← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Bruno

Bruno m
Der Braune/ Der Bär
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
Bruno ist einer dieser klassischen Vornamen, die schon einmal zum Anfang des letzten Jahrhunderts äußerst beliebt waren, dann rapide absanken, um Anfang des 21. Jahrhunderts wieder voll aufzusteigen. Der männliche Vorname Bruno findet sich schon seit Beginn der Aufzeichnungen durch Namensforscher Knud Bielefeld in der Vornamenshitparade mit den 200 beliebtesten Namen in Deutschland. Schon damals kletterte der Vorname regelmäßig unter die TOP 50 der Jungennamen. Das Niveau hielt Bruno fast 50 Jahre lang. Danach, so ab den vierziger Jahren sank seine Beliebtheit langsam. Aus der Statistik rausgefallen ist er dann schließlich Anfang der siebziger. Aber nur für kurze Zeit. Denn schon Anfang der neunziger Jahre tauchte Bruno wieder auf. Er hat es zwar bislang noch nicht wieder unter die TOP 50 geschafft, aber vielleicht kommt das ja noch. Der männliche Vorname stammt vom althochdeutschen Wort brun ab. Übersetzt heißt es „braun“, weshalb man bei Bruno gern von „dem Braunen“ spricht. Damit ist ein Bär gemeint. Brun war aber auch der Beiname des Gottes Odin. Bekannte Namensträger mit dem Namen Bruno sind der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz, aber auch der Fußballtrainer Bruno Labbadia.
Namenstag
27. Mai, 6. Oktober, 10. Dezember, 10. Februar, 4. Juli
Berühmte Namensträger
Bruno Ganz (Schweizer Schauspieler)
Bruno Labbadia (Fußballtrainer)

Mehr zu Vornamen