Archiv

Steckbrief: Gregor Gysi

Gregor Gysi picture alliance / dpa
  • Name:
    Gregor Gysi
  • Beruf:
    Politiker & Rechtsanwalt
  • Geboren am:
    16. Januar 1948
  • Geburtsort:
    Berlin
  • Größe:
    163 cm
  • Sternzeichen:
    Steinbock
Gregor Gysi ist Politiker der Partei Die Linke und Mitglied des Deutschen Bundestages. Er war von 2005 bis 2015 Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion.

Gregor Gysi: Alter, Herkunft und Privatleben

Gregor Gysi wurde am 16. Januar 1948 in Berlin geboren und hat eine ältere Schwester Gabriele Gysi. Er stammt aus einer evangelischen Familie, bezeichnet sich jedoch als Atheist. Sein Vater Klaus Gysi war überzeugter Kommunist und leistete Widerstand gegen das NS-Regime. Gregor Gysi absolvierte 1966 sein Abitur und begann anschließend ein Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1970 beendete er sein Studium als Diplom-Jurist und war danach ein Jahr lang als Richterassistent tätig. Gregor Gysi war als einer der wenigen freien Rechtsanwälte der DDR tätig und verteidigte Systemkritiker wie Rudolf Bahro und Bärbel Bohley. 1976 promovierte er.

Gregor Gysis erste Ehe wurde Anfang der 1970er geschieden. Aus seiner ersten Ehe stammt ein Sohn – näheres ist nicht bekannt. 1996 heiratete er die Rechtsanwältin und Politikerin Andrea Gysi, geborene Lederer. Gemeinsam bekamen sie eine Tochter. Darüber hinaus hat Gregor Gysi einen Adoptivsohn. 2010 trennte sich das Paar und ließ die Ehe 2013 scheiden.

Gregor Gysis politische Karriere

Gregor Gysi erlangte als Anwalt in der ehemaligen DDR erste, teils zweifelhafte Bekanntheit. Als Vorsitzender der PDS gelang ihm 1990 der Sprung in den Bundestag sowie die Reform der ehemaligen DDR-Regierungspartei. Er zählt zu den bekanntesten Politikern der Partei Die Linke und lässt sich dem gemäßigten Flügel der Bundestagsfraktion zurechnen. Politisch steht Gysi für klassisch linke Positionen wie einen höheren Mindestlohn, Arbeitnehmerrechte und später auch für Themen des Umweltschutzes.

Mehrmals forderte Gregor Gysi eine rot-rot-grüne Regierung auf Bundesebene, ein Vorschlag, der aus Gysis Sicht an SPD und Grünen scheiterte. Gysis rhetorisches Talent verschaffte ihm nicht nur in den eigenen Reihen, sondern auch bei politischen Gegnern Anerkennung und Respekt. Seit seinem Ausscheiden als Fraktionsvorsitzender im Jahr 2015 ist Gregor Gysi einfaches Mitglied des Deutschen Bundestags und hält sich aus Diskussionen seiner Partei heraus.

Weitere Informationen und News zu Gregor Gysi finden Sie immer aktuell bei RTL News.