Ein Gag - oder ernst gemeint?

Sieht aus wie Karneval im Frühling: Schweriner Café verteilt Poolnudel-Hüte zur Abstandsmessung

12. Mai 2020 - 19:07 Uhr

Chefin verteilt Abstandshüte höchstpersönlich

Eigentlich ist das Café Rothe in Schwerin für seine besonders leckeren Törtchen bekannt. Doch zuletzt sah es vor dem Café eher nach Karneval aus: Besitzerin Jacqueline Rothe verteilte Poolnudel-Hüte an alle Gäste zwecks Coronavirus-Abstandsmessung und postete ihre Aktion bei Facebook. Kreative Idee - oder bloß ein Gag? Die Auflösung sehen Sie im Video!

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Für nötige Distanz sorgen

Mit bunten Poolnudeln auf dem Kopf prosten sich die Gäste des Café Rothe in Schwerin fröhlich zu. Denn Chefin Jacqueline Rothe verteilte höchstpersönlich Abstandsmessungshüte, um für die nötige Distanz zu sorgen. Manche Gäste nehmen den drolligen Abstandshut eher mürrisch hin. "Man will ja die Besitzerin nicht in Bedrängnis bringen", sagen die einen. Andere sind einsichtig: "Es geht einfach um die Gesundheit", kommentiert ein anderer.

Sogar italienische Medien berichten über die Aktion

In der Zwischenzeit postete Jacqueline ein Bild von den bunten Abstandshüten bei Facebook und wurde dafür gefeiert. Sogar die italienische Presse erfuhr von der Aktion und befand sie für effektiv und besonders kreativ. Doch war diese Aktion wirklich ernst gemeint? In Corona-Zeiten kann man sich da ja nicht so sicher sein. Im Video erfahren Sie, wer hinter der Aktion steckte!

Poolnudel-Idee von Dr. Zinn

Schon Hygiene-Experte Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia, schlug bereits zu Beginn der Krise scherzhaft vor, die Menschen könnten den Sicherheitsabstand gut mit einer Pool-Nudel abmessen. Die Abstandshüte kommentiert er schmunzelnd: "In der Tat, ein interessantes Mode-Accessoire, ob sich das durchsetzt, wage ich allerdings zu bezweifeln."