangen und somit der Umwelt schaden können.

Wie lange sollte WC-Reiniger einwirken?

Die Einwirkzeit eines WC-Reinigers kann variieren, je nachdem welches Produkt verwendet wird. Häufig wird eine Einwirkzeit von 10 bis 30 Minuten empfohlen. Dies kann je nach Verschmutzungsgrad aber angepasst werden. Dabei sollten immer die Anweisungen auf dem Produkt beachtet werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (464 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...