Doc Fleck erklärt, wie wir uns entspannt essen

Diese Lebensmittel sind purer Stress für unseren Körper

03. November 2021 - 8:16 Uhr

Manche Produkte sollten wir meiden

Stress ist häufig nicht nur unangenehm, sondern auch richtig ungesund für uns. Dr. Anne Fleck, Fachärztin für Innere Medizin und Bestseller-Autorin ("Energy! Der gesunde Weg aus dem Müdigkeitslabyrinth"*), erklärt, welche Lebensmittel wir unbedingt meiden sollten, um unseren Körper nicht unnötig zu stressen.

Im Video hat unsere Reporterin Anne Wöhrle ausprobiert, wie alltagstauglich und familienfreundlich die Doc-Fleck-Methode ist.

Was ist Stress im Körper?

Stress empfinden wir, wenn uns eine Situation überfordert. Für unseren Körper bedeutet Stress, dass Hormone wie Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet werden. Das passiert regelmäßig und ist auch wichtig für unsere körperlichen Reaktionen. Gefährlich wird es, wenn das zu einem Dauerreiz wird – wenn also das Stresslevel im Alltag zu hoch ist.

Essen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Mahlzeiten sollten regelmäßig konsumiert werden. Aber auch Pausen sollten eingehalten werden, damit die Verdauung Zeit hat, das Gegessene zu verarbeiten. Einige Produkte sollte man aber unbedingt vermeiden, denn die sind wahre Stress-Bringer für unseren Körper, erklärt Dr. Anne Fleck im Interview mit RTL. Auf Dauer sorgt Stress für entzündungsbedingte Krankheiten. Welche das sind, erklären wir hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Diese Lebensmittel lösen körperlichen Stress aus

Als Lebensmittel möchte DocFleck diese Produkte nicht bezeichnen, denn "das sind keine Mittel, die uns am Leben halten". Darum empfiehlt die erfahrene Medizinerin, diese Produkte im Alltag zu meiden.

  • Zucker – führt zu einer erhöhten Ausschüttung des Stresshormons Cortisol
  • Süßstoffe – das Gehirn erwartet Zucker, bekommt aber Chemie, der Heißhunger steigt und Süßstoffe zerstören die schlankmachende Darmflora
  • schlechte Fette aus Keksen aus Chips – sie machen unsere Zellen auf Dauer krank
  • Kaffee – stimuliert die Ausschüttung von Cortisol und Adrenalin und putscht daher zusätzlich auf und verhindert körperliche Ruhepausen

Mehr Dr. Fleck im Podcast "Dr. Anne Fleck - Gesundheit und Ernährung mit BRIGITTE LEBEN!"

Stress kann man auch "wegessen"

"Es bedeutet nicht, dass wir das nie wieder essen sollten", so DocFleck. "Aber wenn man diese Produkte über Jahre in der Schublade hat und immer wieder dazu greift, ist das ein Dünger für chronische Krankheiten."

Die gute Nachricht: Es ist aus körperlicher Sicht nie zu spät, mit gesunder Ernährung zu beginnen. Wichtig sind dabei regelmäßige Mahlzeiten, die dem Körper Ruhezeiten geben. Aber auch auf die richtigen Lebensmittel kommt es an. DocFleck empfiehlt Nüsse und Kerne, Obst und Gemüse. Besonders auch Magnesium, das in vielen Nüssen enthalten ist. Das Mineral gibt es auch als Nahrungsergänzungsmittel und kann so laut DocFleck am Abend eine gute Idee sein. (lra)

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.