Der große Rechtschreibtest

Beherrschen Sie die deutsche Sprache?

Deutsche Rechtschreibung: Ketchup, Vandalismus und Yoga auf einer Tafel falsch geschrieben
Deutsche Sprache, schwere Sprache: Beherrschen Sie die Rechtschreibung?
Ohde, picture alliance, Bildagentur-online

Die deutsche Sprache ist wirklich keine leichte Sprache – vor allem als Zweitsprache ist sie besonders schwer zu erlernen. Es beginnt schon dabei, dass sie im Vergleich zu vielen anderen Sprachen zwei Schreibweisen beinhaltet: Die Groß- und die Kleinschreibung. Außerdem stellen die drei verschiedenen Artikel „der", „die" und „das" – etwa im Vergleich zum Englischen – eine echte Herausforderung dar. Nicht zu vergessen all die zusammengesetzten Wörter. Wie schreibt man die nur alle richtig?

Testen Sie mit unserem großen Rechtschreibtest Ihr Wissen und finden Sie heraus, wie gut Sie die deutsche Sprache beherrschen!

12,6 Prozent haben Schwierigkeiten mit Lesen und Schreiben

Wenn wir Deutsch von Geburt an lernen, stellen die besonderen Eigenheiten dieser kniffligen Sprache uns nicht vor allzu große Herausforderungen – könnte man meinen. Tatsächlich sind aber laut der „Leo-Studie“ der Universität Hamburg von 2018 rund 12,6 Prozent der Deutschen funktionale Analphabeten. Für betroffene Personen ist es nicht möglich, die deutsche Sprache in dem Maße zu nutzen, wie es in ihrem sozialen Kontext als selbstverständlich angesehen wird. Einzelne Wörter zu schreiben ist für funktionale Analphabetinnen und Analphabeten kein Problem, komplexere Texte können sie allerdings nicht lesen oder verstehen.

Neue deutsche Rechtschreibung und einfache Eselsbrücken

Vor 24 Jahren, am 1. August 1998, wurde in Deutschland die neue Rechtschreibung eingeführt: Aus „daß" wurde „dass" und „Schifffahrt" wird seitdem mit drei „f“ geschrieben. Um kleinen Stolperfallen der deutschen Rechtschreibung zu entgehen, gibt es einige gute Eselsbrücken, zum Beispiel: "Wer nämlich mit h schreibt, ist dämlich" oder „Nach vom, zum oder beim schreib niemals klein".

In Wort und Schrift kommunizieren zu können ist gleichermaßen wichtig. Gerade im Bewerbungsprozess und Einstellungstest wird besonders viel Wert auf eine korrekte Rechtschreibung gelegt. Um einen guten ersten Eindruck zu erzielen, sollten Sie also darauf achten, dass Ihr Anschreiben fehlerfrei ist.

Lese-Tipp: Sie wollen weiter Ihr Wissen testen? Finden Sie hier heraus, ob Sie die theoretische Führerscheinprüfung heutzutage noch bestehen würden!