RTL News>

Maybrit Illner heute im ZDF: Das sind die Gäste am Donnerstag, 23. Juni

Immer donnerstags im TV

Maybrit Illner: Diese Gäste diskutieren am Donnerstag, 23. Juni in der ZDF-Show

Maybrit Illner fällt erneut aus: Marietta Slomka übernimmt ZDF-Talk
Seit 1999 modertert Maybrit Illner den Polit-Talk im ZDF, der bis 2007 "Berlin Mitte hieß"
ZDF/Svea Pietschmann, SpotOn

Die Polit-Talkshow „Maybrit Illner“ läuft regelmäßig Donnerstagabend im ZDF. Die TV-Moderatorin Maybrit Illner begrüßt Gäste aus Politik, Wissenschaft oder Wirtschaft im Studio, um mit ihnen über aktuelle politische Ereignisse zu diskutieren oder gesellschaftliche Fragen zu beantworten.

Maybrit Illner: Aktuelle Sendung - "Krieg mit Waffen, Krieg mit Energie – wie lange hält Europa durch?"

Die nächste Sendung „Maybrit Illner“ findet am 23. Juni 2022 statt (Start: 22:15 Uhr). An diesem Donnerstag diskutiert die ZDF-Moderatorin mit ihren Gästen über aktuelle Entwicklungen im Ukraine-Krieg.

Für die Sanktionen gegen Russland aufgrund des Ukraine-Kriegs zahlen wir aktuell einen hohen Preis: Wirtschaftsminister Robert Habeck hat am Donnerstagmorgen die zweite von drei Eskalationsstufen in der Gasversorgung ausgerufen. Der Krieg ist längst auch zu einem Energiekrieg geworden. Wie lange hält der Westen das noch durch?

Maybrit Illner: Die Gäste vom 23. Juni 2022

Lars Klingbeil
SPD-Chef Lars Klingbeil talkt bei "Maybrit Illner"
deutsche presse agentur

Zum Thema "Krieg mit Waffen, Krieg mit Energie – wie lange hält Europa durch?" diskutieren bei „Maybrit Illner“:

  • Lars Klingbeil (SPD)

  • Norbert Röttgen (CDU)

  • Prof. Nicole Deitelhoff, Direktorin der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK).

  • Ljudmyla Melnyk vom Institut für Europäische Politik (IEP)

  • Militärexperte Prof. Carlo Masala sowie

  • Politikwissenschaftler Herfried Münkler

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Maybrit Illner: Aktuelle Sendetermine – Wann läuft die nächste Sendung „Maybrit Illner" im ZDF

Maybrit Illner meldet sich immer donnerstags um 22:15 Uhr im ZDF. Außerdem können Sie die Sendung im ZDF-Livestream oder im Anschluss in der ZDF-Mediathek sehen.

Die Sendetermine:

  • Donnerstag, 23. Juni, 22:15 Uhr
  • Donnerstag, 30. Juni, 22:15 Uhr
  • Donnerstag, 7. Juli, 22:15 Uhr

Maybrit Illner: Ausraster im TV - von Hirschhausen blamiert Armin Laschet

Bei „Maybrit Illner“ wird leidenschaftlich diskutiert und debattiert. Manch ein Gast schießt dabei auch mal über das Ziel hinaus. In der Vergangenheit hab es dabei den ein oder anderen TV-Ausraster.

So auch 2021, als Eckart von Hirschhausen nach einem Statement von Armin Laschet zu den politischen Konsequenzen der Flutkatastrophe der Kragen platzte. „Ich bin richtig wütend“, legte Hirschhausen los. „Diese Arroganz der Politiker – immer noch so tun, ja, ja, wir machen ja so viel –, das ist einfach Bullshit!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Maybrit Illner: Gegenwird für Peter Atmaier und FDP-Zoff mit Wolfgang Kubicki

Auch der ehemalige Wirtschaftsminister Peter Altmaier geriet bereits ins Visier der Talk-Gäste. Wegen der schleppenden Auszahlung von Wirtschaftshilfen während der Corona-Pandemie platzte einer Textilunternehmerin der Kragen: "Ich krieg echt fast Blutdruck", reagierte die Unternehmerin Sina Trinkwalder auf Altmaiers Ausreden für das schlechte Management des Wirtschaftsministeriums.

Auch innerparteilische Querelen wurden bereits vor laufender Kamera bei „Maybrit Illner“ ausgetragen. So griff Wolfgang Kubicki (FDP) den damaligen Generalsekretär seiner Partei, Patrick Döring, 2012 an. „Ich weiß nicht was er geraucht hat“, polterte Kubicki, der Dörings Kritik am damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück „peinlich“ fand. (kmo)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.