Wir machen den Test!

#strawberrybugs: Kriechen aus Erdbeeren wirklich Würmer, wenn man sie in Salzwasser legt?

17. Juni 2020 - 14:43 Uhr

Erdbeeren + Salzwasser = Würmer?

Puh! Bei diesem Anblick kann einem glatt für immer der Appetit auf die sonst so leckeren Früchtchen vergehen. Auf TikTok werden unter dem Hashtag #strawberrybugs gerade immer mehr Videos geteilt, in denen zu sehen ist, wie kleine, weiße Würmer aus Erdbeeren gekrochen kommen, nachdem diese in Salzwasser gelegt wurden. Wir wollten wissen: Stimmt das wirklich oder ist das alles nur ein Fake? Was bei unserem Erdbeer-Ekel-Experiment herauskam, sehen Sie im Video.

So funktioniert der #strawberrybugs-Test

Man nehme eine große Schüssel, gebe eine großzügige Prise Salz und natürlich Erdbeeren hinein und fülle das Ganze mit Wasser auf. Nach einigen Minuten, so sieht man es zumindest in den Videos von TikTok- und YouTube-Nutzern, sollen dann kleine weiße Würmer oder winzige Fliegen aus den roten Früchten herauskrabbeln.

Aber klappt das wirklich immer - egal, welche Sorte Erdbeeren man nimmt? Und falls ja: Schaden uns die kleinen Krabbler beim Verzehr? Sollten wir unsere Erdbeeren ab jetzt immer erst in Salzwasser einlegen? Das Ergebnis unseres #strawberrybugs-Tests sehen Sie im Video.

Experte klärt auf: Das hat es mit den Erdbeer-Würmern auf sich

Wir haben Hendrik Höne, Referat Pflanzenschutz in Sachsen, danach gefragt, was es mit den weißen Würmchen auf sich hat. Er erklärt uns, dass es sich dabei vermutlich um die Larven der sogenannten Kirschessigfliege handelt. Diese könne ihre Eier in den Früchten ablegen - mit unappetitlichen Konsequenzen: "Dadurch kommt es zum Weichwerden der Früchte, auch zur Fäulnis", erklärt Hendrik Höne. "Das Problem dabei ist: Äußerlich sieht man das am Anfang noch nicht, sondern erst, wenn der Befall schon fortgeschritten ist."

Sollen wir unsere Erdbeeren ab jetzt immer in Salzwasser einlegen?

Von der #strawberrybugs-Challenge hält der Experte nichts. Zum einen, sagt Höne, weil Essigkirschfliegen hierzulande nur selten vorkämen. Er schätzt, dass es sich bei den befallenen Erdbeeren um importiertes Obst handelt. "Daher würde ich empfehlen, eher regionale Sorten zu kaufen." Zum anderen aus einem ganz praktischen Grund: Wenn man Erdbeeren in Salzwasser einlegt, schmecken sie danach nicht mehr. Und wenn man mal doch eine Erdbeere mit Wurm-Einlage erwischt? Das sei nicht weiter schlimm, sagt Hendrik Höne. Schaden würde uns der versehentliche Verzehr der Maden nicht.