Rach, der Restauranttester: Der 'Tortenboss' ist bei den Gästen ein Erfolg

Neues Erfolgsrezept: Mehr backen statt kochen

Rach, der Restauranttester, ist in Krefeld. Mohamed Omairat betreibt hier das 'Wiener Café' in guter Lage, in einem Einkaufszentrum in Bahnhofsnähe. Doch das alleine genügt nicht. Das 'Wiener Café' läuft nicht: Das Essen ist schlecht, hinter dem ganzen Laden steht kein richtiges Konzept. Dabei ist Mohamed ein Mann mit guten Ideen, hat sich als 'Tortenboss' einen guten Ruf erbacken.  

Aus dem 'Wiener Café' wird der 'Tortenboss'

Bei einem ersten Gespäch mit Christian Rach kullern Mohamed mitten im Gespräch die Tränen runter. Jahrelang Probleme mit dem Personal, der junge Chef ist mit dem Restaurantbetrieb total überfordert. Dabei hat er mit seiner Show-Backstube 'Tortenboss' Erfolg, doch mit den Gewinnen finanziert er nur die Verluste vom 'Wiener Café' - und die werden immer größer.

Christian Rach erkennt bereits am zweiten Tag, wo er eingreifen muss: Denn Tortenboss funktioniert - und diesen Erfolg muss Mohamed einfach ins Café mit hineinbringen. Doch dafür muss sich Mohamed vom 'Wiener Café' trennen. Der Name muss weg, eine neue Einrichtung muss her und das Essen muss radikal zusammengestrichen werden. Christian Rachs Fazit: Weniger kochen, mehr backen - dann hat Tortenboss Mohamed eine Chance.

Und tatsächlich: Aus dem 'Wiener Café' wird der 'Tortenboss' - und das mit Erfolg. Das neue Ambiente lockt viele neue Kunden an. Christian Rach hat die Karte auf Vordermann gebracht, es stehen nur noch wenige Gerichte auf der Speisekarte, die dafür richtig gut schmecken. Und der absolute Höhepunkt sind die selbstgebackenen Torten und Kuchen.

Mohamed ist froh, dass ihn Christian Rach erfolgreich unterstützt hat. Jetzt liegt es an ihm und seinen Geschwistern, den Tortenboss erfolgreich weiterzuführen.  

Alles zu Rach, der Restauranttester

Wiedersehen mit Rach

Überraschungsparty für die "Wunderbar"

"Rach, der Restauranttester" bei RTL

Sternekoch Christian Rach ist wieder da: In fünf neuen Folgen des RTL-Doku-Formats "Rach, der Restauranttester" will der Spitzenkoch aus Hamburg wieder Restaurants und deren Besitzer vor dem Ruin bewahren.

Christian Rach ist oftmals die letzte Chance für strauchelnde Unternehmer, die mit ihren Restaurants zu scheitern drohen. Auf seiner Mission besucht der Restauranttester die Gastronomen und verschafft sich zunächst ein Bild von der Lage. Hygiene, Service, Speisekarte & Co. - oft können nur wahre und ehrliche Worte des Profis noch helfen, auch wenn diese meist unangenehm sind: Der Starkoch kommt ohne Anmeldung vorbei, testet das Restaurant auf Herz und Nieren und scheut auch nicht davor zurück, den Restaurantbesitzern ordentlich den Kopf zu waschen.

Wie steht es um die Qualität der Zutaten und Gerichte? Herrscht ein schlechtes Arbeitsklima oder eine bedrückende Atmosphäre in dem Restaurant? Gemeinsam erstellen die Gescheiterten mit Christian Rach ein neues Konzept, mit dem das Restaurant gerettet werden soll. Da kann es schon mal vorkommen, dass das alte Restaurant nach der Neueröffnung nicht mehr wiederzukennen ist und nicht nur einen neuen Namen, sondern auch eine komplett veränderte Speisekarte und eine neue Innenausstattung verpasst bekommt. Natürlich packt Christian Rach als Restauranttester mit an, damit die Besitzer bei der Wiedereröffnung nicht in Panik geraten.

Nach den Maßnahmen verlässt "Rach, der Restauranttester" die Gastronomen zunächst, um ein paar Wochen später für einen letzten Überraschungsbesuch wiederzukommen. Erst dann wird sich herausstellen, ob seine klaren Worte gefruchtet haben und die Gastronomen mittlerweile schwarze Zahlen schreiben oder ob die Restaurantbesitzer erneut zu scheitern drohen.