Archiv

Steckbrief: Hella von Sinnen

Hella von Sinnen picture alliance / dpa
  • Name:
    Hella von Sinnen
  • Beruf:
    Comedienne
  • Geboren am:
    02. Februar 1959
  • Geburtsort:
    Gummersbach
  • Sternzeichen:
    Wassermann
Hella von Sinnen ist eine deutsche Kabarettistin und Entertainerin. Ihre Markenzeichen sind bunte Overalls und die kurzen blonden Haare.

Hella von Sinnen ist bekannt als Fernsehunterhalterin und Komikerin im deutschen Fernsehen. Ihr eigentlicher Name ist Hella Kemper und sie wurde am 2. Februar 1959 in Gummersbach geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst in Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik und Pädagogik, brach das Studium aber nach ein paar Semestern ab. Seit Beginn der 90er Jahre lebt sie zusammen mit ihrer Lebensgefährtin Cornelia Scheel in Köln.

Im Jahr 1979 gründete sie die Kabarettgruppe „Stinkmäuse“ mit Dada Stievermann und Dirk Bach. Erst ab 1988 wurde sie durch die RTL-plus-Show mit Hugo Egon Balder „Alles Nichts Oder?!“ in Deutschland wirklich bekannt – unter anderem auch durch die schrillen Kostüme, die sie in jeder Show trug. Gleichzeitig hatte sie auch mit ihrem Bühnenprogramm „Ich bremse auch für Männer“ viel Erfolg, mit dem sie in der gleichen Periode in Deutschland unterwegs war. Durch ihre vielen Teilnahmen an unterschiedlichen Programmen, wie zum Beispiel im ZDF in Ralph Morgensterns Sendung „Blond am Freitag“ oder in SAT.1 wiederum mit Hugo Egon Balder im Rateteam der Sendung „Genial daneben – Die Comedy Arena“, blieb sie in der Wahrnehmung des deutschen Publikums immer präsent.

Seit 2011 moderiert sie auf RTL 2 die Clipshow „Klick-Stars“, in der sie lustige und skurrile Video-Clips aus dem Internet vorstellt – auch hier wieder in allerlei verrückten Outfits. Zusätzlich hat Hella von Sinnen eine eigene Firma mit dem Namen Komikzentrum, mit der sie Ideen für Fernsehsendungen entwickelt. Hella von Sinnen engagiert sich stark im Kampf gegen die Diskriminierung von Schwulen und Lesben.