Themen und Personen

Usedom

Die Ostseeinsel Usedom ist die zweit­größte Insel Deutschlands. Besonders eindrucksvoll sind die Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf mit ihren Villen im Stil der Bäderarchitektur.

Usedom picture alliance / SULUPRESS.DE | Dirk Pagels/SULUPRESS.DE

Usedom ist mit ihren 445 Quadrat­kilometern die zweit­größte Insel in Deutschland. Auf der Ostseeinsel im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns scheint etwa 2.000 Stunden im Jahr die Sonne. Damit ist Usedom eine der sonnenreichsten Regionen des Landes und gilt auch als „Badewanne der Berliner“. Hier gibt es traditions­reiche Seebäder, traumhafte Sandstrände, idyllische Fischerdörfer und natur­belassene Landschaften mit einer artenreichen Flora und Fauna. Berühmt sind die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf mit ihrer Bäderarchitektur. Extravagante Villen reihen sich entlang der Strandpromenaden aneinander wie architektonische Perlenketten.

Ahlbeck auf Usedom

Die 280 Meter lange Seebrücke am Strand von Ahlbeck ist das berühmteste Bauwerk auf Usedom. Ursprünglich diente die 1898 erbaute Brücke als Anlege­platz für Schiffe. Heute lädt sie zu Spaziergängen „über das Wasser“ ein. Im Sommer starten von hier Ausflugs­schiffe nach Swinemünde, Kolberg und Misdroy im benachbarten Polen. In Ahlbeck laden zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants zum Bummeln, Shoppen und Schlemmen ein. Eine Promenade verbindet das Seebad mit den Badeorten Heringsdorf und Bansin.

Heringsdorf

Das Seeheilbad Heringsdorf ist bekannt für seine Bäder. In der traditionsreichen Villa Irmgard befindet sich eine Gedenkstätte für den russischen Schriftsteller Maxim Gorki. Die Seebrücke ragt weit hinaus in die Ostsee. Im dort ansässigen Muschelmuseum gibt es zahlreiche Muscheln und Korallen zu sehen. Das Naturkundemuseum beherbergt eine Naturerlebniswelt mit einer Vielzahl an tropischen Fischen und Fossilien.

Bansin

Das Seebad Bansin ist das dritte im Bunde der drei Kaiserbäder. Bansin ist über eine 12 Kilometer lange Strandpromenade mit dem polnischen Seebad Swinemünde verbunden. Diese Promenade ist die längste Strandpromenade in Europa. Der malerische Ort ist durch nahezu geschlossene Ensembles aus Villen der Bäderarchitektur geprägt. Die Seebrücke ragt 285 Meter in die Ostsee hinein.

Naturerlebnis Usedom

Usedom besitzt eine ursprüngliche, grandiose Naturlandschaft, die in der letzten Eiszeit geprägt wurde und in Westeuropa einmalig ist. Zahlreiche Rad- und Wander­wege laden zu naturnahen Entdeckungsreisen ein. Der Naturpark der Insel Usedom lässt sich auf einer organisierten Tour erkunden. Im Naturschutzgebiet an der Südspitze der Halbinsel Gnitz gibt es besonders geschützte Strände, Dünen, Feuchtbiotope und Salzwiesen zu sehen. Im Peenetal erwartet die Besucher eine abenteuerliche Flusslandschaft.