RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Borreliose

Borreliose wird durch Borrelien hervorgerufen. Die Krankheitserreger werden vorrangig durch Zeckenbisse übertragen.

Borreliose picture alliance / ZB

Borreliose ist die Bezeichnung für unterschiedliche Infektionskrankheiten, die von Bakterien der Gattung Borrelia verursacht werden. Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch Zecken, die das Bakterium beim Blutsaugen übertragen. Da die Bakterien vom Darm der Zecke in den Saugrüssel gelangen müssen, beginnt die Übertragung üblicherweise erst acht bis zwölf Stunden nach dem Zeckenbiss.

In Mitteleuropa ist fast ausschließlich die Lyme-Borreliose relevant, die durch das Bakterium Borrelia burgdorferi ausgelöst wird. Sie wird insbesondere durch den Holzbock – eine Zeckenart – übertragen. Je nach Region sind sechs bis 35 Prozent der Zecken mit Borrelia-Bakterien befallen. Süddeutschland weist eine besonders hohe Konzentration auf. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Zeckenbiss in Deutschland eine Infektion auslöst, liegt bei bis zu sechs Prozent.

Die Erkrankung verläuft in drei Stadien: Nach einer Inkubationszeit von fünf bis 29 Tagen kann sich eine örtliche Hautreizung zeigen. Parallel dazu können grippeähnliche Symptome auftreten. In diesem Stadium hat eine Antibiotika-Therapie beste Erfolgschancen. Ohne Therapie beginnt der Borreliose-Erreger nach etwa einem bis vier Monaten, in andere Körpergewebe zu wandern. In diesem Stadium sind starke Schweißausbrüche und grippeähnliche Symptome typisch, während die Borrelien Organe, Gelenke, Muskeln und Nervensystem angreifen. Bei unbehandelten Lyme-Borreliosen im dritten Stadium entwickeln die Erkrankten langfristig chronische Schädigungen, die nicht rückgängig zu machen sind.

Zecken lauern dort, wo sie feuchtes Gras oder Büsche finden. Die beste Prophylaxe gegen eine Infektion mit Borreliose-Bakterien besteht in der regelmäßigen Inspektion von Achselhöhlen, Leistenbeugen, Haaransatz und anderen feuchtwarmen Körperregionen.

Weitere Informationen über Borreliose erhalten Sie bei RTL.de.