Archiv

Autobahn 57

Die Autobahn 57 verbindet die niederländische Grenze mit Köln und ist Teil der Europastraße 31. Die wirtschaftliche Bedeutung der A57 ist sehr hoch.

Autobahn 57 picture alliance / Jochen Tack

Wegen ihrer Relevanz gilt die Autobahn 57 als Trans-Niederrhein-Magistrale. Im Niederrhein-Gebiet stellt die 119 Kilometer lange Strecke eine Hauptverkehrslinie dar. Seit 1954 sind mehr als ein Dutzend Teilabschnitte entstanden. Im Jahr 1986 erfolgte die Freigabe des letzten Teilabschnitts. Vierspurige Abschnitte führen von der niederländischen Grenze nach Kamp-Lintfort. Von dort aus soll die Autobahn 57 sechs- bis achtspurig verlaufen.

Wo verläuft die A57?

Die Autobahn 57 beginnt nahe der niederländischen Grenze auf der linken Seite des Rheins. Der Streckenbeginn entspricht am Grenzübergang Goch einer Weiterführung der niederländischen Autobahn 77. Der Straßenverlauf der westlich des Rheins gelegenen A57 führt über Krefeld und Neuss nach Dormagen. Das Ende der Strecke liegt in Köln-Ehrenfeld. Alle Abschnitte der Autobahn befinden sich im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die A57 ist Teil der Europastraße 31, die Rotterdam mit Hockenheim verbindet.

Wieso auf der A57 Staus zum Alltag gehören

Die A57 zählt zu den kürzesten Bundesautobahnen Deutschlands. Die Strecke ist zugleich eine der wichtigsten Wirtschaftsstrecken auf deutschem Boden. Mit fast 80 Milliarden Euro entfallen etwa 13 Prozent der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsleistung auf die Fläche zwischen der niederländischen Grenze und dem Rhein. Weltkonzerne wie Bayer und Ford haben ihre Werke in der Nähe der Autobahn 57. Dasselbe gilt für den Versandhändler Amazon und den Technologie-Konzern 3M. Fabriken der Autoteil- und Lebensmittelindustrie sind über die Ausfahrt Neuss-Hafen an die A57 angeschlossen. Ähnliches gilt für den Duisburger Hafen: den größten Binnenhafen der Welt. Das Einzugsgebiet der A57 beheimatet fast zwei Millionen Menschen. Die meisten davon führt der Weg zur Arbeit über die Autobahn 57. Mehr als 200000 Autos passieren pro Tag den Abschnitt zwischen Neuss-Hafen und Neuss-West. Abschnittsweise Ausbauarbeiten auf sechs- und achtspurige Straßenverläufe sollen Staus auf der A57 verhindern.