Demnächst wieder im Programm

Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2016: Rapper Francesco Kiesewetter zieht mit seinem Wortwitz in den Recall ein

DSDS-Kandidat Francesco Kiesewetter flasht die DSDS-Jury
DSDS-Kandidat Francesco Kiesewetter flasht die DSDS-Jury DSDS 2016: Zweite Castingshow 00:08:06
00:00 | 00:08:06

DSDS-Kandidat Francesco Kiesewetter will Deutschland zeigen, was er drauf hat

Mit ihm steigt der Coolness-Faktor bei "Deutschland sucht den Superstar" um Längen nach oben. Denn Francesco Kiesewetter hat nicht nur ein großes Selbstbewusstsein, sondern auch ein loses Mundwerk: "Ich könnte mich nicht mit irgendjemandem vergleichen. Ich bin einzigartig. Ich habe auf jeden Fall gute Voraussetzungen", kündigt er an. Doch der 19-Jährige ist vor seinem Auftritt von der DSDS-Jury auch aufgeregt. "Man hat schon ein bisschen Muffensausen vor dem Auftritt. Man weiß nicht, was die von einem denken und ob ich die Jury überzeugen kann."

- Anzeige -
Francesco Kiesewetter flash die Jury mit seinem Wortwitz
Coole Sprüche und coole Raps: Francesco Kiesewetter kann bei Dieter Bohlen punkten.

Als "Cesco47" ist Francesco Kiesewetter bekannt und will sich jetzt auch bei der DSDS-Jury einen Namen machen: "Ich bin kein Sänger, ich bin Rapper, also macht mal Platz für den Prince und ich glaube es wird Zeit, Deutschland zu zeigen, wer ich bin." Als Juryjoker entscheidet sich Francesco für Dieter Bohlen. Aber ob er den Poptitan davon überzeugen kann, dass er als Rapper etwas drauf hat? "Ich bin der Francesco, ihr könnt mich aber gerne Cesco nennen oder Mister Locker-Easy", erzählt der 19-Jährige, der auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist. "Ich will einen Job haben, der mir Spaß macht und mit dem ich mich identifizieren kann. Und so lange …", "…will ich nicht arbeiten, aber viel verdienen und Maybach fahren", beendet Dieter Bohlen den Satz des DSDS-Kandidaten.

Erfüllt Francesco Kiesewetter damit die Vorurteile, die über Rapper kursieren? Er erklärt weiter: "Ich nehme normalerweise keine Songs von anderen Künstlern. Ich bringe lieber meine eigenen Styles, mache mein eigenes Ding. Nicht jeder kann das beweisen", so Francesco. Er will seinen Song "Königsweg", eine eigene Nummer, zum Besten geben. Gespannt hört die Jury zu – doch irgendwann hat Dieter Bohlen genug gehört: "Du erinnerst mich unheimlich an Kay One, du hörst bestimmt viel von seiner Musik. Aber wo ist denn der Refrain?" Auch H.P. Baxxter fehlt das Alleinstellungsmerkmal: "Das klingt wie viele." Hat Francesco dadurch schon seine Chance verspielt?

Michelle findet Rapper Francesco "hammergeil"

Die DSDS-Jury will die zweite Nummer des Rappers hören. "Ich weiß aber nicht, ob dir der Refrain gefallen wird. Aber ich sag nur eins: Pretty Motherfucker." Grinsend rappt er los: "Baby, bitte mach mal Platz, klatsch die Spastiker weg, greif das Mic und zeig gleich wie man auf Klassiker rappt. Das ist klassischer Rap, Peaches und Cream, Undercover-Lover – jetzt wird's richtig intim." Mit viel Wortwitz, Arroganz und Charme und hat die Jury schnell auf seine Seite gezogen. "Ein Junge mit Charakter, so heiß, dass ich schwitz' – außen schokobraun, innen süß, nennt mich Twix."

Francesco Kiesewetter bringt die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" nicht nur zum Lachen, sondern entlockt Dieter Bohlen auch ein dickes Lob: "Geile Nummer", lobt Dieter Bohlen, "dein Sound ist gut, deine Stimme klingt gut und deine Raps sind oberste Sahne." Auch H.P. Baxxter ist zufrieden: "Das letzte Lied hat mich überzeugt." Vanessa Mai hofft, dass Francesco die richtige Einstellung mitbringt: "Ich hoffe, dass du nicht sagst, wenig Arbeit, aber viel Geld. Denn der Job heißt viel Arbeit. Hast du die Einstellung?" "Ich habe die Einstellung", bestätigt der 19-Jährige.

"Du bist wirklich hammergeil", lobt Michelle nach dem Auftritt. Und auch Dieter Bohlen kann nur Positives sagen. Mit vier Ja-Stimmen der Jury zieht Francesco Kiesewetter in den Recall ein.

00:00 | 00:30

Lass es endlich raus

Jetzt für die "No Limits"-Castings bewerben!