RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Kurden

Die Kurden sind eine westasiatische Ethnie. Sie leben im Gebiet Kurdistan, das sich über die Türkei, den Iran, Syrien und den Norden des Iraks erstreckt.

Kurden Istockphoto

Bei den Kurden handelt es sich um eine Ethnie aus dem vorderasiatischen Raum. Das Gebiet, in dem sie leben, heißt Kurdistan. Obwohl dies eine geografisch eindeutige Bezeichnung ist, ist das Gebiet über mehrere Länder verteilt. Kurden leben in der Türkei, im Iran, in Syrien und im Norden des Iraks. Es hat sich auch eine eigene Sprache entwickelt: Kurdisch ist indogermanischen Ursprungs und somit mit dem im Iran gesprochenen Fars‘ verwandt. Die kurdische Kultur ist besonders vielfältig und verfügt über eigene Musik, eine eigene Küche und sogar über eine unabhängige Filmszene.

Zum Teil werden Kurden in den genannten Ländern verfolgt. Bis Ende des 20. Jahrhunderts war in der Türkei die kurdische Sprache verboten. Kurden wurden und werden häufig Opfer von Gewaltmaßnahmen der Regierung, deshalb haben sie eine bewaffnete Widerstandsorganisation gegründet. Die PKK (Arbeiterpartei Kurdistans) kämpft immer wieder mit Anschlägen gegen den türkischen Staat.

Neben bewaffneten Widerstandsorganisationen entwickelten sich in allen Ländern auch friedliche Gruppen. Sie alle haben das gemeinsame Ziel, einen unabhängigen Staat Kurdistan zu gründen. Am weitesten sind die Bemühungen im Norden des Iraks fortgeschritten: Dort gibt es eine autonome Region.

Generell ist es für die Kurden schwierig, einen eigenen Staat zu gründen, da oftmals verschiedene Weltbilder vorherrschen und ein Mindestmaß an nationalem Zusammenhalt fehlt.

Wenn Sie Näheres über Kurden erfahren möchten, so können Sie bei RTL.de interessante Artikel finden.