RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Regime

Ein Regime ist oft eine diktatorische Regierungsform, in der eine Person oder eine Gruppe von Personen ihre Macht behauptet und durchsetzt.

Regime picture-alliance / dpa

Der Begriff Regime ist ein Synonym für Regierung und bezeichnet in der Politikwissenschaft Regelungssysteme, die üblicherweise bestimmte Prinzipien haben und die Aufgaben sowie den Umgang verschiedener handelnder Personen bestimmen. Oft wird der Begriff allerdings abwertend für eine meist undemokratisch und autoritär handelnde Regierung eines Staates gebraucht.

Historisch werden unter anderem die Regierungen von Francisco Franco und Adolf Hitler als Regime bezeichnet. Beispiele aus dem 21. Jahrhundert sind die syrische Regierung unter Baschar Hafiz al-Assad und diejenige der Islamischen Republik Iran. Politische Gegner eines Regimes werden als Regimegegner oder Regimekritiker bezeichnet und oftmals für ihre Opposition zu der autoritären Regierung international gelobt oder ausgezeichnet.

Da das oberste Ziel eines Regimes in den meisten Fällen der Machterhalt ist, werden die Oppositionskräfte einem stetigen Druck bis zur gezielten Unterdrückung ausgesetzt. Sie haben oft nicht die Möglichkeit, ihre politischen Forderungen einer breiten Öffentlichkeit vorzutragen.

Ein Regime ist in der Regel auf ausländische Unterstützer angewiesen, um dauerhaft an der Macht bleiben zu können. Immer wieder wurden allerdings auch rebellierende Kräfte gegen die Regierung vom Ausland unterstützt, um einen Regierungswechsel oder eine Demokratisierung des Landes zu erzwingen. Möglichkeiten für außenstehende Staaten, ein Regime zu schwächen, sind die Verhängung von Sanktionen, die Isolierung auf internationaler Ebene und nicht zuletzt die Unterstützung von Regimekritikern in Form von finanzieller oder militärischer Hilfe.

Weitere Informationen zum Thema Regime gibt es immer aktuell bei RTL.de.