Archiv

Schwarzwald

Gerade in der heutigen Zeit trägt der Schwarzwald viel zum Naturschutz bei. Besucher können die reizvollen Naturlandschaften auf gut ausgeschilderten Wanderwegen erkunden.

Schwarzwald

Im Südwesten Baden-Württembergs liegt Deutschlands größtes zusammenhängendes Mittelgebirge, der Schwarzwald. Er erstreckt sich über etwa 160 km von Lörrach bis nach Pforzheim und erreicht im Süden eine Breite von 60 km. Insgesamt umfasst die Region 230 Orte und Städte mit einer Fläche von 6.009 km². Die höchsten Erhebungen sind der Feldberg mit einer Höhe von 1.493 m, das Herzogenhorn mit 1.415 m und der Belchen mit 1.414 m.

Touristische Ziele und Besonderheiten im Schwarzwald

Beliebte touristische Ziele im Schwarzwald sind neben der Casino-Stadt Baden-Baden und Freiburg auch der Titisee und der Schluchsee sowie der Feldberg und der Kandel. Insbesondere in den Wintermonaten ziehen bekannte Wintersportorte wie Hinterzarten, Todtnau und Kaltenbronn viele Sportler, Urlauber und Besucher an. Ebenfalls bekannt ist der Schwarzwald für seine Kuckucksuhren, seine Glasbläsereien und die Holzschnitzkunst. Typisch für die Region sind die grünen Wälder, tiefe Schluchten und klare Bergseen. Die romantischen Landschaftsmotive wurden von zahlreichen Malern wie Wilhelm Hasemann aufgegriffen und auch Heimatfilme wie „Schwarzwaldmelodie“ und „Schwarzwaldfahrt“ oder Fernsehserien wie „Der Forellenhof“ und die „Die Schwarzwaldklinik“ sorgten dafür, dass der Schwarzwald seinen Bekanntheitsgrad erhöhte.

Naturpark Schwarzwald

Im Jahre 2014 wurde mit dem Naturpark Schwarzwald der erste Nationalpark in Baden-Württemberg gegründet. Das Gebiet umfasst 10.062 ha und befindet sich zwischen Baiersbronn und Baden-Baden am Hauptkamm des Nordschwarzwalds. Die große landschaftliche Vielfalt bietet seltenen Tierarten einen neuen Lebensraum. So sind vom Dreizehenspecht bis zum Wanderfalken verschiedene Vogelarten sowie Luchse und Schwarzwild im Schwarzwald zuhause. Eine Besonderheit ist sicher auch der Umgang mit dem Borkenkäfer. Unter dem Motto „Natur Natur sein lassen“ wird der Borkenkäfer hier praktisch nicht bekämpft. Im Naturpark spielt der Käfer eine wichtige Rolle auf dem Weg zu einem naturbelassenen Wald. Lediglich das spezielle Borkenkäfer-Management soll verhindern, das sich der Borkenkäfer in die umliegenden Wälder ausbreitet.