Archiv

Straßenbahn

Straßenbahnen fahren auf Schienen und sind auch als Trams bekannt. Die ersten Modelle wurden von Pferden gezogen und es gibt sie seit dem 19. Jahrhundert.

Straßenbahn

Eine Straßenbahn ist heutzutage ein zumeist elektrisch betriebenes Fortbewegungsmittel, welches auf Schienen fährt. Straßenbahnen werden oftmals auch Trams oder Trambahnen genannt. Das Wort geht auf den Bergbau zurück. Bereits im 15. Jahrhundert nutzte man in Deutschland Balken, um Schienen zu bauen. Das Wort Tram heißt so viel wie Balken. In vielen österreichischen Städten sagt man auch Bim. Dieses Wort ist eine Abkürzung für Bimmelbahn und dieser Name ist aufgrund des charakteristischen Klingelns vieler Bahnen entstanden. Schaffner nutzten früher Klingelleinen, um dem Fahrer zu signalisieren, dass die Bahn wieder losfahren kann.

Die älteste Straßenbahn Deutschlands und der Welt


Früher wurden Straßenbahnen von Pferden gezogen. Diese Pferdebahnen waren weit verbreitet. Die erste Bahn entstand jedoch am 26. November 1832 in der amerikanischen Stadt New York. Deutschland musste noch über 30 Jahre auf seine erste Pferdebahn warten. 1865 war es aber so weit. Die Bahn verkehrte zwischen Charlottenburg und dem Berliner Tor. Ein Jahr später erhielt auch die Stadt Hamburg ihre erste Pferdebahn. Weitere Städte folgten. In Kassel entstand im Jahr 1877 eine der ersten Straßenbahnen der Welt, die ohne Pferde auskam. Die Dampfstraßenbahn fuhr 20 Jahre lang vom Königsplatz aus bis nach Wilhelmshöhe. 1897 wurde sie durch eine elektrische Straßenbahn ersetzt. Die allererste elektrische Straßenbahn fuhr jedoch 1881 in Paris, aber nur während einer Ausstellung. Die erste elektrische Straßenbahn, die dauerhaft verkehrte, hatte ihre Jungfernfahrt am 15. Mai 1881 in Berlin in Lichterfelde. Österreich bekam die erste Elektrostraßenbahn am 22. Oktober 1883. Während die Berliner Straßenbahn noch von den Schienen mit Strom versorgt wurde, fuhr ab dem 18. Februar 1884 in Frankfurt die erste Straßenbahn mit Oberleitung.

Die Ausbildung zum Straßenbahnfahrer


Wer Straßenbahnfahrer werden möchte, muss eine ungefähr 3-monatige Ausbildung absolvieren. Bewerber sollten einen Führerschein der Klasse B haben und über gute Deutschkenntnisse verfügen. Die Ausbildung wird in der Regel vergütet und umfasst ca. 50 Fahrstunden.