Archiv

Steckbrief: Rudi Assauer

Rudi Assauer picture alliance / dpa
  • Name:
    Rudi Assauer
  • Beruf:
    Fußballmanager
  • Geboren am:
    30. April 1944
  • Geburtsort:
    Sulzbach-Altenwald
  • Todestag:
    06. Februar 2019
  • Größe:
    180 cm
  • Sternzeichen:
    Stier
Rudi Assauer ist ein ehemaliger deutscher Fußballprofi und -manager. Er spielte für Borussia Dortmund und Werder Bremen.

Der ehemalige Fußballer und Manager Rudolf Assauer wurde am 30. April 1944 in Sulzbach-Altenwald geboren. Rudi Assauer sammelte seine größten Erfolge als Spieler von Borussia Dortmund und Werder Bremen. Insgesamt bestritt der Westfale 307 Bundesligaspiele für diese beiden Traditionsvereine.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn wechselte Rudi Assauer auf den Managerposten. Nach fünf Jahren in Bremen heuerte er 1981 erstmals beim FC Schalke 04 an. Erfolgreicher war jedoch seine zweite Amtszeit als Schalke-Manager, die 1993 begann und 2006 endete. Unter ihm konnten die Königsblauen eine Reihe von Titeln sammeln, darunter den Gewinn des UEFA-Cups 1997 und den DFB-Pokal 2001 und 2002.

Zudem hatte Rudi Assauer maßgeblichen Anteil daran, dass die Schalker aus dem in die Jahre gekommenen Parkstadion in die hochmoderne Veltins-Arena umziehen konnten. Der Bau des neuen Stadions war Assauers Herzensangelegenheit und für den FC Schalke 04 ein Meilenstein in eine gesicherte und erfolgreiche Zukunft. Nach seinem Aus bei den Knappen 2006 eroberte der ehemalige Bundesligaprofi den deutschen Werbemarkt.

An der Seite seiner damaligen Lebensgefährtin, der Schauspielerin Simone Thomalla, war Rudi Assauer in mehreren Veltins-Werbespots zu sehen. Für ihre Arbeit als Testemonial wurden Assauer und Thomalla 2006 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. 2012 drang seine fortschreitende Alzheimer-Erkrankung an die Öffentlichkeit. In einer TV-Doku sowie seinem Buch mit dem Titel 'Wie ausgewechselt' schrieb er über seinen Gesundheitszustand. Im Februar 2019 starb Assauer im Alter von 74 Jahren.