RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Alabama

Alabama ist der 30. Bundesstaat der USA und liegt im Südosten am Golf von Mexiko.

Alabama ist der 30. US-Bundesstaat und liegt im Südosten der Vereinigten Staaten. Der Bundesstaat zählt zu den Südstaaten der USA. Auf einer Fläche von 135.765 km² leben rund fünf Millionen Menschen. Die grösste Stadt ist Birmingham, die Hauptstadt heißt Montgomery.

Alabama - Lage und geographische Gegebenheiten

Alabama grenzt im Norden an den Bundesstaat Tennessee und im Süden an Florida. Dementsprechend divers sind die geographischen Gegebenheiten. Während im Norden des Bundesstaats das steinige Appalachen-Gebirge die Natur prägt, zeichnen sich Süden und Westen durch sandige Küstenebenen am Golf von Mexiko aus. Die Küstenregionen Alabamas befinden sich zudem in einem Hurrikangebiet. Zuletzt richtete im Jahr 2005 der Hurrikan Katrina, der insgesamt 1.836 Menschenleben forderte, großen Schaden an.

Ein Bundesstaat mit bewegter Geschichte

Alabama zählt zu den ehemaligen Sklavenhalter-Staaten. Der Bundesstaat war lange Zeit beherrscht von einer weißen Oberschicht, die die Versklavung von Afrikanern forcierte. Im Zuge des Amerikanischen Bürgerkriegs von 1861 bis 1865 kämpfte Alabama an Seite der Südstaaten gegen die amerikanischen Nordstaaten, die unter ihrem Präsidenten Abraham Lincoln die Sklavenhaltung abschaffen wollten. 1865 gewannen die Nordstaaten schließlich den Bürgerkrieg. Trotz Beendigung der Sklaverei nach dem Bürgerkrieg gehörten Rassentrennung und Diskriminierung von Afro-Amerikanern in Alabama bis in die 1970 Jahre hinein zum Alltag.

Vor der Kolonialisierung durch die Europäer, insbesondere durch spanische, französische und englische Invasoren, lebten Indianerstämme im Gebiet des heutigen Alabamas. Vor allem vier Stämme waren von besonderer Bedeutung: die Cherokee, die Muskogee, die Chickasaw und die Choctaw. Die Spanier brachten im 16. Jahrhundert die Pocken auf den Kontinent, die ein Massensterben unter den amerikanischen Ureinwohnern verursachten, auch in Alabama.

Land und Menschen in Alabama heute

Alabama zählt zu den ärmsten Bundesstaaten der USA. Die Mehrheit der Bevölkerung heute ist in den USA geboren (16,7 %), gefolgt von Irisch- (9,1 %), Englisch- (7,6 %) und Deutschstämmigen (6,7 %). Es leben 70,4 % Weiße, 26,3 % Afroamerikaner, 2,3 % Hispanics oder Latinos, 1,0 % Asiaten und 0,4 % Indianer in Alabama. Traditionell wählen die Menschen republikanisch. Der christliche Glaube spielt für viele Einwohner des Bundesstaats bis heute eine wichtige Rolle. Der Bundesstaat ist das Zuhause von zahlreichen staatlichen Universitäten, zudem finden sich in Alabama wichtige Naturreservate.