RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Waffengesetze

Waffengesetze geben beim Umgang mit Waffen die Rechte und Pflichten vor. Das deutsche Waffengesetz bezieht sich insbesondere auf den Umgang mit Schuss- und Klingenwaffen.

Waffengesetze picture alliance / Zoonar | JIRI HERA

Waffengesetze regeln die Rechte und Pflichten im Hinblick auf Waffen. Das sechsteilige Waffenrecht betrifft in Deutschland den Handel, Erwerb und Besitz verschiedener Waffenarten sowie deren Herstellung, Lagerung und Instandsetzung. Die deutschen Regelungen ankern im Bundesgesetz (BGB) und zählen laut Politikern zu den schärfsten Waffengesetzen der Welt. Die Rechte und Pflichten in Ländern wie Großbritannien, Russland und Australien sind ähnlich streng. Die Vereinigten Staaten werden wegen vergleichsweise lockerer Waffengesetze für ein hohes Amok-Risiko kritisiert.

Wie sind die Waffengesetze in Deutschland genau geregelt?

Das deutsche Waffengesetz (WaffG) unterscheidet zwischen erlaubnispflichtigen, erlaubnisfreien und verbotenen Waffen. Der Umgang mit Waffen etwaiger Art ist in Deutschland ausschließlich Volljährigen erlaubt. Erlaubnispflichtige Waffen wie Schusswaffen und bestimmte Messer dürfen Deutsche nur mit Waffenschein führen. Der Antrag auf einen Waffenschein wird abgelehnt, wenn der Antragsteller die in §4 WaffG beschriebenen Bedingungen nicht erfüllt. Ein- und mehrjährige Gefängnisstrafen innerhalb der vergangenen zehn Jahre verbieten den Waffenbesitz zum Beispiel. Dasselbe gilt für Substanzabhängigkeiten oder die Mitgliedschaft in verbotenen Vereinen. Antragsteller mit dem Bedürfnis nach einer Schusswaffe müssen gute Gründe für ihren Waffenwunsch nachweisen. Personengruppen wie Jäger und Sportschützen erfüllen diese Bedingung. Bei persönlicher Eignung sehen die deutschen Waffengesetze für den Waffenschein eine Sachkunde-Prüfung vor. Deren Bestehen ist zwingende Voraussetzung für die Genehmigung. Der Kauf darf ebenfalls nur unter Einhaltung strenger Richtlinien und Vorgaben in spezialisierten Geschäften erfolgen. Die Grünen forderten 2019 weitere Verschärfungen des deutschen Waffenrechts.

Welches Land hat die schärfsten Waffengesetze der Welt?

Privatpersonen durften in Russland bis 2014 keine Waffen führen. Neue Regelungen änderten das damals strengste Waffengesetz der Welt. Der Umgang mit Waffen zum Zweck des Selbstschutzes ist in Russland seither erlaubt. Das britische Waffenrecht gilt seit den Änderungen der russischen Waffengesetze als strengstes Waffengesetz der Welt.