In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Munddusche Test 2020 ‱ Die 8 besten Mundduschen im Vergleich

Munddusche Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Munddusche?

Alle Zahlen und Daten aus einem Munddusche Test und VergleichBesonders in den ZwischenrĂ€umen der ZĂ€hne lagern sich Speisereste und RĂŒckstĂ€nde ab. Mit einer ZahnbĂŒrste ist diesen Bereichen nur schwer beizukommen, es sei denn, es wird im Test und Vergleich eine InterdentalbĂŒrste oder eine SchallzahnbĂŒrste verwendet. Die normale HandzahnbĂŒrste oder eine elektrische ZahnbĂŒrste entfernen vor allen Dingen den Belag von den ZĂ€hnen bzw. lockern diesen auf. Die Munddusche ist dann eine optimale ErgĂ€nzung, um die RestbestĂ€nde zu beseitigen und die ZahnzwischenrĂ€ume mit Wasser auszuspĂŒlen. Dabei handelt es sich entsprechend um ein GerĂ€t zur Zahnpflege und Prophylaxe.

GegenĂŒber Zahnseide oder anderen Alternativen ist die Munddusche fĂŒr eine Anwendung sehr schonend, kann jedoch auch eine gezielte Reinigung möglich machen, indem die Druckstufe des Wasserstrahls erhöht wird oder die DĂŒse durch eine Einfach- und MehrfachstrahldĂŒse ersetzt wird. Auch ist die Munddusche optimal fĂŒr Zahnspangen, Implantate, BrĂŒcken oder ein Gebiss geeignet. WĂ€hrend Zahnseide ein ruhiges HĂ€ndchen und etwas Übung erfordert und hĂ€ufig auch das Zahnfleisch verletzt, ist die Benutzung einer Munddusche denkbar einfach und wesentlich sanfter. Die DĂŒse wird ĂŒber eine Handhalterung in den Mundraum gefĂŒhrt und der Wasserstrahl ĂŒber Knopfdruck ausgegeben. Das Wasser wird ĂŒber eine Pumpe aus dem Wassertank weitergeleitet und tritt aus der aufgesteckten DĂŒse aus.

Eine Munddusche kann mit Wassertank ausgestattet sein oder auch direkt an die Wasserleitung angeschlossen werden.

Das hĂ€ngt von der jeweiligen Bauart ab. Beim direkten Anschluss erfolgt der Strahl etwas krĂ€ftiger und in ausreichender Menge. Der Tank wiederum wird mit Wasser befĂŒllt und stellt dann die Menge des FĂŒllvolumens zur VerfĂŒgung, muss teilweise auch nachgefĂŒllt werden. Effizient werden Plaque und ĂŒbriggebliebene Speisereste entfernt, wenn die DĂŒsen sinnvoll genutzt werden und der Druck auf die Reinigung abgestimmt wird. Die ZĂ€hne mĂŒssen dann mit Zahnseide nicht noch einmal nachbearbeitet werden.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Mundduschen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Wie funktioniert eine Munddusche?

Alles wissenswerte aus einem Munddusche TestDie Munddusche funktioniert im Test und Vergleich nach einem einfachen Prinzip. Sie verfĂŒgt ĂŒber einen Wassertank, ĂŒber einen Verbindungschlauch, ĂŒber mehrere DĂŒsen und AufsĂ€tze, ĂŒber ein HandstĂŒck und ĂŒber eine Pumpe oder Doppelpumpe. Diese wird mit Strom angetrieben, entweder durch einen Akku oder durch den Anschluss an die Steckdose ĂŒber ein Netzkabel.

Wird die Munddusche eingeschaltet, kann sie in mehreren Druckstufen eingestellt und in verschiedenen Reinigungsmodi verwendet werden. Möglich ist eine sehr sanfte Massage aber auch ein krĂ€ftiger Strahl aus der DĂŒse, damit ZahnrĂŒckstĂ€nde beseitigt werden können und die ZwischenrĂ€ume sinnvoll ausgespĂŒlt werden. FĂŒr die Verwendung wird die gewĂŒnschte DĂŒse auf das HandstĂŒck gesetzt, bis es einrastet. Dazu wird der Wassertank mit lauwarmem Wasser gefĂŒllt. Einige Tropfen MundspĂŒlung oder Mundwasser können hinzugegeben werden, wobei jedoch zuerst das Wasser und dann die MundspĂŒlung eingefĂŒllt wird.

Über einen Knopf kann die Munddusche eingeschaltet und ĂŒber einen Drehregler in der IntensitĂ€t des Wasserdrucks eingestellt werden. Meistens stehen dafĂŒr mehrere Druckstufen zur Auswahl. Begonnen werden sollte immer mit einer geringen Stufe, um zu testen, wie sich der Wasserstrahl auf den Mundraum auswirkt und wie das Zahnfleisch reagiert. Tritt ein stĂ€rkeres Bluten auf, sollte der Wasserdruck erheblich gesenkt werden. Meistens genĂŒgt eine geringe Stufe, um eine ausreichende Reinigung zu gewĂ€hrleisten. Dabei bildet die Munddusche eine gute ErgĂ€nzung zum vorangegangenen ZĂ€hneputzen.

Wie funktioniert eine Munddusche im Test und Vergleich?Die AufsteckdĂŒse wird fĂŒr die Reinigung in den Mund gefĂŒhrt und der Strahl dabei auf die ZahnzwischenrĂ€ume oder den Zahnfleischrand ausgerichtet. Der Schalter kann dabei auch wĂ€hrend der SĂ€uberung in der IntensitĂ€t verĂ€ndert werden, wenn die Munddusche ein hochwertiges Modell ist. Um ein gutes SĂ€uberungsergebnis zu erzielen, werden zunĂ€chst die BackenzĂ€hne gesĂ€ubert, danach kommen die SchneidezĂ€hne dran. Mit der Spitze der DĂŒse wird die Munddusche am Zahnfleisch entlang gefĂŒhrt und der Wasserstrahl dabei auch zwischen die ZĂ€hne gefĂŒhrt. Der DĂŒsenstrahl wird etwa im Winkel von 90 Grad ausgerichtet, reinigt sowohl die Innen- als auch Außenseite der ZĂ€hne.

Verschiedene AufsĂ€tze gestatten eine abwechslungsreiche SĂ€uberung, die auch fĂŒr schwer erreichbare Zonen oder fĂŒr das AusspĂŒlen von Mundraum und Zunge geeignet sind. LĂ€sst sich der Druck des Wasserstrahls in vielen Stufen regulieren, ist die Munddusche im Test und Vergleich auch fĂŒr eine regelmĂ€ĂŸige Anwendung geeignet. Bei der Verwendung der Munddusche sollten die Lippen leicht geschlossen werden, damit das Wasser nicht zu stark herausspritzt. Nach der Nutzung der Munddusche wird das Wasser aus dem Mund ausgespuckt.

Anwendungsbereiche und Vorteile der Munddusche:

Die Anwendung einer Munddusche fĂ€llt im Test und Vergleich einfach aus. Die Modelle besitzen einen Wassertank, der befĂŒllt wird, wobei entweder klares Wasser genutzt werden kann oder eine MundspĂŒlung. Eingestellt wird dann die IntensitĂ€t des Wasserstrahls, der breiter oder schmaler aktiviert werden kann.

Speisereste können leicht entfernt werden, Zahnbelag oder Zahnstein weniger.

Das AusspĂŒlen der ZahnzwischenrĂ€ume hinterlĂ€sst dabei ein sauberes GefĂŒhl. Mundduschen mit verschiedenen AufsĂ€tzen erhöhen den Anwendungskomfort und machen die Zahnpflege vielseitiger. Hochwertige Mundduschen gestatten eine optimale Druckregulierung in mehreren Stufen.

Kombination von ZahnbĂŒrste und Munddusche

Was ist ein Munddusche Test und Vergleich?Die Munddusche eignet sich fĂŒr die SĂ€uberung der ZahnzwischenrĂ€ume und wird dann auch nicht immer nach jeder Zahnreinigung verwendet. Sie ist eine ErgĂ€nzung zur ZahnbĂŒrste und bietet neben der Reinigung auch eine angenehme Massage des Zahnfleisches. Zahnbelag kann lediglich dann entfernt werden, wenn bereits dieser bereits mit der ZahnbĂŒrste gelöst wurden ist. Die Munddusche erlaubt eine intensive Benutzung, wobei der Wasserdruck nicht zu hoch eingestellt werden sollte, damit es zu keinen Verletzungen kommt. Schwer zugĂ€ngliche Stellen können so jederzeit im Test und Vergleich erreicht werden.

Frisches GefĂŒhl im Mund

Können die ZahnzwischenrĂ€ume und ebenso alle schwer mit der ZahnbĂŒrste erreichbare Stellen mit einem direkten und stĂ€rkeren Wasserstrahl gereinigt und mit der Munddusche auch Mundwasser verwendet werden, dann ist das ReinigungsgefĂŒhl danach angenehm und hoch.

Die Verwendung einer Munddusche gestattet die ausgiebige Zahnpflege und Massage des Zahnfleischs.

Dieses wird durch eine Anwendung mit der Munddusche besser durchblutet und ist damit dann auch weniger anfĂ€llig fĂŒr EntzĂŒndungen. Auch bewirkt die Verwendung der Munddusche eine leichte Aufhellung der ZĂ€hne und einen immer frischen Atem. Die AnfĂ€lligkeit fĂŒr Karies wird deutlich reduziert, was wiederum Behandlungen durch den Zahnarzt seltener notwendig macht.

Reinigung fĂŒr Zahnspangen und Zahnersatz

Das Tragen einer festen Zahnspange erfordert spezielle ZahnbĂŒrsten oder die Verwendung einer Munddusche, die fĂŒr die zurĂŒckgebliebenen Reste optimal geeignet ist, ohne die Zahnspange zu beschĂ€digen. Mit Zahnseide ist die Reinigung bei einer Zahnspange nicht möglich. Die Munddusche kann gezielter verwendet werden und ist in Verbindung mit einer ZahnbĂŒrste auch fĂŒr ZahnbrĂŒcken und Zahnersatz eine gute Wahl.

Welche Mundduschen gibt es im Handel?

Vorteile aus einem Munddusche TestvergleichDie Zahnpflege betrifft nicht nur das tĂ€gliche ZĂ€hneputzen, sondern eine intensivere Reinigung aller Bereiche. DafĂŒr gibt es neben der ZahnbĂŒrste auch andere GerĂ€te, die eine umfangreiche Mundhygiene gestatten. Die Munddusche selbst ist als stationĂ€res und grĂ¶ĂŸeres GerĂ€t zu haben, als GerĂ€t mit Schlauch fĂŒr den Wasseranschluss oder als kleines, meistens auch klappbares Modell fĂŒr den mobilen Einsatz, z. B. auf Reisen. Andere Alternativen sind Zahnseide, eine InterdentalbĂŒrste, eine SchallzahnbĂŒrste oder UltraschallzahnbĂŒrste und Airfloss.

Munddusche mit Tank

Die stationĂ€re Munddusche verfĂŒgt ĂŒber eine Pumpe und einen WasserbehĂ€lter oder Wassertank. Die GerĂ€te sind im Test und Vergleich meistens etwas grĂ¶ĂŸer und nehmen dann auch mehr Platz weg. Dennoch gibt es die stationĂ€re Munddusche mit Akkubetrieb oder fĂŒr den Anschluss an die Steckdose. Letztere GerĂ€te sind meistens etwas leistungsstĂ€rker, wĂ€hrend der Akku immer aufgeladen werden muss. Bei einer Munddusche spielt die Leistung jedoch weniger eine Rolle als bei einer elektrischen ZahnbĂŒrste. Ein einstellbarer und ausreichender Wasserdruck sollte im Test und Vergleich gewĂ€hrleistet sein. Die Munddusche mit Wassertank kann hĂ€ufig mit verschiedenen DĂŒsen und AufsĂ€tzen verwendet werden. Es gibt auch Modelle, die ZahnbĂŒrstenaufsĂ€tze und MassagedĂŒsen bieten.

Die stationĂ€re Munddusche besteht aus einer Basisstation, einem Wassertank, einem HandstĂŒck und aus mehreren DĂŒsen und AufsĂ€tzen, die ausgetauscht werden können.

Damit lĂ€sst sich die Munddusche gut an die Zahnreinigung und eigenen BedĂŒrfnisse anpassen. Der WasserbehĂ€lter wird ĂŒber einen Deckel geschlossen. Ein kleineres Bedienfeld mit Drehschalter und Tasten sitzt meistens im vorderen GerĂ€tebereich. Das HandstĂŒck mit Aufsatz kann an der Seite ĂŒber eine Halterung befestigt werden. Akkumodelle werden ĂŒber eine Ladestation geladen und ĂŒber diese auch abgestellt. Hier ist ein zusĂ€tzliches Stromkabel nicht notwendig. Die Basisstation ist wesentlich kleiner und mit einer elektrischen ZahnbĂŒrste vergleichbar. Auch die Funktionen sind meistens etwas kleiner im Umfang.

Munddusche mit Wasseranschluss

Nach diesen Testkriterien werden Munddusche bei uns verglichenEine etwas anders konzipierte Munddusche ist die mechanische Munddusche fĂŒr den Anschluss an die Wasserleitung. Sie hat einen Griff, einen DĂŒsenaufsatz, eine Pumpe und einen Schlauch, der direkt an den Wasserhahn angeschlossen werden kann. Statt einem gegrenzten FĂŒllvolumen, wie es der Wassertank bietet, erlaubt diese Munddusche den regulĂ€ren und dauerhaften Wasserfluss und damit eine etwas lĂ€ngere und intensive Anwendung. Gestartet werden die Munddusche und der Wasserfluss meistens ĂŒber einen Knopf und die integrierte Pumpe. Die Handhabung und Haptik ist jedoch gegenĂŒber Mundduschen mit Wassertank etwas aufwendiger. Der Wasserdruck kann auch hier durch DĂŒsenaufsĂ€tze und Einstellungen beeinflusst werden.

Die mobile Munddusche fĂŒr unterwegs

Mobile Mundduschen sind einfacher konzipiert, arbeiten meistens mit Akku oder Batterie und sind in der Bauweise kleiner und praktischer. HĂ€ufig kann die Munddusche im eigentlichen GerĂ€t zusammengeklappt oder auseinandergeschraubt und in einer Tragetasche oder einem Etui abgelegt werden. Mobile Mundduschen sind fĂŒr unterwegs und fĂŒr Reisen geeignet, bieten hĂ€ufig im Test und Vergleich jedoch keine sehr starke IntensitĂ€tsstufe fĂŒr den Wasserdruck, selten auch verschiedene Reinigungsmodi.

Mögliche Test – Kriterien – so werden Mundduschen in einem Vergleich getestet

Ein Test und Vergleich stellt hohe Anforderungen an die getesteten Produkte. Mundduschen gehören in den medizinisch hygienischen Bereich und werden dann auch ausfĂŒhrlicher unter die Lupe genommen.

Dabei steht eine Auswahl verschiedener Markenprodukte zur VerfĂŒgung, die sowohl in den Merkmalen und Attributen getestet und bewertet als auch einander in Leistung, Reinigung und Pflege gegenĂŒbergestellt werden.

Der Test umfasst die Ausstattung, Bedienung, den Anwendungskomfort, den Stromanschluss und weitere Eigenschaften der Munddusche. Dabei werden die QualitĂ€tsmerkmale klar hervorgehoben und eine Auswahl der besten Mundduschen zur VerfĂŒgung gestellt.

Betriebsdauer mit gefĂŒlltem Tank

Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis vom Munddusche Testsieger im Test und VergleichEin wichtiges Bewertungskriterium ist die Betriebsdauer der Munddusche, genauer wie lange die Munddusche bei einer TankfĂŒllung verwendet werden kann und den Strahl ĂŒber die DĂŒsen ausgibt. Die Modelle bieten ein weites Spektrum zwischen 30 bis 90 Sekunden pro DĂŒsenstrahl. Die Betriebsdauer im Test und Vergleich sollte ausreichen, um mehrere ZahnzwischenrĂ€ume sĂ€ubern zu können und den Mund auszuspĂŒlen.

Tankvolumen

Mundduschen mit WasserbehÀlter oder Wassertank nehmen zwar etwas mehr Platz im Badezimmer weg, sind jedoch in der Haptik und Anwendung unkompliziert und praktisch. Die WasserkapazitÀt ist dann sehr unterschiedlich, kann bei den GerÀten zwischen 150 Milliliter und 600 Milliliter liegen.

Anzahl der Reinigungsmodi und AufsÀtze

Durch verschiedene Reinigungsprogramme zeigen hochwertige Mundduschen im Test und Vergleich eine umfangreiche Anwendungsmöglichkeit. HĂ€ufig sind 3 bis 5 Reinigungsmodi zur Auswahl vorhanden, dazu besitzen viele Mundduschen im Test mehrere AufsĂ€tze und DĂŒsen in unterschiedlicher Form. GĂ€ngig ist eine Ausstattung von 4 bis 7 verschiedenen DĂŒsen. Getestet wird auch, ob es eine dazugehörige DĂŒsenbefestigung bzw. Halterung gibt. Vorhandene AufsĂ€tze sollten im Test und Vergleich eine flexible Nutzung gestatten, z. B. durch eine Rotation oder Drehung um 360 Grad.

Druckregulierung und IntensitÀt

Mundduschen im Test und Vergleich weisen ganz unterschiedliche Druckregulierungsmöglichkeiten auf. Meistens ist das durch die Anzahl der Druckstufen reguliert, wobei diese zwischen 2 bis 10 Stufen variiert. Eine hochwertige Munddusche im Test sollte mehrere Druckstufen bieten, so dass die IntensitĂ€t des Strahls angepasst werden kann. Das begĂŒnstigt die Zahnfleischmassage und die SĂ€uberung der ZwischenrĂ€ume.

Verwendung mit Mundwasser

Munddusche Testsieger im Internet online bestellen und kaufenGetestet wird die Munddusche dahingehend, ob es möglich ist, den Tank auch mit Mundwasser zu nutzen. Die meisten Modelle im Test und Vergleich erlauben die Anwendung und sind fĂŒr das BefĂŒllen mit Mundwasser oder Wasser geeignet. Das SpĂŒlen mit Mundwasser ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

ReinigungsgefĂŒhl

Entscheidend fĂŒr den Test und Vergleich ist das angenehme und hygienisch einwandfreie ReinigungsgefĂŒhl nach der Anwendung einer Munddusche. Der gesĂ€uberte Zahnbereich sollte glatt, harmonisch und sauber und alle RĂŒckstĂ€nde beseitigt sein. In Verbindung mit einer elektrischen ZahnbĂŒrste sollte die Munddusche im Test und Vergleich einen guten Abschluss der Zahnpflege bieten, aber auch bei einer individuellen Anwendung ohne ZahnbĂŒrste ein gutes Ergebnis erzielen.

BetriebsgerÀusch und Reinigungsergebnis

Mundduschen werden im Test und Vergleich ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum ausgiebig getestet. Dabei werden die regelmĂ€ĂŸige Anwendung und eine sporadische Benutzung untersucht und die damit verbundenen positiven oder negativen Auswirkungen auf das Zahnfleisch, die ZĂ€hne und den Mundraum. Das Reinigungsergebnis sollte im Test und Vergleich stimmig sein und den hohen Anforderungen an die Zahnhygiene entsprechen. Dazu sollte die Munddusche wĂ€hrend des Betriebs nicht allzu laut sein. Einige Modelle sind im Test und Vergleich bei höherer Druckstufe relativ laut.

Was muss ich beim Kauf einer Munddusche beachten?

Das beste Zubehör fĂŒr Munddusche im TestFĂŒr den Kauf einer geeigneten Munddusche sind verschiedene Kaufkriterien wichtig, um ein hochwertiges, leistungsstarkes und langlebiges GerĂ€t zu erwerben. Meistens wird Wert auf den Funktionsumfang und die Ausstattung gelegt. Die Munddusche sollte jedoch auch eine stabile und gut arbeitende Pumpe enthalten, einen ausreichend großen Wassertank und ein ergonomisch geformtes HandstĂŒck fĂŒr verschiedene und auswechselbare DĂŒsen und AufsĂ€tze.

HĂ€ufig kann eine Munddusche als AllzweckgerĂ€t verwendet werden, bietet entsprechend auch den Austausch der DĂŒse gegen eine ZahnbĂŒrste, eine ZwischenraumbĂŒrste oder einen Massageaufsatz. Verschiedene DĂŒsen sind immer sinnvoll, z. B. als Einfach- oder MehrfachstrahldĂŒse.

GrĂ¶ĂŸe und Aufbau

Von mobilen und akkubetriebenen kleinen Mundduschen bis zu großen und stationĂ€ren Modellen mit Basisstation, WasserbehĂ€lter und HandstĂŒckhalterung stehen im Handel viele Mundduschen zur VerfĂŒgung und haben ihre Vor- und Nachteile. Wer die Mundhygiene und Zahnpflege intensiv betreiben möchte, sollte auf hochwertige GerĂ€te zurĂŒckgreifen, die eine gute Auswahl an Reinigungsmodi, DĂŒsen und Druckstufen bieten. Der Aufbau sollte dabei praktisch und ĂŒbersichtlich sein, eine einfache Handhabung und gute Haptik erlauben. Viele Mundduschen sind im Bedienfeld sinnvoll beschriftet, z. B. fĂŒr eine sanfte oder krĂ€ftige Reinigung oder fĂŒr Rotation und Pulsieren geeignet.

Pumpe und DruckverhÀltnis

Die Leistung der Pumpe ist wichtig, um genĂŒgend Wasserdruck aufbauen zu können und die gewĂŒnschte Menge an Wasser in den Mundraum fließen zu lassen. Die Munddusche arbeitet dabei mit einem Druck zwischen 1 bis 6 Bar.

Der Wasserdruck und die DĂŒsenform erlauben dann im Test und Vergleich, dass eine ausreichend große Menge Wasser in den Mund und die ZahnzwischenrĂ€ume gespĂŒlt werden kann, wodurch nicht nur Speisereste, sondern auch Bakterien wegespĂŒlt werden können.

Die Munddusche mit gutem Druck und mehreren Druckstufen gestattet dann auch das Bearbeiten von schwer erreichbaren Stellen und eine damit verbundene grĂŒndlichere Reinigung. Die Pumpe ist hĂ€ufig eine Doppelpumpe und bestimmt den Wasserdruck und in effizienter AusfĂŒhrung auch den geringeren Wasserverbrauch.

AufsĂ€tze, DĂŒsenanzahl und Druckstufen

Die besten Munddusche im TestEs empfiehlt sich fĂŒr den Kauf einer hochwertigen Munddusche eine gute Auswahl an verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten und AufsĂ€tzen. Das betrifft die DĂŒsenanzahl, die Einstellung der IntensitĂ€ts- und Druckstufen, die Reinigungsmodi und die DĂŒsenart, z. B. Einfach- und MehrfachstrahldĂŒsen. Die sanfte Massage und ZahnzwischenraumsĂ€uberung ist durch einen niedrigen Wasserdruck gewĂ€hrleistet. Gezielt und grĂŒndlicher geht es mit einer höheren Druckstufe.

Wassertank und Ausstattung

Um die Anwendung zu erleichtern, ist ein abnehmbarer Wassertank immer etwas besser. Er sollte auch ein angemessenes Tankvolumen bieten und fĂŒr die SĂ€uberung der ZahnzwischenrĂ€ume und die Einstellung der DĂŒsen ausreichend Wasser zur VerfĂŒgung stellen. Wenn der Wasserdruck reguliert werden kann, ist die Wassermenge ein Kaufkriterium fĂŒr die nĂ€here Auswahl. Die Betriebsdauer hĂ€ngt von der BefĂŒllung des Tanks ab, ebenso das frische und saubere ReinigungsgefĂŒhl danach. Sehr gut sind Modelle, die auch mit MundspĂŒlung verwendet werden können.

Akku oder Netzkabel

Beim Kauf sollte fĂŒr die Auswahl der Munddusche auch die Stromquelle mit einbezogen werden. Es gibt Modelle, die mit Akku funktionieren, der dann ĂŒber eine Ladestation aufgeladen wird die meistens gleichzeitig die Halterung fĂŒr die Munddusche ist, und es gibt Modelle, die ĂŒber ein Stromkabel angeschlossen werden und dann ihre Funktion etwas kraftvoller gestatten. Der Anschluss mit Netzkabel benötigt etwas mehr Platz und eine entsprechende Steckdose in der NĂ€he. Gut sind GerĂ€te, die sowohl mit Strom als auch Akku arbeiten.

Kurzinformationen zu den fĂŒhrenden Herstellern und Marken

  • Oral B
  • Philips
  • Panasonic
  • Waterpik
Die Marke „Oral B” steht fĂŒr hochwertige und bewĂ€hrte Zahnprodukte, darunter besonders die elektrische ZahnbĂŒrste, diverse Zahnpasten und Mundwasser und anspruchsvolle Mundduschen mit großer Basisstation und breitem Wassertank. FĂŒr die Mundduschen gibt es viele AufsĂ€tze und DĂŒsen, dazu können verschiedene Druckstufen eingestellt werden. Die GerĂ€te sind sehr leistungsstark und hervorragend verarbeitet. EingefĂŒhrt wurde „Oral B“ in den 50er Jahren und gehört zu dem Unternehmen „Braun“. Mundduschen gibt es auch als komplexeres Zwei-in-Eins-GerĂ€t mit der elektrischen ZahnbĂŒrste zusammen.
„Philips“ bietet ElektrogerĂ€te, Gesundheitstechnologie und medizinische Produkte an, darunter auch hochwertige Mundduschen und den moderneren Airfloss. Von dieser Marke gibt es stationĂ€re Mundduschen und eine grĂ¶ĂŸere Auswahl an mobilen und akkubetriebenen Mundduschen, die dann wieder aufgeladen werden können. Dazu gehört z. B. die „Philips Sonicare Munddusche“ mit mehreren DĂŒsen und AufsĂ€tzen.
Von dem japanischen Unternehmen „Panasonic“ gibt es eine breite Auswahl an verschiedenen Mundduschen, die mit Buchstaben gekennzeichnet sind und eine sehr gute Leistung mitbringen. Besonders beliebt sind die mobilen und wieder aufladbaren Modelle, die auch in der BaugrĂ¶ĂŸe ĂŒberschaubar sind. Zu den hochwertigen Mundduschen gehören die „Panasonic EW1211“, die „Panasonic EW1411“ und die „Panasonic DJ10“.
„Waterpik“ ist das Unternehmen, das die ersten Mundduschen in den 60er Jahren vermarktet hat und die Erfindung von einer kleineren Firma aufgekauft hat. Die Mundduschen sind klinisch getestet und werden von ZahnĂ€rzten hĂ€ufig empfohlen. Das Unternehmen hat sich dabei auch ausschließlich auf die Vermarktung von Mundduschen spezialisiert. Eine einfache Handhabung, eine Auswahl vieler AufsĂ€tze und DĂŒsen und ein gutes Designkonzept bestimmen die QualitĂ€t der Mundduschen, die damit auch fĂŒr den tĂ€glichen Gebrauch geeignet sind und die Mundhygiene verbessern sollen.

Fachhandel vs. Internet – wo kaufe ich meine Munddusche am besten?

Mundduschen gibt es im Handel und im Internet zu Ă€hnlichen Preisen, wobei der Kauf im Internet etwas gĂŒnstiger ausfallen kann. Der Fachhandel wiederum bietet die direkte Beratung vor Ort, wĂ€hrend aber auch online viele Test- und Vergleichsseiten zur VerfĂŒgung stehen, die eine Liste der bewĂ€hrten und besten GerĂ€te zusammengestellt haben, die sich fĂŒr eine Kaufempfehlung lohnen. Die Bestellung im Internet ist mittlerweile sehr zuverlĂ€ssig und bequem, die Lieferung wird von vielen Herstellern schnell in die Wege geleitet, wobei die Ware sicher und gut verpackt ist. Dazu werden im Internet hĂ€ufig auch Sonderangebote bereitgestellt und PreisnachlĂ€sse gewĂ€hrt.

HĂ€ufige Kriterien anhand von Kundenrezensionen – diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Wie viel Euro kostet ein Munddusche Testsieger im Online ShopKunden stellen hohe AnsprĂŒche an eine gute Munddusche und bewerten die verschiedenen Markenprodukte entsprechend umfangreich und kritisch. Kundenrezensionen sind besonders beim Kauf im Internet sehr hilfreich und zeigen auf, welche Mundduschen sich in der Praxis bewĂ€hrt haben. Bewertet werden meistens die Ausstattung, die Auswahl an Druckstufen und AufsatzdĂŒsen, die ausgegebene Wassermenge und der Aufbau und die Haptik der GerĂ€te. Vor- und Nachteile zeigen sich im Test und Vergleich in folgender Form:

Vorteile im Überblick

  • eine Auswahl an verschiedenen DĂŒsenaufsĂ€tzen
  • auswechselbare MundstĂŒcke fĂŒr mehrere Personen
  • eine vorhandene DĂŒsenhalterung
  • mehrere Druckstufen fĂŒr die Einstellung der IntensitĂ€t
  • ein kraftvoller Wasserstrahl
  • eine leistungsstarke Pumpe
  • die einfache und intuitive Bedienung
  • ein gutes Reinigungsergebnis
  • mehrere Reinigungsmodi
  • ein ergonomischer Griff
  • eine gute Haptik
  • eine ausreichend starke Leistung
  • ein großer und abnehmbarer Wassertank
  • ein leistungsstarker Akku

Nachteile im Überblick

  • ein zu geringer Wasserdruck
  • eine geringe Auswahl an Druckstufen
  • AufsĂ€tze, die auf dem HandstĂŒck nicht halten
  • zu wenig DĂŒsen
  • undichte Stellen am Wassertank
  • ein anfĂ€lliger Aufsteckmechanismus
  • ein leistungsschwacher Akku
  • ein ungeeignetes Netzteil
  • Störungen und Defekte
  • eine geringe Haltbarkeit
  • ein zu langsamer Wasserstrahlstoß
  • Unterbrechungen beim WasserdĂŒsenausstoß
  • eine schwache Reinigungswirkung

Wissenswertes und Ratgeber

Die Entwicklung der Munddusche im Laufe der Zeit

Der Komfort vom Munddusche Testsieger im Test und VergleichMundduschen haben eine spezielle Aufgabe und sind daher natĂŒrlich nicht so alt wie die ZahnbĂŒrste. Das erste Modell wurde 1962 von dem Zahnarzt Gerald Moyer und dem Ingenieur John Mattingly entwickelt, wobei der Zahnarzt den Ingenieur mit dem Entwurf beauftragte, wĂ€hrend er selbst den Nutzen eines solchen GerĂ€ts erkannte. Sie grĂŒndeten die Firma „Aqua Tec“ und vermarkteten die selbst entworfenen GerĂ€te neben anderen ZahnreinigungsgerĂ€ten. Die Firma wurde 1967 dann von einem amerikanischen Konzern ĂŒbernommen und avancierte zum MarktfĂŒhrer „Waterpik“, der bis heute die besten, leistungsstĂ€rksten und vielseitig verwendbaren Mundduschen vertreibt.

Aber auch der deutsche Markt bietet eine gute Auswahl hochwertiger GerĂ€te. Meistens sind diese weiterentwickelt und können mit verschiedenen ZahnbĂŒrsten- und MassageaufsĂ€tzen verwendet werden. Ein gutes Ausstattungsmerkmal ist auch die Verwendung einer MundspĂŒlung im Tank mit einer dafĂŒr speziell entworfenen Subgingival-DĂŒse. Dieser erlaubt auch die Behandlung der Zahnfleischtaschen und unterhalb des Zahnfleischsaums.

Infos und Fakten rund um die „Munddusche“

Tipps und Tricks – Anwendung der Munddusche

Eine Munddusche kann das ZĂ€hneputzen im Test und Vergleich nicht ersetzen, sondern stellt bei der Zahnpflege eine ErgĂ€nzung dar. Gedacht ist das GerĂ€t besonders fĂŒr die ZahnzwischenrĂ€ume und fĂŒr die SĂ€uberung von Zahnspangen, ZahnbrĂŒcken und Zahnersatz. In Verbindung mit einer elektrischen ZahnbĂŒrste ist eine sehr grĂŒndliche Reinigung der ZĂ€hne möglich, wobei der Gang zum Zahnarzt dann hĂ€ufiger erspart bleibt. Die SpĂŒlgerĂ€te sind im Vergleich in der Anwendung wesentlich unkomplizierter und besser fĂŒr das Zahnfleisch geeignet als Zahnseide.

Eine regelmĂ€ĂŸige Anwendung der Munddusche ist nicht notwendig, stellt im Vergleich jedoch auch kein Problem dar.

Besser ist immer eine SpĂŒlung und Nutzung am Abend. Am Morgen ist das DĂŒsengerĂ€t nur fĂŒr die Erfrischung des Atmens mit Mundwasser sinnvoll. Im Grunde genĂŒgt es, die Munddusche zwei- bis dreimal die Woche zu verwenden oder wenn eine Zahnzwischenreinigung im Test und Vergleich unbedingt notwendig ist. Das verhindert, dass das Zahnfleisch zu stark gereizt wird oder auch andere EntzĂŒndungen entstehen. Der Wasserdruck sollte bei der Nutzung nicht zu hoch sein. Mit einer korrekten Einstellung kann das Zahnfleisch sinnvoll und im gesunden VerhĂ€ltnis massiert und damit im Test und Vergleich die Durchblutung angeregt werden.

Reinigung und Pflege der Basisstation

Die besten Kaufratgeber aus einem Munddusche und VergleichAuch fĂŒr die Munddusche und die hygienischen Voraussetzungen ist eine grĂŒndliche Reinigung im Test und Vergleich notwendig. Das verhindert, dass an der Munddusche RĂŒckstĂ€nde verbleiben, dass der Tank oder die Pumpe verkalken und dass sich keine Bakterien ansammeln. Die Modelle unterscheiden sich im Test und Vergleich in Aufbau und GrĂ¶ĂŸe. Eine Reinigung genĂŒgt jedoch meistens ein- bis zweimal im Monat.

Genutzt werden können auch spezielle Reinigungstabs oder Reinigungsmittel. Geeignet sind Reinigungstabletten, die auch fĂŒr Gebiss und Zahnspange verwendet werden. Besser ist es, den Wassertank hĂ€ufiger auszuspĂŒlen, wozu warmes Wasser und etwas SpĂŒlmittel genĂŒgen. Der Tank sollte danach ausreichend trocknen und von Verkalkungen befreit werden. DafĂŒr eignet sich ZitronensĂ€ure oder Essig. Auf Ă€tzende oder giftige Reinigungsmittel sollte verzichtet werden, da das Wasser im Tank direkt in den Mundraum gefĂŒhrt wird und möglichst klar und sauber sein sollte. Es lohnt sich daher, den Tank hĂ€ufiger zu desinfizieren, wozu schon einfacher Kamillentee oder etwas Spiritus genĂŒgt.

Stiftung Warentest Munddusche Test – die Ergebnisse

Stiftung Warentest hat einen spezielleren Test und Vergleich durchgefĂŒhrt und ausgewertet, welche GerĂ€te sich fĂŒr die Zahnreinigung am besten eignen. Dabei wurde der Test mit Zahnseide, mit elektrischen ZahnbĂŒrsten und mit anderen GerĂ€ten durchgefĂŒhrt. Das Ergebnis zeigte, dass eine Munddusche nur in Verbindung mit einer ZahnbĂŒrste im Test und Vergleich Sinn macht und dann speziell fĂŒr die Reinigung der ZahnzwischenrĂ€ume geeignet ist.

Die ZĂ€hne mĂŒssen entsprechend gut und grĂŒndlich geputzt werden, wĂ€hrend die Munddusche lose anhĂ€ngende Speisereste entfernt, die durch die ZahnbĂŒrste von der OberflĂ€che gelöst wurden.

ZahnbelĂ€ge lassen sich mit einem solchen GerĂ€t jedoch nur bedingt entfernen. DafĂŒr erreicht die Munddusche im Test und Vergleich auch die schwer zugĂ€nglichen Stellen, an die eine ZahnbĂŒrste nicht herankommen kann, und eignet sich fĂŒr die SĂ€uberung von ZahnbrĂŒcken und Zahnspangen. Getestet wurden von Stiftung Warentest verschiedene InterdentalbĂŒrsten, Zahnseide und Zahnhölzer. Mundduschen wurden in diversen GerĂ€ten nicht getestet, sondern lediglich in ihrem Nutzen begutachtet.

FAQ

Ist die Munddusche fĂŒr empfindliche ZĂ€hne geeignet?

Worauf muss ich beim Kauf eines Munddusche Testsiegers achten?Die Dusche und SpĂŒlung im Test und Vergleich ist auch fĂŒr empfindliche ZĂ€hne eine gute Wahl. Das liegt daran, da der Wasserdruck optimal angepasst und auch auf die individuelle Empfindlichkeit abgestimmt werden kann. Genauso erlauben verschiedene AufsĂ€tze und DĂŒsen einen breiteren oder schmaleren Strahl. Empfindliche ZĂ€hne benötigten meistens nur eine sehr niedrige Druckstufe und eine damit verbundene sanfte Reinigung und Massage. Das macht das GerĂ€t im Test und Vergleich auch fĂŒr Kinder geeignet.

Wann und wie hÀufig sollte ich die Munddusche verwenden?

Je nachdem, wie hochwertig das GerĂ€t ist und wie viele Druckstufen und Reinigungsmodi es bietet, kann die Dusche regelmĂ€ĂŸig nach dem ZĂ€hneputzen verwendet werden. Auch gĂŒnstigere Modelle dienen der ZahnsĂ€uberung und können mehrmals in der Woche benutzt werden. ZahnĂ€rzte raten bei guten Modellen zu einer Anwendung nach jedem ZĂ€hneputzen, um zurĂŒckgebliebene Speisereste auch zwischen den ZahnrĂ€umen zu beseitigen. Besonders wichtig ist die Verwendung am Abend. Die SpĂŒlung wird im Vergleich nicht vor, sondern immer nach dem ZĂ€hneputzen benutzt. Sie ist dazu gedacht, restliche RĂŒckstĂ€nde auszuspĂŒlen, die die ZahnbĂŒrste nicht erfasst hat.

Welche Vorteile bietet die Munddusche?

Das GerĂ€t ist im Vergleich eine ErgĂ€nzung zum tĂ€glichen ZĂ€hneputzen und bietet den Vorteil, besser in die ZahnzwischenrĂ€ume zu gelangen. Beim Reinigen kann selbst nach dem ZĂ€hneputzen noch einiges an RĂŒckstĂ€nden beseitigt werden. Das ReinigungsgefĂŒhl ist höher, das Zahnfleisch wird bei der Verwendung sanft massiert und besser durchblutet. Die Munddusche ist im Vergleich wesentlich schonender zu den ZĂ€hnen als Zahnseide oder eine InterdentalbĂŒrste.

Kann eine Munddusche bei einer festen Zahnspange benutzt werden?

Genau dafĂŒr eignet sich eine Munddusche besonders gut und erlaubt eine tĂ€gliche SĂ€uberung der Zahnspangenbereiche und der Brackets. Bei Zahnspangen ist die Zahnreinigung grundsĂ€tzlich aufwendiger und schwieriger, da diese fest integriert sind und nicht entnommen werden können. Die feste Zahnspange besteht aus Brackets, die entweder aus Metall- oder KeramikplĂ€ttchen sind und im Test und Vergleich mit Draht verbunden sind.

WĂ€hrend die normale Speichelbildung normalerweise die Grundreinigung im Mund einleitet, bleibt nach Mahlzeiten dennoch ein Belag auf den ZĂ€hnen und auf der Zahnspange zurĂŒck. Dieser muss entfernt werden, gerade auch in den hinteren Bereichen und ZwischenrĂ€umen. Den Zahnbereich, den die PlĂ€ttchen auf den ZĂ€hnen abdecken, kann im Test und Vergleich mit einer SpĂŒlung des GerĂ€ts bestens gesĂ€ubert werden.

Muss bei der Verwendung mit Mundwasser ein bestimmtes fĂŒr die Munddusche verwendet werden?

Nein. Es gibt zwar spezielle MundspĂŒlungen, die fĂŒr die GerĂ€te und den Wassertank im Test und Vergleich empfohlen und in dieser Form auch vermarktet werden, normalerweise ist im Test und Vergleich jedoch jedes Mundwasser fĂŒr die Zugabe in den Tank geeignet, solange das GerĂ€t selbst dafĂŒr konzipiert ist. Meistens wird das Mundwasser direkt in den Wassertank gegeben, wobei dieser im Test vorher mit warmem Wasser gefĂŒllt wird.

Wie wichtig ist eine Reinigung der Munddusche?

Wer hygienische Voraussetzungen fordert, sollte auch das ReinigungsgerĂ€t pflegen und im Test und Vergleich hĂ€ufiger reinigen. Das ist einmal die Woche möglich, sollte jedoch auf jeden Fall zweimal im Monat erfolgen. Verhindert wird so eine Ablagerung von RĂŒckstĂ€nden, die Bildung von Bakterien und Kalk. Gerade der Tank sollte gut gesĂ€ubert und auch nach der Reinigung gut getrocknet werden.

Wie kann ich Ablagerungen, Kalk und Schimmel in der Munddusche vermeiden?

Die Basisstation steht meistens direkt am Waschbecken und ist im Bad starker Feuchtigkeit ausgesetzt. Daher sollte im Test und Vergleich dafĂŒr gesorgt werden, dass die Bestandteile immer gut getrocknet werden und auch so angeordnet oder aufgestellt sind, dass Wasser gut ablaufen kann. Das betrifft z. B. das HandgerĂ€t oder den Wasserschlauch. Der WasserbehĂ€lter kann meistens durch einen Deckel verschlossen und abgedeckt sein, sollte jedoch auch immer gut trocknen können.

Beseitigt eine Munddusche Mundgeruch?

Beste Hersteller aus einem Munddusche TestvergleichDa die Reinigung der ZĂ€hne im Test und Vergleich intensiver und ausgiebiger erfolgt, wird eine dauerhafte Anwendung zu einer Verbesserung des Atems fĂŒhren. Mundgeruch entsteht im Vergleich durch Karies, Bakterienbefall, Plaque und zurĂŒckbleibende Speisereste. Mit dem MundduschengerĂ€t können diese im Test und Vergleich direkt behandelt und beseitigt werden. Die SpĂŒlung beugt dabei auch immer Zahnerkrankungen vor, darunter Karies, Gingivitis oder Parodontose.

Kann eine Munddusche mit mehreren Personen verwendet werden?

Das ist dann möglich, wenn fĂŒr das GerĂ€t im Test und Vergleich mehrere AufsĂ€tze und DĂŒsen zur VerfĂŒgung stehen. GrĂ¶ĂŸere Modelle sind meistens mit verschiedenfarbigen MundstĂŒcken ausgestattet, die dann von mehreren Personen verwendet werden können. Die Benutzung nur einer DĂŒse von mehreren Anwendern ist im Test und Vergleich nicht zu empfehlen. Modelle mit mehreren MundstĂŒcken und AufsĂ€tzen verfĂŒgen hĂ€ufig auch ĂŒber einen grĂ¶ĂŸeren Tank.

Wann sollten die ZĂ€hne nicht geputzt werden?

Die Zahnreinigung nach jedem Essen ist unsinnig und nicht notwendig. Es genĂŒgt, die ZĂ€hne morgens und abends zu sĂ€ubern und danach mit einer SpĂŒlung zu behandeln. Nicht geputzt werden sollten die ZĂ€hne besonders dann im Test und Vergleich nicht, wenn zuvor sĂ€urehaltige Lebensmittel und GetrĂ€nke verzehrt wurden, die den gesunden Zahnschmelz angreifen und weich machen. Das direkte ZĂ€hneputzen fĂŒhrt dann zu einem stĂ€rkeren Abrieb und zu ZahnschĂ€digungen.

Alternativen zu einer Munddusche

Die Handhabung vom Munddusche Testsieger im Test und VergleichAlternativen zu einer Munddusche gibt es im Handel in Form von anderen GerĂ€ten. Der Mund kann natĂŒrlich auch ohne GerĂ€t mit einer hochwertigen MundspĂŒlung ausgespĂŒlt werden. Dennoch genĂŒgt der Vorgang nicht, um BelĂ€ge zu entfernen und ZwischenrĂ€ume zu reinigen. Mundwasser desinfiziert den Mundraum und erlaubt eine Verbesserung des Atmens. Der Effekt bewahrt sich jedoch nicht allzu lange und ist nur im ersten Moment spĂŒrbar.

Etwas besser arbeiten modern GerĂ€te wie der Airfloss. Das Modell Ă€hnelt einer Munddusche, erlaubt jedoch keinen direkten Wasserstrahl, sondern versprĂŒht eine gewisse Wassermenge im Mundraum und in den ZahnzwischenrĂ€umen. Die GerĂ€te haben eine einfache DĂŒse und werden mit Mundwasser oder einer MundspĂŒlung verwendet. Die SĂ€uberung erfolgt durch eine Kombination aus Luft und Mikrotröpfchen.

Zahnseide

BewĂ€hrt und effizient ist Zahnseide. Auch diese wird besonders fĂŒr die ZahnzwischenrĂ€ume verwendet, kann Essensreste und Zahnbelag entfernen und ist dazu sehr gĂŒnstig im Handel erhĂ€ltlich.

Meistens wird Zahnseide in einem kleinen BehĂ€lter verkauft und ĂŒber eine Öffnung in gewĂŒnschter LĂ€nge herausgezogen und abgeschnitten.

Der Faden wird zwischen die ZĂ€hne gefĂŒhrt und erfordert etwas Übung, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen. Er besteht entweder aus Kunststoff, z. B. Nylon, oder aus Seide. Es gibt auch Zahnseide mit einer Gore-Tex- oder Teflon-Beschichtung oder mit einem medizinischen Mittel fĂŒr eine erweiterte Reinigungswirkung. Auch Zahnseide ist nur eine ErgĂ€nzung zum typischen ZĂ€hneputzen, jedoch nach dem Essen deutlich besser als ein Zahnstocher.

SchallzahnbĂŒrste

Wo einen gĂŒnstigen und guten Munddusche Testsieger kaufenGegenĂŒber oszillierenden oder elektrischen ZahnbĂŒrsten ist die SchallzahnbĂŒrste ebenfalls fĂŒr die Zahnzwischenraumreinigung geeignet. Sie arbeitet mit einem elektrischen Schallwandler statt mit einem Elektromotor und beseitigt BelĂ€ge durch Schwingungen in der Schallfrequenz zwischen 250 und 300 Hertz. Die SchallzahnbĂŒrste muss entsprechend durch die SchallwellenĂŒbertragung nicht direkt an den Zahn gefĂŒhrt werden, sondern kann auch in kleinerem Abstand gehalten werden. GegenĂŒber elektrischen ZahnbĂŒrsten hat die SchallzahnbĂŒrste einen ovalen BĂŒrstenkopf und bewegt die BĂŒrstenborsten durch die Schwingungsfrequenz.

InterdentalbĂŒrste

FĂŒr die ZwischenrĂ€ume der ZĂ€hne eignen sich auch InterdentalbĂŒrsten, die jedoch nicht fĂŒr alle ZĂ€hne geeignet sind, besonders wenn der Zahnabstand zu eng ausfĂ€llt. Die InterdentalbĂŒrste besteht aus einem spitz zulaufenden BĂŒrstenkopf mit nur wenigen PinselbĂŒrsten, kann auch in verschiedenen StĂ€rken und Formen erworben werden. Studien belegen, dass InterdentalbĂŒrsten im Test und Vergleich Plaque etwas besser als Zahnseide entfernen.

Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (446 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...