RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Steckbrief

Nicolas Sarkozy
  • Name:
    Nicolas Sarkozy
  • Beruf:
    Poltiker
  • Geboren am:
    28. Januar 1955
  • Geburtsort:
    Paris, Frankreich
  • Größe:
    165 cm
  • Sternzeichen:
    Wassermann
  • picture alliance / dpa
Nicolas Sarkozy ist ein französischer Politiker. Der ehemalige Innenminister war von 2007 bis 2012 Staatspräsident der Französischen Republik.

Nicolas Sarkozy, mit vollem Namen Nicolas Paul Stéphane Sarközy de Nagy-Bocsa, wurde am 28. Januar 1955 in Paris geboren und ist ein französischer Politiker. Der Sohn eines ungarischen Publizisten und einer französischen Juristin wuchs im französischen Batignolles-Monceau im Nordwesten von Paris auf. Nach seinem Abitur an der katholischen Privatschule „Cours Saint-Louis de Monceau“ absolvierte er ein Studium der Politikwissenschaften und des Öffentlichen Rechts. Seit 1980 ist er zugelassener Rechtsanwalt. 1983 wurde Nicolas Sarkozy Bezirksbürgermeister im wohlhabenden Pariser Vorort Neuilly-sur-Seine. Dieses Amt hatte er bis 2002 inne.

Ab 1983 war Nicolas Sarkozy Abgeordneter im Regionalrat der Île-de-France und darüber hinaus Vizepräsident des Generalrats von Hauts-de-Seine. Vier Jahre später leitete er die „Delegation zur Bekämpfung chemischer und radioaktiver Risiken“ im Innenministerium. Im März 1993 wurde er unter der Regierung von Édouard Balladour zum Haushaltsminister und Regierungssprecher gewählt. Anstelle seines Parteichefs Jacques Chirac unterstützte er Balladour auch im Wahlkampf zur Präsidentschaftswahl 1995.

Ab Mai 2002 war er französischer Innenminister in der Regierung von Jean-Pierre Raffarin. In einer neuen Kabinettsliste von Staatspräsident Jacques Chirac wurde Nicolas Sarkozy im März 2004 zum „Superminister“ für Finanzen, Wirtschaft und Industrie und war damit auch für die geplanten Wirtschaftsreformen in Frankreich verantwortlich. Ende 2004 musste Sarkozy dieses Amt auf Druck von Chirac jedoch bereits wieder abgeben. Im Juni 2005 wurde Nicolas Sarkozy Innenminister in der Regierung von Dominique de Villepin.

Bei der Präsidentschaftswahl am 6. Mai 2007 konnte sich Nicolas Sarkozy gegen die Sozialistin Marie-Ségolène Royal durchsetzen und wurde mit 53,06 Prozent zum Staatspräsidenten Frankreichs gewählt. Zehn Tage später wurde er im Amt vereidigt. Nach fünf Jahren Amtszeit als Präsident Frankreichs musste er sich im zweiten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen am 6. Mai 2012 gegen seinen sozialistischen Herausforderer François Hollande geschlagen geben.

Nicolas Sarkozy ist Vater dreier Söhne und einer Tochter. Aus seiner ersten Ehe mit Marie-Dominique Culioli gingen die Söhne Pierre und Jean hervor, 1997 bekam er mit seiner zweiten Ehefrau Cécilia Ciganer-Albéniz Sohn Louis. 2008 heiratete Nicolas Sarkozy die Sängerin Carla Bruni, 2011 kam die gemeinsame Tochter Giulia zur Welt. Damit wurde Nicolas Sarkozy als erster französischer Präsident während seiner Amtszeit Vater.

Mehr Informationen und sämtliche Neuigkeiten zu Nicolas Sarkozy finden Sie bei RTL.de.