RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Prag

Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik und hat etwa 1,3 Millionen Einwohner. Oft wird Prag als 'Goldene Stadt' bezeichnet.

Prag Istockphoto

Prag, die multikulturelle Metropole an der Moldau, ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik und gilt zudem als eine der am meisten besuchten Städte Europas.

Prag liegt im westlichen Teil des Landes am Fluss Moldau. Die Großstadt fungiert als eine von 14 Kraien, den sogenannten Verwaltungsbezirken in Tschechien. Sie verfügt über eine Fläche von 49,6 km² und eine Einwohnerzahl von rund 1,3 Millionen Menschen (Stand 2019). Prag gilt seit Jahrhunderten als multikulturelle Stadt und stellt eines der wichtigsten Wirtschaftszentren des Landes dar. Bedeutende Wirtschaftsfaktoren sind die Filmindustrie und vor allem der Tourismus. 2017 kamen über 7,6 Millionen Touristen in die sogenannte 'Goldene Stadt'.

Die Stadt und ihre Umgebung waren schon früh dicht besiedelt. Verschiedene Volksgruppen wie die Kelten, Markomannen und Slawen fanden im Gebiet des Prager Beckens eine neue Heimat. Die größte der Siedlungen, die nach und nach entstandenen, erhielt um das Jahr 1230 die Stadtrechte und wurde so vom böhmischen König Wenzel I. zur königlichen Residenzstadt ernannt. Die kulturelle Entwicklung von Prag nahm vor allem im 19. Jahrhundert mit dem Bau des Nationalmuseums und des Nationaltheaters seinen Lauf. Im Zweiten Weltkrieg blieb die Stadt mit ihren beeindruckenden gotischen und barocken Bauwerken weitestgehend von der Zerstörung verschont. Das historische Stadtzentrum wurde dann im Jahr 1992 zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Weitere aktuelle Informationen sowie sämtliche News zu Prag finden Sie immer auf RTL.de.