Dance Dance Dance 2016: Philipp Boy erntet Standing Ovations für seinen Auftritt zu "Rock Your Body"

Besser als Justin Timberlake himself

Mit ihrem Auftritt zu N'SYNCs Megahit "Bye Bye Bye" begeistern die Profi-Sportler Bene Mayr und Philipp Boy nicht nur das Publikum, sondern auch die "Dance Dance Dance"-Jury. Stolze 24 Punkte räumt das Duo ab, doch damit nicht genug: Als Philipp später seinen Solotanz zu "Rock Your Body" von Justin Timberlake performt, ehren Zuschauer und Jury seinen Wahnsinns-Auftritt mit Jubelschreien und Standing Ovations.

"Dance Dance Dance"-Juror DJ BoBo: "Danke für diesen Moment!"

Schon beim ersten gemeinsamen Tanz der "Dance Dance Dance"-Kandidaten Bene Mayr und Philipp Boy wird eines klar: Diese beiden haben Rhythmus im Blut. "Am Anfang hat man noch nicht mal gemerkt, wer Tänzer und wer Promi ist", lobt Cale Kalay die zackige Performance der beiden zu N'SYNCs "Bye Bye Bye". Und auch Sophia Thomalla und DJ BoBo schwärmen für ihre Performance, auch wenn sie sich noch etwas mehr Ausdruck wünschen. Ein Haufen Komplimente und 24 Punkte sind das Ergebnis – besser geht's doch gar nicht, oder? Doch! Denn mit seinem Soloauftritt zu "Rock Your Body" schlüpft Turner Philipp Boy nicht nur erneut in die Rolle von Justin Timberlake, sondern legt auch in Sachen Performance noch mal eine ganze Schippe drauf.

Mit Moves, die Justin Timberlake selbst nicht besser machen könnte, bringt er die Halle zum Kochen und erntet Standing Ovations. Für Sophia ist Philipp "der absolute Hammer" und auch DJ BoBo ist von der Performance begeistert: "Danke für diesen Moment!" Selbst Dance-Coach Cale ist außer sich: "Das war der absolute Oberhammer!" Mit unglaublichen 27,5 Punkten erreicht Philipp nicht nur die höchste Punktzahl der ersten Show, sondern katapultiert sich und Tanzpartner Bene mit insgesamt 51,5 Punkten auch auf den ersten Rang der Gesamtwertung.

Viel nackte Haut und coole Performances in der ersten Show

Aber auch die anderen "Dance Dance Dance"-Kandidaten geben auf der Bühne alles. So machen sich die ehemaligen DSDS-Kandidaten Menderes Bagci und Aneta Sablik an die Choreografie von "You're The One That I Want" aus dem Tanzfilm "Grease". Als John Travolta und Olivia Newton-John fegt das DSDS-Team über die Bühne und erntet Lob von der Jury. "Das war einfach der Hammer", meint Cale. Mit 22,5 Punkten legt das Duo einen guten Start hin und Aneta wertet das Punktekonto mit ihrem sexy Soloauftritt zu "Show Me How You Burlesque" von Christina Aguilera noch einmal ordentlich auf: Mit zusätzlichen 24,5 Punkten landen die beiden auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung.

Die TV-Köche Mario Kotaska und Alexander Kumptner wagen sich an den "King of Pop" ran und tanzen zu "Beat It". Keine leichte Aufgabe. Laut Cale liefern die beiden aber eine "ganz runde Performance" ab und bekommen 19,5 Punkte auf ihr Konto. Um noch ein paar Extrapunkte einzuheimsen, wirft Mario sich in einen coolen Trainingsanzug und wird in seinem Soloauftritt zu "Getting' Jiggy With It" von Will Smith zum coolen Gangster-Rapper. Der "Dance Dance Dance"-Kandidat sorgt für Partystimmung und beweist, dass mit hartem Training alles möglich ist. "Tanzen mit dir macht einfach Spaß", findet DJ BoBo. In der ersten Show belegen Mario und Alexander den dritten Platz.

In pinken Sakkos groovt das frisch vermählte Paar Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis zu "Uptown Funk" von Mark Ronson feat. Bruno Mars auf der "Dance Dance Dance"-Bühne. Der Jury gefällt's. "Ich bin total positiv überrascht. Ich habe gar nichts von euch erwartet", lobt DJ BoBo die Katze und ihren Kater. Mit 21 Punkten legen die beiden einen guten Start hin und auch Lucas' Solotanz ist ein Erfolg. Mit "You Should Be Dancing" von den Bee Gees lässt er das "Saturday Night Fever" wieder aufleben und versprüht einen Hauch Travolta. Das gibt weitere 21 Punkte auf dem Team-Konto und Platz vier in der Gesamtwertung.

Ex-"Bachelor" Leonard Freier und Sabia Bouhlarouz lassen die Hüften kreisen

Sabia Bouhlarouz und Leonard Freier kommen sich beim "Lambada" nahe.
Sabia Bouhlarouz und Leonard Freier kommen sich beim "Lambada" nahe.

Zu einem Remix aus "Lambada" von Kaoma und "On The Floor" von Jennifer Lopez lassen Sabia Bouhlarouz und Leonard Freier ihre Hüften kreisen. Doch der sinnliche Funke will einfach nicht überspringen und von der Jury gibt es nur 15,5 Punkte. Auch Sabias Soloauftritt zu Rihannas Mega-Hit "Umbrella" kann die Jury nicht hundertprozentig überzeugen – es hapert am Timing der Schritte. Besonders "Dance Dance Dance"-Juror DJ BoBo ist etwas enttäuscht, weil er "so viel Potenzial" in Sabia sieht. Mit zusätzlichen 13 Punkten landen Leonard und Sabia auf Platz 5.

Für echte Girl Power sorgt das "Dance Dance Dance"-Tanzpaar Dana und Luna Schweiger. Mit ihrem Auftritt zu "Wannabe" von den Spice Girls möchte das Mutter-Tochter-Gespann die Jury überzeugen, doch eine Beinverletzung von Dana hinterlässt Spuren. Die Juroren vermissen den Elan und bewerten den Tanz mit nur 13,5 Punkten. Auch Danas Solotanz zu "Vogue" von Madonna kann den Punktestand nicht deutlich verbessern. Die Jury ist sich nicht sicher, ob die Unternehmerin "Dance Dance Dance" wirklich ernst nimmt und vergibt lediglich 10 Punkte für ihren Auftritt. Damit bilden Dana und Luna Schweiger das Schlusslicht des fulminanten Tanzabends.


Am Ende können sich alle Tanzpaare freuen, denn Moderator Jan Köppen verkündet, dass vorerst niemand die "Dance Dance Dance"-Bühne verlassen muss. In der zweiten Show sind also wieder alle 12 Kandidaten mit von der Partie und tanzen um die beste Jurybewertung.

Alles zu Dance Dance Dance