In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Microsoft Surface-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Das ist das Microsoft Surface Pro 6

Welche Microsoft Surface Modelle gibt es in einem Testvergleich? Die Microsoft Surface Pro Reihe stellt verschiedene Spitzenmodelle, die mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität, einer hohen Performance und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten überzeugen. Wenn Sie das Microsoft Surface Pro 6 in die engere Wahl genommen haben, können Sie sich zwischen verschiedenen Ausstattungsvarianten entscheiden. Da der Preis die Ausstattung bestimmt, ist das günstigere Einstiegsmodell der Reihe aus dem Jahre 2018 für Sie eventuell die beste Wahl. Wie alle Modelle des Microsoft Surface wird auch das Pro 6 als 2-in-1 Notebook beworben, aber ohne klassische Tastatur ausgeliefert. Diese müssen Sie separat erwerben.

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit 128 GB und 256 GB Arbeitsspeicher. Zudem unterscheiden sich die Microsoft Surface Pro 6 Modelle in dem eingebauten Prozessor. Das Einstiegsmodell arbeitet mit einem Intel i5 Prozessor. Wenn Sie sich für die teurere Variante entscheiden, kommt ein Intel i7 Prozessor zum Einsatz.

Überlegen Sie vorab, wie Sie das Hybrid-Tablet verwenden möchten und wählen dann die für Sie passende Variante.

Kein Kühler im Einstiegsmodell

Die Unterschiede zwischen dem Microsoft Surface Pro 6 mit i5 Prozessor und dem größeren Modell mit i7 Prozessor liegen im Detail. Optisch gleichen sich beide Modelle absolut, und auch in Bezug auf die Anschlüsse und weitere Ausstattungsmerkmale wie Kameras und Displayauflösung sind beide Microsoft Surface Pro 6 identisch. Microsoft hat jedoch in dem größeren Modell mit i7 Prozessor einen Kühler verbaut. Dieser fehlt in der Variante mit i5-Prozessor, sodass Sie mit diesem Modell absolut geräuschlos arbeiten können. Wenn Sie sich für den Microsoft Surface Pro 6 mit i7 Prozessor entscheiden, profitieren Sie in jedem Fall von mehr Rechenleistung und Sie haben doppelten Speicherplatz zur Verfügung.

Darüber hinaus haben Messungen ergeben, dass die größere 256 GB SSD-Festplatte schneller ist. Sie erzielen bei der Entscheidung für dieses Modell somit einen Performancegewinn. Wenn Sie die Rechenleistung des Microsoft SurfacePro 6 mit i7 Prozessor jedoch vollständig ausreizen, kann der Lüfter anspringen.

Ein flüsterleises Arbeiten ist somit nicht mehr möglich. Dies kann zum Problem werden, wenn Sie mit dem Gerät in der Schule oder in der Universität arbeiten, oder wenn es wichtig ist, dass an Ihrem Arbeitsplatz absolute Ruhe herrscht. Beziehen Sie das Ausstattungsmerkmal Lüfter somit in Ihre Kaufentscheidung ein, indem Sie vorab überlegen, wo und in welchem Maße Sie das Microsoft Surface Pro 6 nutzen möchten.

Schnelle SSD-Festplatte im Spitzenmodell

Das Spitzenmodell des Microsoft Surface Pro 6 mit i7 Prozessor bietet nicht nur mehr Performance, sondern auch eine größere Festplatte. Im Test wird deutlich, dass in beiden Modellen eine SSD-Festplatte von Toshiba zum Einsatz kommt. Das Microsoft Surface Pro 6 mit i5 Prozessor wird mit 128 GB Speicher ausgeliefert. Das Spitzenmodell des Microsoft Surface Pro 6 mit i7-Prozessor hat mit 256 GB den doppelten Speicherplatz.

Zudem können Sie deutlich schneller auf die Festplatte zugreifen, denn der Zugewinn an Geschwindigkeit beträgt im Test 30 Prozent. Wenn Ihnen eine hohe Geschwindigkeit beim Dateizugriff wichtig ist, ist der größere Microsoft Surface Pro 6 für Sie trotz des höheren Anschaffungspreises eine gute Wahl.

Leistung und Qualität des Displays

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Microsoft Surface Testsieger im Test und VergleicGrundsätzlich kommt sowohl im Microsoft Surface Pro 6 mit i5-Prozessor als auch in dem größeren Modell mit i7-Prozessor ein identisches Display zum Einsatz. Die Größe des Microsoft Surface Pro 6 Displays wird vom Hersteller mit 12,3 Zoll angegeben. Das Seitenverhältnis von 3:2 erlaubt verschiedenste Anwendungen in dem bestmöglichen Format. Besonders positiv fällt in beiden Varianten das Kontrastverhältnis von 1.447:1 auf. Im Test der beiden Modelle gibt es kleine Unterschiede in der Leistungsfähigkeit des Displays. So hat der Microsoft Surface Pro 6 mit i5 Prozessor ein geringfügig höheren Schwarzwert und einen besseren Kontrast.

Auch der Colorchecker, der die Qualität der Farben bestimmt, zeigt beim Microsoft Surface Pro 6 mit i5-Prozessor etwas bessere Werte. Die Helligkeit in der Bildmitte ist bei dem Modell mit i5-Prozessor ebenfalls etwas höher. Da die Werte jedoch nur sehr geringfügig voneinander abweichen, ist der Microsoft SurfacePro 6 in beiden Varianten bezogen auf die Qualität des Displays eine sehr gute Wahl. Dies zeigt sich sehr deutlich im Vergleich mit anderen Modellen von Microsoft, aber auch mit Modellen von renommierten Herstellern wie Dell oder HP, die im Display Test auf nicht so gute Werte kommen.

Leistung der Grafikkarte

Beide Varianten des Microsoft Surface Pro 6 werden mit einer identischen Grafikkarte ausgeliefert. Dabei handelt es sich um eine Intel UHD Graphics 620, die sowohl in Kombination mit dem i5- als auch mit dem i7-Prozessor eine sehr gute Leistung erbringt. Im 3D Mark Test ergeben sich Unterschiede, die jedoch marginal sind und bei der Arbeit kaum ins Gewicht fallen werden. So schafft das Modell im Microsoft Surface Pro 6 mit i7-Prozessor 10.213 Points, während die Grafikkarte mit i5-Prozessor mit 9.769 Points etwas weniger Performance zeigt.

Hierbei handelt es sich jedoch um Messwerte aus dem Labor, die Sie in Ihrer Kaufentscheidung nicht wesentlich beeinflussen müssen. Wenn Sie mit der grundlegenden Ausstattung des Microsoft Surface Pro 6 mit i5 Prozessor zufrieden sind und nicht mehr Geld ausgeben möchten, wird Sie die Grafikleistung des kleineren Microsoft Surface Pro 6 in jedem Fall überzeugen.

Gaming-Performance auf dem Prüfstand

Microsoft Surface Pro 6 Gaming-Performance auf dem PrüfstandMit dem Microsoft Surface Pro 6 entscheiden Sie sich für ein 2-in-1 Notebook, das vornehmlich als Arbeitsgerät und nicht als Spielecomputer entwickelt wurde. Dennoch ist es möglich, Games auf dem Microsoft Surface Pro 6 zu spielen.

Im Test zeigt sich, dass die Leistung beim Spielen trotz der unterschiedlichen Prozessoren grundsätzlich nahezu identisch ist. Es kommt jedoch auf die Spiele an. So gibt es Games, bei denen Sie gar keinen Unterschied bemerken, und andere, bei denen der Leistungsunterschied bis zu 50 Prozent betragen kann.

Temperatur und Energieverwaltung

Auch diese beiden Komponenten wurden in die Messungen einbezogen. Der Stromverbrauch ist beim Microsoft SurfacePro 6 mit i5 Prozessor etwas höher, was sich in einer geringeren Akkulaufleistung niederschlägt. Wenn Sie auf eine sehr hohe Akkuleistung Wert legen, sollten Sie sich für das Spitzenmodell entscheiden. Im Bereich der Wärmeentwicklung gibt es hingegen nur marginale Unterschiede, die Sie vernachlässigen können.

Dass das Microsoft Surface Pro 6 mit i7 Prozessor keine deutlich höhere Wärmeentwicklung aufweist, ist auf den Lüfter zurückzuführen. Dieser fehlt im i5-Modell und sorgt beim Spitzenmodell dafür, dass sich das Gerät auch bei voller Leistung nicht überhitzen kann.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (572 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...