Nichts ist unmöglich

Studium ohne Abitur - so kommen Sie zu einem akademischen Abschluss

Studium ohne Abitur
© dpa, Philipp von Ditfurth, pvd bwe

07. Juli 2020 - 10:15 Uhr

Studium ohne Abitur: Es gibt viele Möglichkeiten

Wie sagt man so schön: "Viele Wege führen nach Rom" und genau so ist es auch, wenn es darum geht einen akademischen Abschluss zu erreichen. Der Standard ist ein Abitur und dann ab an die Uni. Ein weiterer Standard ist das Fachabitur. Hier kommt zum (Fach)Abitur noch ein einschlägiges Praktikum oder eine einschlägige Berufsausbildung hinzu. Was aber, wenn man gar kein Abitur hat? Auch dann ist ein akademischer Abschluss absolut möglich.

16 Bundesländer, 16 Regelungen - aber eine gibt es überall

ARCHIV - Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem Hörsaal der Ruhr-Universität in Bochum teilweise auf den Treppen und hören eine Vorlesung der Amerikanistik. Bund und Länder fürchten auch zum kommenden Herbst erneut ein Einschreibchaos an den Hochsch
Run auf Hochschulen
© dpa, Fabian Stratenschulte

Grundsätzlich gelten in allen 16 Bundesländern unterschiedliche Regelungen für ein Studium ohne Abitur und zwar unabhängig davon, ob es sich um eine staatliche Hochschule, eine private Hochschule oder ein Fernstudium handelt.

Was aber in allen Bundesländern gleich ist, ist die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für Inhaber beruflicher Aufstiegsfortbildungen. Heißt im Klartext, wer einen Meister, Techniker oder Fachwirt hat, kann an jeder Uni alles studieren. Somit kann auch ein Metallbaumeister Medizin studieren und Arzt werden.

So geht es auch ohne Aufstiegsförderung

 Children disturbing father s video call model released Symbolfoto property released MFF05174
NRW erkennt Kindererziehungszeiten nach der Berufsausbildung an
© imago images/Westend61, Mareen Fischinger via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Studieren ohne Abitur ist aber auch möglich, wenn man keine Aufstiegsfortbildung absolviert hat. Die Regelungen hierfür sind aber, wie schon angesprochen, von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

So kann man in Baden-Württemberg ohne Abitur fachgebunden studieren, wenn man eine Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufstätigkeit in diesem Beruf nachweisen kann. Zusätzlich muss man auch noch eine Eignungsprüfung bestehen.

In Nordrhein-Westfalen gibt es diese Eignungsprüfung nicht. Außerdem können hier Menschen mit einer Berufsausbildung und Berufspraxis auch Fächer studieren, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem ursprünglichen Beruf stehen. Hierzu kann man entweder ein Probestudium beginnen oder an einer Zugangsprüfung teilnehmen. Übrigens werden Kindererziehungszeiten nach der Ausbildung als Praxisjahre anerkannt.

Informationen finden? Nicht ganz einfach!

Und genau so geht es mit jedem Bundesland weiter. Überall ist das Studium ohne Abitur möglich, aber überall gibt es in den Zugangsbedingungen kleine Abweichungen. Alle notwendigen Informationen für ihr Bundesland finden Sie jeweils auf den Seiten der zuständigen Landesministerien. Allerdings muss man sagen, dass hier mit teils sehr eigenwilligen Suchbegriffen gearbeitet werden muss.

In unserem Beispiel Baden-Württemberg führt der Suchbegriff "Studieren ohne Abitur" zu keinem großen Erfolg, wohingegen der Suchbegriff "Hochschulzugang" die notwendigen Informationen liefert.

Wenn Sie bereits eine Hochschule ausgewählt haben, können Sie sich auch dort bei der Studienberatung informieren. Das geht mit Sicherheit schneller als über die Seiten der Ministerien und gibt Ihnen einen ersten Eindruck von der gewählten Hochschule.

Sonderfall Kunst

News Bilder des Tages FRANCE - STREET ART IN HOMAGE OF MEDICAL STAFF IN PARIS Street art posters in homage to the medical staff stuck on an outside wall of the Tenon hospital in the 20th district. Daily illustration made outoor during the Coronavirus
Beim Kunststudium reicht oft bereits die Mittlere Reife
© imago images/Hans Lucas, Amaury Cornu via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Und noch ein Tipp: Wenn es um ein Kunststudium geht, reicht oft sogar die Mittlere Reife. Allerdings muss man eine Begabtenprüfung ablegen. Hierzu muss zunächst eine Mappe mit selbstgefertigten künstlerischen Arbeiten vorgelegt werden, alles Weitere ist dann von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich.

Auch interessant