Archiv

Klettern

Meta-Description: Klettern ist Wettkampf- und Breitensport. Wichtig für das Klettern sind Schuhe und Klettergurt. Anfänger und Fortgeschrittene trainieren in Kletterhallen.

Klettern picture alliance / Kyodo | -

Das Klettern ist Sport und Freizeitbeschäftigung. Beim Klettern erklimmen Menschen einen Fels oder eine Wand, ohne dabei Seile oder Haken als Hilfsmittel für die Fortbewegung zu verwenden. Aus Sicherheitsgründen sind Kletterer in der Regel angeseilt: Bei einem Sturz fängt ein Kletterpartner den Kletterer mithilfe eines Seils ab. Es gibt unterschiedliche Varianten des Kletterns. Neben Klettergärten an natürlichen Felsen sind Kletterhallen und andere künstliche Kletteranlagen beliebt. Diese künstlichen Anlagen tragen dazu bei, dass die Bedeutung des Kletterns für den Breitensport wächst. Beim Wettkampfklettern gibt es unterschiedliche Disziplinen.

Klettern und Bouldern - die unterschiedlichen Arten

Bouldern bezeichnet das Klettern in geringer Höhe. Somit reicht eine am Boden liegende Matte als Sicherung aus. Klettern an der Boulderwand ist eine eigene Disziplin beim Sportklettern. Beim Geschwindigkeits- oder Speedklettern gilt es, eine Route möglichst schnell zu klettern. Zwei Personen treten gegeneinander an. In der Disziplin Schwierigkeitsklettern ist die erreichte Höhe entscheidend, wobei es ein Zeitlimit gibt. Klettern als Breitensport findet vor allem in Kletterhallen statt. An den Kletterwänden geben farbige Griffe unterschiedliche Routen vor. An einer Wand ist somit das Klettern in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden möglich.

Was braucht man zum Klettern?

Zum Klettern ist besondere Ausrüstung erforderlich. Dazu gehören spezielle Kletterschuhe, die sehr eng am Fuß sitzen. Die Sohlen von Kletterschuhen bieten möglichst viel Halt. Am Klettergurt befestigen Kletterer das Sicherungsseil. Diese Gurte umschließen die Oberschenkel und den Rumpf. Damit die Gurte bei einem Sturz nicht einschneiden, bestehen sie aus gepolstertem Bandmaterial. Im Chalkbag befindet sich Magnesia, das zum Abtrocknen der Hände dient: Mit rutschigen Händen ist Klettern nicht möglich. Die Kleidung für das Klettern ist am besten körpernah geschnitten und schränkt nicht die Bewegungsfreiheit ein. Zur Ausrüstung für das Klettern gehört ebenfalls ein Sicherungsgerät, das beim Bremsen des Sicherungsseils hilft.

Welche Muskeln werden beim Klettern trainiert?

Das Klettern trainiert nahezu alle Muskelgruppen und gilt daher als ganzheitliches Training. Da die Belastung für den Körper ausgewogen ist, stellt das Klettern ein besonders gesundes Kraft- und Fitnesstraining dar. Wer eine Kletterroute meistert, hat ein Erfolgserlebnis. Aktive beschreiben diese kleinen Erfolgserlebnisse als besonders motivierend.