Archiv

Freibad

Mit dem Freibad steht seit Generationen eine beliebte Möglichkeit zur sommerlichen Freizeitgestaltung zur Verfügung. Die Freibadwelt ist vielfältiger denn je.

Freibad picture alliance/dpa | Annette Riedl

Im Sommer geht es ins Freibad

Ein Sommer ohne Freibad? Für viele ist das im Grunde genommen gar nicht vorstellbar. Unzählige Besucherinnen und Besucher strömen jedes Jahr in der Sommerzeit aufs Neue ins Freibad – und das schon seit mehreren Generationen. Es gibt viele Gründe, ins Freibad zu gehen. Für viele ist der Freibadbesuch neben der Option zum Schwimmen und Erfrischen eine hervorragende Möglichkeit, die Sonne im Liegen zu genießen, etwas Schönes zu lesen oder die Zeit mit Freunden zu verbringen. Es stellt sich die Frage, in welcher Zeit die Badekultur ihre Ursprünge hat. Und wie gestaltet sich die Freibadwelt im Vergleich zu früher?

Wann sind Freibäder in Mode gekommen?

Es verwundert wohl kaum, dass die Geschichte der Freibäder eng unter anderem mit der Entwicklung der Badekultur verbunden ist. Die Geschichte der Badekultur in Europa geht bis in die Antike zurück. Die sozialen Kontakte, die ein Besuch einer öffentlichen Therme mit sich brachte, war zur damaligen Zeit ein wesentlicher Aspekt. Allerdings verlor im Rahmen des nachfolgenden Mittelalters diese Kultur wesentlich an Bedeutung. Erst vor rund 250 Jahren wurde dem Thema Baden in öffentlichen Einrichtungen wieder wesentlich mehr Beachtung geschenkt – die Entwicklung der Seebäder gehört in dieser Hinsicht zu den wichtigen Meilensteinen. Kurze Zeit später entstanden auch hierzulande die ersten freibadähnlichen Einrichtungen.

Freibäder heute – moderne Erlebniswelten

Die Welt der Freibäder ist heute vielfältig – die Einrichtungen der Gegenwart haben die verschiedensten Ausprägungen. So gibt es zum Beispiel Freibäder, bei denen mit großen, klar strukturierten Sportbecken in erster Linie die Fitness beziehungsweise das Wettkampftraining im Vordergrund steht. Auch im Freien angelegte Spaßbäder mit großen Rutschen und Sprungtürmen sowie Freibäder mit Wellness-Charakter, die mit speziellen Sprudel- oder Thermalbecken aufwarten, stellen keine Seltenheit dar. Eine weitere Möglichkeit, im Sommer ins kühle Nass zu gehen, sind die Strandbäder mit oftmals künstlich angelegten Sandbänken. Darüber hinaus lassen sich Freibäder ausfindig machen, die sich besonders gut für einen Besuch mit Kindern eignen. Moderne Freibäder warten oftmals mit zusätzlichen Angeboten wie zum Beispiel einem angegliederten Restaurant auf.