Archiv

Steckbrief: Hermann Gröhe

Hermann Gröhe picture alliance / Eventpress
  • Name:
    Hermann Gröhe
  • Beruf:
    Politiker
  • Geboren am:
    25. Februar 1961
  • Geburtsort:
    Uedem
  • Sternzeichen:
    Fische
Hermann Gröhe ist ein deutscher CDU-Politiker und war von 2013 bis 2018 Bundesminister für Gesundheit.

Hermann Gröhe ist ein deutscher Politiker der CDU und ehemaliger Gesundheitsminister des Bundes. Geboren wurde Gröhe am 25. Februar 1961 in Uedem. Er ist seit 1977 Mitglied der CDU. Von 1989 bis 1994 war er Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands. 1993 beendete er an der Universität zu Köln erfolgreich sein Studium der Rechtswissenschaften und ist seitdem Rechtsanwalt. Ein Jahr später gewann er die Wahl zum Abgeordneten im Bundestag.

Hermann Gröhe engagiert sich neben seiner Tätigkeit als Bundespolitiker in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Seit 1997 ist er Mitglied der Synode der EKD. Im deutschen Bundestag war er zunächst Sprecher der Jungen Gruppe und zwischen 1998 und 2005 menschenrechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Von 2000 bis 2009 fungierte Gröhe zudem als Mitherausgeber des Magazins 'chrismon'.

Zwischen 2005 und 2008 war er Sprecher der Bundestagsfraktion im BND-Untersuchungsausschuss, Justitiar der Fraktion und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. 2008 arbeitete er ein Jahr lang als Staatsminister für die Bund-Länder-Koordination und war anschließend bis 2013 CDU-Generalsekretär. Seit 2014 ist Gröhe Mitglied im Bundesvorstand der CDU.

Von 2013 bis 2018 war Hermann Gröhe Bundesgesundheitsminister. In dieser Position bezog er 2014 klar Stellung gegen organisierte Selbsttötungshilfe. Besondere mediale Aufmerksamkeit erhielt das 2015 in Kraft getretene GKV-Versorgungsstärkungsgesetz. Das Gesetz verpflichtet die kassenärztlichen Vereinigungen dazu, Versicherten innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin zu vermitteln.

Bei RTL News erhalten Sie stets aktuelle Informationen zu Hermann Gröhe.