RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Frauenfußball

Frauenfußball bezeichnet die weibliche Form des populärsten Mannschaftssports der Welt. Bei RTL.de erfahren Sie alle News!

Frauenfußball picture alliance / Sven Simon

Frauenfußball war in Deutschland lange nicht mit dem Fußball der Männer vergleichbar. In seinen Anfängen bestand er darin, dass Frauen im Kreis standen und sich den Ball gegenseitig zupassten. 1955 beschloss der Deutsche Fußball-Bund (DFB), Frauenfußball gänzlich zu verbieten, weil er die Ansicht vertrat: "Im Kampf um den Ball verschwindet die weibliche Anmut, Körper und Seele erleiden unweigerlich Schaden." Erst im Jahr 1970 hob der DFB das Verbot auf. Doch auch danach stand Frauenfußball im Schatten des Männerfußballs. Während die Männer für den WM-Titel 1974 mehr als 30.000 Euro Prämie pro Spieler einstrichen, bekamen die Frauen für ihren EM-Triumph 1989 ein Kaffeeservice.

Zwar steht der Frauenfußball heutzutage hinsichtlich Zuschauerzuspruch, Sponsorengeldern und TV-Quoten noch immer klar hinter dem Fußball der Männer, doch ist das Regelwerk inzwischen identisch, und auch die gesellschaftliche Akzeptanz hat sich in den vergangenen Jahren stark erhöht.

Die Frauen-Bundesliga nahm zur Saison 1990/1991 ihren Betrieb auf und umfasst aktuell zwölf Mannschaften. Sie treten in Hin- und Rückrunde gegeneinander an, sodass zum Meister gekürt wird, wer nach 22 Spieltagen die meisten Punkte erzielt hat. Meister und Vizemeister qualifizieren sich für die Champions League, die letzten beiden Teams steigen in die 2. Bundesliga ab. Zu den erfolgreichsten Mannschaften im Frauenfußball zählen der 1. FFC Frankfurt, der 1. FFC Turbine Potsdam sowie die Frauen-Abteilungen des VfL Wolfsburg und des FC Bayern München.

Neben Erfolgen im Vereinsfußball ist auch die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen ein Titelgarant. 2003 und 2007 wurde Deutschland Weltmeister. Dazu konnte insbesondere auf europäischer Ebene der deutschen Nationalmannschaft über Jahre keine andere Mannschaft Paroli bieten. Von 1989 bis 2013 gewann das deutsche Frauenteam bei acht von neun Europameisterschaften den Titel. 2016 in Rio de Janeiro gewann die Frauen-Nationalelf nach dreimal Bronze (2000, 2004, 2008) erstmals die Goldmedaille.

Aktuelle Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema Frauenfußball finden Sie hier bei RTLde.