Archiv

Steckbrief: Ralph Brinkhaus

Ralph Brinkhaus picture alliance/dpa | Dorothee Barth
  • Name:
    Ralph Brinkhaus
  • Beruf:
    Politiker, Ökonom
  • Geboren am:
    15. Juni 1968
  • Geburtsort:
    Wiedenbrück
  • Sternzeichen:
    Zwillinge
Ralph Brinkhaus ist ein deutscher CDU-Politiker und Mitglied des Deutschen Bundestages.

Ralph Brinkhaus wurde am 15. Juni 1968 in Wiedenbrück geboren und wuchs in Mastolte, einem Ortsteil der Stadt Rietberg, auf. Er machte 1987 sein Abitur und absolvierte anschließend ein Abiturientenausbildungsprogramm bei der Robert Bosch GmbH, danach leistete er zwölf Monate lang seinen Wehrdienst bei den Panzerjägern in der Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne. Ralph Brinkhaus studierte an der Universität Hohenheim Wirtschaftswissenschaften. Als ausgebildeter Diplom-Ökonom arbeitete er bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und als Referent sowie kaufmännischer Leiter in der Industrie. Ein Steuerberaterexamen legte er ebenfalls ab und machte sich 2004 damit selbstständig.

Positionen in der Partei

Mit 16 Jahren wurde Ralph Brinkhaus Mitglied der Jungen Union. Im Alter von 30 Jahren, 1998, wechselte er in die CDU. Von 2004 bis 2019 war er Mitglied im Kreisvorstand des ostwestfälischen CDU-Kreisverbandes Gütersloh, von 2009 bis 2019 Kreisvorsitzender. Der CDU-Politiker war von 2015 bis 2017 zudem stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Energie und leitete die Arbeitsgruppe Finanzmarktregulierung. Seit Mai 2016 ist er außerdem Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe, einen Monat später, im Juni 2016 wurde er zum Landesvorsitzenden der CDU Nordrhein-Westfalen ernannt.

Ralph Brinkhaus als Bundestagsabgeordneter

Zum ersten Mal zog Ralph Brinkhaus im Jahr 2009 über das Direktmandat im Wahlkreis Gütersloh I in den Bundestag ein. Zu der Zeit war er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, im Petitionsausschuss sowie im Haushaltsausschuss. Auch 2013 gelang ihm das Direktmandat. Zum dritten Mal in den Bundestag konnte er auch bei der Bundestagswahl 2017 einziehen. Im August 2018 wurde bekannt, dass Ralph Brinkhaus Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU werden will. Obwohl kaum jemand damit gerechnet hatte, gelang ihm im September 2018 die Wahl zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundesfraktion. In seiner Partei tritt er häufig ruhig und sachlich auf, ist konservativ eingestellt und begrüßt zum Beispiel das sogenannte Baukindergeld, um die Förderung von Wohneigentum im ländlichen Raum voranzutreiben.

Wissenswertes zu Ralph Brinkhaus

Ralph Brinkhaus ist verheiratet und praktizierender Katholik.

Weitere Informationen und alle Neuigkeiten zu Ralph Brinkhaus finden Sie stets hier bei RTL News.