Aktuell nicht im Programm

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2016: Das sind die zwölf Promis in der Jubiläumsstaffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"

15.01.2016 | 10:33
"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Diese 12 Promis ziehen ins Dschungelcamp. "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Diese 12 Promis ziehen ins Dschungelcamp.

Im Jubiläums-Dschungelcamp sind zwölf Kandidaten dabei

Die grüne Hölle ruft wieder – und am 15. Januar um 21.15 Uhr beginnt für Millionen TV-Zuschauer das Jahr 2016 erst richtig. Dann startet "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" endlich in die zehnte Runde. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren die 17 Folgen der Jubiläumsstaffel. Viel wurde in den vergangenen Wochen darüber spekuliert, welche Prominenten in diesem Jahr um die Dschungelkrone kämpfen dürfen. Fest stand bisher nur Brigitte Nielsen. Die Dschungelkönigin von 2012 hatte sich im vergangenen Sommer bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" ein Ticket nach Australien gesichert. Jetzt stehen alle zwölf Stars fest, die 2016 auf Sternejagd gehen werden.

- Anzeige -

Menderes Bagci (31): Wie wird sich der DSDS-Kultkandidat im Dschungelteam behaupten? Vor dem Zusammenleben mit zehn Mitcampern hat er Respekt: "Es wird schwer für mich, mit so vielen Menschen auf engem Raum zusammen zu leben. Ich verhalte mich fremden Menschen gegenüber eher distanziert."

Jenny Elvers (43): Die Moderatorin und Schauspielerin möchte im Camp ihre wahre Persönlichkeit zeigen: "Ich habe oft mit Negativschlagzeilen zu kämpfen. Mit Schlagzeilen, die überhaupt nichts mit meiner Persönlichkeit zu tun haben und oft denke ich, das bin ich doch gar nicht. Das Dschungelcamp sehe ich als Chance, um zu zeigen, wie ich bin."

Helena Fürst (41): Die TV-Anwältin mit dem großen Gerechtigkeitssinn ist dafür bekannt, Klartext zu reden. Dies verspricht sie auch im Dschungel zu tun: "Ich rede nie hinten herum, sondern immer gerade heraus. Manche Menschen haben damit ein großes Problem."

Das sind die Kandidaten für das Dschungelcamp 2016

Gunter Gabriel (73): Der Sänger sieht den Herausforderungen des australischen Urwalds noch gelassen entgegen: „Mein Leben war ein einziger Dschungel. Da habe ich mich immer durchgekämpft. Darum ist das im Grunde nichts Neues für mich. Nur die Palmen und die Tiere sind anders“.

Ricky Harris (53): Der Moderator möchte im Camp auch für den Ruf seiner Geschlechtsgenossen kämpfen: "In den letzten Jahren war ich so enttäuscht, dass nie ein richtiger Mann im Camp war. Der Wendler zum Beispiel. Was für ein Weichei! Da muss jetzt mal ein Mann reingehen, der sagt, wie es läuft und der alles mitmacht und alles mitfrisst."

Thorsten Legat (47): Der Ex-Fußballprofi und Fußballtrainer beim FC Remscheid ist seit Langem glühender Dschungel-Fan. Er sagt: "Ich habe großen Respekt vor dem Dschungelcamp. Aber so wie ich mich einschätze, kann ich für alle im Camp ein Vorbild sein."

Jürgen Milski (52 ): Der Ex-Big-Brother-Kandidat denkt nicht, dass seine TV-Container-Erfahrung ihm Vorteile im Dschungelcamp verschafft: "Aus Kandidaten-Sicht ist der Dschungel das Härteste, was es im deutschen Fernsehen gibt."

Brigitte Nielsen (51): Der Hollywood-Star hat bei ihrer zweiten Teilnahme ein klares Ziel: "Ich möchte gerne ins 'Guinnessbuch der Rekorde' als zweimalige Dschungelkönigin."

David Ortega (30): Der Ex-Köln-50667-Star ("Diego Cortez") möchte im Camp sicher nicht auf der faulen Haut liegen: "Für neue Erfahrungen ist ein Spanier immer bereit. Wir Südländer haben sehr viel Temperament und unser Blut kocht."

Nathalie Volk (19): Als Model und Ex-GNTM-Kandidatin fühlt sie sich für das Dschungelcamp bestens gerüstet: "Bei meinem Model-Job in Südkorea habe ich mir mit sieben Leuten ein Bad geteilt, und das war wirklich nicht sauber. Zwei Wochen im Dschungel sind da bestimmt nichts dagegen."

Sophia Wollersheim (28): Das It-Girl hat eine klare Motivation für ihre Zeit im Camp: "Ich möchte den 'Mensch Sophia' zeigen. Die Leute sehen ja immer nur die äußere Fassade."

Rolf Zacher (74): Der Schauspieler hat kein Problem mit Reis und Bohnen: "Ich bin schon seit vielen Jahren Vegetarier. Fleisch mag ich nicht. Dabei geht es mir vor allem um die Tiere, aber auch um meine Gesundheit."