RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Steckbrief

Maybrit Illner picture alliance / Ralf Succo / SuccoMedia | Ralf Succo
  • Name:
    Maybrit Illner
  • Beruf:
    Journalistin und TV-Moderatorin
  • Geboren am:
    12. Januar 1965
  • Geburtsort:
    Ost-Berlin
  • Größe:
    174 cm
  • Sternzeichen:
    Steinbock
Maybrit Illner moderiert seit 1999 die nach ihr benannte ZDF-Talksendung. Sie ist in zweiter Ehe mit dem Ex-Telekom-Chef Rene Obermann verheiratet.

Maybrit Illner - Karrierebeginn als Sportjournalistin im DDR-Fernsehen

Maybrit Illner kam unter ihrem Geburtsnamen Klose am 12. Januar 1965 in Ost-Berlin zur Welt. Sie wuchs mit ihren Geschwistern in der Hauptstadt der DDR auf. Ihr Vater war Energie-Ökonom. Die Mutter arbeitete als Grundschullehrerin. Als Kind spielte Maybrit Illner gerne Fußball und sang im Chor. 1983 legte sie an der Erweiterten Oberschule Friedrich Engels in Friedrichshain ihr Abitur ab. Entgegen dem elterlichen Wunsch nach einer Karriere alsÄrztin oder Anwältin entschied sich Maybrit Illner für eine Berufsausbildung zur Journalistin. Im Anschluss an ein Volontariat in der Sportredaktion des Fernsehens der DDR studierte sie zwischen 1984 und 1988 an der Sektion Journalistik der Universität Leipzig. Parallel zu ihrem Studium erhielt sie eine sportjournalistische Zusatzschulung beim Leipziger Rundfunk. Bis 1989 arbeitete Maybrit Illner in der Sportredaktion des Deutschen Fernsehfunks.

Maybrit Illner wechselt zum ZDF

Mit der Wende eröffneten sich für Maybrit Illner neue Möglichkeiten in ihrer journalistischen Arbeit. 1990 wechselte sie in die Auslandsredaktion des DFF und moderierte die beiden Formate „azur - das Reisejournal" und das täglich ausgestrahlte „Abendjournal". Nach der Auflösung des Deutschen Fernsehfunks wurde das ZDF auf Maybrit Illner aufmerksam. Große Publikumsbekanntheit erlangte sie ab 1992 an der Seite von Cherno Jobatey durch die Moderation des ZDF-Morgenmagazins, dessen Leitung sie 1998 übernahm. Ein Jahr später übertrugen ihr die Programmplaner die Verantwortung für den wöchentlichen Polit-Talk „Berlin Mitte", der 2007 in „Maybrit Illner" umbenannt wurde. Nicht zuletzt wegen Maybrit Illners sachorientierter und kompetenter Gesprächsführung wurde die Sendung mehrfach ausgezeichnet. 2004 erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Informationssendung / Beste Moderation Information".

Maybrit Illner - verheiratete TV-Moderatorin mit Herz

Über ihr Privatleben hält sich Maybrit Illner in der Öffentlichkeit bedeckt. 1988 heiratete sie den Drehbuchautor Michael Illner, dessen Namen sie annahm. Nach 19 Jahren Ehe trennte sich das Paar im Sommer 2007. Am 14. August 2010 gab Maybrit Illner dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom, René Obermann, das Ja-Wort. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit ist die beliebte TV-Moderatorin seit 2003 ehrenamtliche Botschafterin für das Deutsche Rote Kreuz. Ihr Engagement begründet Maybrit Illner mit den Worten: „Das DRK hilft weltweit, die größte Not in Kriegs- und Katastrophengebieten zu lindern - und das direkt, schnell und sehr effizient. Diese wichtige Arbeit möchte ich gerne unterstützen."